Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 2Ob115/75 4Ob83/75 8Ob1...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0042180

Geschäftszahl

2Ob115/75; 4Ob83/75; 8Ob104/78; 1Ob22/78 (1Ob23/78); 5Ob642/80; 9ObA15/12i

Entscheidungsdatum

19.06.1975

Norm

ZPO §467 Z3 Cb3
ZPO §506 Cb3

Rechtssatz

Wenn der Inhalt der Berufungsausführungen den Rechtsmittelantrag sachlich nicht zur Gänze begründet, liegt kein Formalverstoß im Sinne des § 471 Z 3 ZPO vor. In einem solchen Fall ist die Berufung nicht nach § 471 Z 3 ZPO zu verwerfen, sondern in diesem Umfange meritorisch abzuweisen (vgl dazu 1 Ob 115/65). (Der Berufungsantrag war auf vollständige Klagsabweisung gerichtet, obgleich - in der Berufungsausführung - bloß Mitverschulden geltend gemacht und ein zahlenmäßig bestimmter Betrag als angemessen anerkannt worden war).

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 115/75
    Entscheidungstext OGH 19.06.1975 2 Ob 115/75
    Veröff: JBl 1975,550
  • 4 Ob 83/75
    Entscheidungstext OGH 03.02.1976 4 Ob 83/75
  • 8 Ob 104/78
    Entscheidungstext OGH 27.09.1978 8 Ob 104/78
    Vgl; Veröff: ZVR 1979/276 S 333
  • 1 Ob 22/78
    Entscheidungstext OGH 15.12.1978 1 Ob 22/78
  • 5 Ob 642/80
    Entscheidungstext OGH 24.06.1980 5 Ob 642/80
  • 9 ObA 15/12i
    Entscheidungstext OGH 20.06.2012 9 ObA 15/12i
    nur: Wenn der Inhalt der Berufungsausführungen den Rechtsmittelantrag sachlich nicht zur Gänze begründet, liegt kein Formalverstoß im Sinne des § 471 Z 3 ZPO vor. In einem solchen Fall ist die Berufung nicht nach § 471 Z 3 ZPO zu verwerfen, sondern in diesem Umfange meritorisch abzuweisen. (T1)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1975:RS0042180

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

09.08.2012

Dokumentnummer

JJR_19750619_OGH0002_0020OB00115_7500000_001