Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 10ObS22/90 10ObS82/90 1...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0043404

Geschäftszahl

10ObS22/90; 10ObS82/90; 10ObS220/90; 10ObS390/90; 10ObS349/88; 10ObS19/91; 10ObS71/91; 10ObS86/91; 10ObS103/91; 10ObS163/91; 10ObS167/91; 10ObS187/91; 10ObS317/91; 10ObS356/91; 10ObS11/92; 10ObS83/92; 10ObS259/92; 10ObS86/92; 10ObS3/93; 10ObS96/93; 10ObS135/94; 10ObS210/94; 10ObS154/00w; 10ObS246/01a; 10ObS140/02i; 10ObS422/02k; 8Ob108/03w; 6Ob216/06t; 8Ob55/07g; 3Ob211/08p; 10ObS146/08f; 1Ob198/09p; 6Ob43/10g; 4Ob113/10m; 6Ob158/10v; 5Ob206/10w; 10ObS100/11w; 16Ok8/10; 7Ob85/12v; 10ObS54/13h; 10ObS61/13p; 10ObS59/13v; 10ObS95/13p; 10ObS90/13b; 16Ok6/12; 10ObS164/13k; 7Ob215/13p; 3Ob6/14z; 10ObS65/14b; 10ObS81/14f; 10ObS138/14p; 1Ob135/14f; 3Ob95/15i; 10Ob46/15k; 4Ob125/15h; 9ObA36/16h; 10ObS143/16a; 8ObA53/16a; 6Ob250/16g; 3Ob184/17f; 1Ob168/17p; 6Ob229/17w; 5Ob110/18i; 7Ob49/19k

Entscheidungsdatum

06.02.1990

Norm

ZPO §503 Abs1 Z2 C3b
ZPO §503 Abs1 Z4 E4c5

Rechtssatz

Die Anfechtung der Ergebnisse von Sachverständigengutachten ist mittels Revision nur insoweit möglich, als dabei ein Verstoß gegen zwingende Denkgesetze oder zwingende Gesetze des sprachlichen Ausdrucks unterlaufen ist.

Entscheidungstexte

  • 10 ObS 22/90
    Entscheidungstext OGH 06.02.1990 10 ObS 22/90
  • 10 ObS 82/90
    Entscheidungstext OGH 13.03.1990 10 ObS 82/90
  • 10 ObS 220/90
    Entscheidungstext OGH 12.06.1990 10 ObS 220/90
  • 10 ObS 390/90
    Entscheidungstext OGH 18.12.1990 10 ObS 390/90
  • 10 ObS 349/88
    Entscheidungstext OGH 24.01.1989 10 ObS 349/88
    Vgl; Veröff: SSV - NF 3/14
  • 10 ObS 19/91
    Entscheidungstext OGH 29.01.1991 10 ObS 19/91
    Beisatz: Und dieser Verstoß die Unrichtigkeit des Gutachtens zur Folge hat (SSV - NF 2/74). (T1)
    Veröff: SSV - NF 5/6
  • 10 ObS 71/91
    Entscheidungstext OGH 26.02.1991 10 ObS 71/91
  • 10 ObS 86/91
    Entscheidungstext OGH 26.03.1991 10 ObS 86/91
  • 10 ObS 103/91
    Entscheidungstext OGH 30.04.1991 10 ObS 103/91
  • 10 ObS 163/91
    Entscheidungstext OGH 11.06.1991 10 ObS 163/91
  • 10 ObS 167/91
    Entscheidungstext OGH 09.07.1991 10 ObS 167/91
  • 10 ObS 187/91
    Entscheidungstext OGH 09.07.1991 10 ObS 187/91
  • 10 ObS 317/91
    Entscheidungstext OGH 12.11.1991 10 ObS 317/91
  • 10 ObS 356/91
    Entscheidungstext OGH 14.01.1992 10 ObS 356/91
  • 10 ObS 11/92
    Entscheidungstext OGH 28.01.1992 10 ObS 11/92
  • 10 ObS 83/92
    Entscheidungstext OGH 28.04.1992 10 ObS 83/92
  • 10 ObS 259/92
    Entscheidungstext OGH 24.11.1992 10 ObS 259/92
  • 10 ObS 86/92
    Entscheidungstext OGH 28.04.1992 10 ObS 86/92
  • 10 ObS 3/93
    Entscheidungstext OGH 18.02.1993 10 ObS 3/93
  • 10 ObS 96/93
    Entscheidungstext OGH 15.06.1993 10 ObS 96/93
  • 10 ObS 135/94
    Entscheidungstext OGH 19.07.1994 10 ObS 135/94
  • 10 ObS 210/94
    Entscheidungstext OGH 25.10.1994 10 ObS 210/94
  • 10 ObS 154/00w
    Entscheidungstext OGH 27.06.2000 10 ObS 154/00w
  • 10 ObS 246/01a
    Entscheidungstext OGH 04.09.2001 10 ObS 246/01a
    Auch
  • 10 ObS 140/02i
    Entscheidungstext OGH 16.04.2002 10 ObS 140/02i
    Beis wie T1
  • 10 ObS 422/02k
    Entscheidungstext OGH 28.01.2003 10 ObS 422/02k
    Beisatz: Beschränkt sich der Sachverständige im Rahmen seiner Erkenntnisquellen und Schlussfolgerungen auf die Beurteilung naturwissenschaftlicher, medizinischer Fragen, so liegt darin kein Verstoß gegen die Denkgesetze, mögen auch andere Beweisergebnisse in eine andere Richtung weisen. (T2)
  • 8 Ob 108/03w
    Entscheidungstext OGH 30.10.2003 8 Ob 108/03w
  • 6 Ob 216/06t
    Entscheidungstext OGH 12.10.2006 6 Ob 216/06t
    Auch
  • 8 Ob 55/07g
    Entscheidungstext OGH 12.05.2007 8 Ob 55/07g
    Vgl auch
  • 3 Ob 211/08p
    Entscheidungstext OGH 19.11.2008 3 Ob 211/08p
    Auch
  • 10 ObS 146/08f
    Entscheidungstext OGH 25.11.2008 10 ObS 146/08f
  • 1 Ob 198/09p
    Entscheidungstext OGH 13.10.2009 1 Ob 198/09p
  • 6 Ob 43/10g
    Entscheidungstext OGH 19.03.2010 6 Ob 43/10g
  • 4 Ob 113/10m
    Entscheidungstext OGH 31.08.2010 4 Ob 113/10m
  • 6 Ob 158/10v
    Entscheidungstext OGH 01.09.2010 6 Ob 158/10v
  • 5 Ob 206/10w
    Entscheidungstext OGH 08.03.2011 5 Ob 206/10w
  • 10 ObS 100/11w
    Entscheidungstext OGH 04.10.2011 10 ObS 100/11w
    Auch
  • 16 Ok 8/10
    Entscheidungstext OGH 12.12.2011 16 Ok 8/10
    Beisatz: Hier: Kartellverfahren. (T3)
    Veröff: SZ 2011/148
  • 7 Ob 85/12v
    Entscheidungstext OGH 30.05.2012 7 Ob 85/12v
  • 10 ObS 54/13h
    Entscheidungstext OGH 16.04.2013 10 ObS 54/13h
  • 10 ObS 61/13p
    Entscheidungstext OGH 28.05.2013 10 ObS 61/13p
  • 10 ObS 59/13v
    Entscheidungstext OGH 28.05.2013 10 ObS 59/13v
  • 10 ObS 95/13p
    Entscheidungstext OGH 23.07.2013 10 ObS 95/13p
  • 10 ObS 90/13b
    Entscheidungstext OGH 23.07.2013 10 ObS 90/13b
  • 16 Ok 6/12
    Entscheidungstext OGH 02.12.2013 16 Ok 6/12
    Vgl auch; Beis wie T3
  • 10 ObS 164/13k
    Entscheidungstext OGH 19.11.2013 10 ObS 164/13k
  • 7 Ob 215/13p
    Entscheidungstext OGH 11.12.2013 7 Ob 215/13p
    Auch; Beisatz: Mit Rechtsrüge wären die Gutachtensergebnisse nur bekämpfbar, wenn dabei ein Verstoß gegen zwingende Denkgesetze, (sonstige) Erfahrungssätze oder zwingende Gesetze des sprachlichen Ausdrucks unterlaufen wäre. (T4)
  • 3 Ob 6/14z
    Entscheidungstext OGH 19.02.2014 3 Ob 6/14z
    Auch; Beis wie T1
  • 10 ObS 65/14b
    Entscheidungstext OGH 17.06.2014 10 ObS 65/14b
  • 10 ObS 81/14f
    Entscheidungstext OGH 26.08.2014 10 ObS 81/14f
  • 10 ObS 138/14p
    Entscheidungstext OGH 25.11.2014 10 ObS 138/14p
    Beis wie T4
  • 1 Ob 135/14f
    Entscheidungstext OGH 22.10.2014 1 Ob 135/14f
    Auch; Beis wie T1
  • 3 Ob 95/15i
    Entscheidungstext OGH 20.05.2015 3 Ob 95/15i
    Auch; Beis wie T1
  • 10 Ob 46/15k
    Entscheidungstext OGH 30.06.2015 10 Ob 46/15k
    Beis wie T1; Beis wie T4
  • 4 Ob 125/15h
    Entscheidungstext OGH 17.11.2015 4 Ob 125/15h
    Auch; Beis wie T4; Beisatz: Hier: Ermittlung von Verkaufszahlen durch den Sachverständigen. (T5)
  • 9 ObA 36/16h
    Entscheidungstext OGH 18.03.2016 9 ObA 36/16h
  • 10 ObS 143/16a
    Entscheidungstext OGH 20.12.2016 10 ObS 143/16a
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 8 ObA 53/16a
    Entscheidungstext OGH 30.08.2016 8 ObA 53/16a
    Auch
  • 6 Ob 250/16g
    Entscheidungstext OGH 25.10.2017 6 Ob 250/16g
    Vgl; Beisatz: Hier: Bei einem Gutachten, ob die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung eingehalten wurden, ist die Bewertung einer Forderung als Tatsachenfeststellung ebenso einer Überprüfung durch den Obersten Gerichtshof entzogen wie die zu diesem Ergebnis führenden Methoden und Annahmen zB über die Einbringlichkeit der Forderung, die Wahrscheinlichkeit und Dauer der Tilgung und die gewählten Abzinsungszinssätze. (T6)
  • 3 Ob 184/17f
    Entscheidungstext OGH 22.11.2017 3 Ob 184/17f
    Beis wie T2
  • 1 Ob 168/17p
    Entscheidungstext OGH 30.01.2018 1 Ob 168/17p
    Auch
  • 6 Ob 229/17w
    Entscheidungstext OGH 28.03.2018 6 Ob 229/17w
  • 5 Ob 110/18i
    Entscheidungstext OGH 03.10.2018 5 Ob 110/18i
    Auch
  • 7 Ob 49/19k
    Entscheidungstext OGH 24.04.2019 7 Ob 49/19k

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1990:RS0043404

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

04.06.2019

Dokumentnummer

JJR_19900206_OGH0002_010OBS00022_9000000_001