Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 7Ob540/87 9ObA75/94 5Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0041454

Geschäftszahl

7Ob540/87; 9ObA75/94; 5Ob105/97w; 7Ob304/04p; 9ObA71/06s; 1Ob134/07y; 7Ob254/10v; 5Ob103/11z; 2Ob180/12b; 9ObA56/16z; 9Ob50/17v; 9Ob39/18b

Entscheidungsdatum

05.03.1987

Norm

ZPO §411 Aa
ZPO §411 Bb

Rechtssatz

Ungeachtet des Fehlens einer materiellen Rechtskraftwirkung kommt der Vorentscheidung eine Bindungswirkung bezüglich der für das vorliegende Verfahren maßgeblichen Vorfrage der auffallenden Sorglosigkeit der Rechtsvorgänger der Antragsteller zu. Diese Bindungswirkung führt aber nicht zu einer Zurückweisung des Antrages, sondern zur Notwendigkeit einer Sachentscheidung. Maßgebend für die Beurteilung der Bindungswirkung ist der Spruch der Vorentscheidung, doch sind die Entscheidungsgründe zur Auslegung des Spruches heranzuziehen. Bei abweislichen Entscheidungen beschränkt sich die Bindungswirkung auf die maßgeblichen Abweisungsgründe.

Entscheidungstexte

  • 7 Ob 540/87
    Entscheidungstext OGH 05.03.1987 7 Ob 540/87
    Veröff: SZ 60/43 = RZ 1988/61 S 225
  • 9 ObA 75/94
    Entscheidungstext OGH 08.06.1994 9 ObA 75/94
    Auch; nur: Maßgebend für die Beurteilung der Bindungswirkung ist der Spruch der Vorentscheidung, doch sind die Entscheidungsgründe zur Auslegung des Spruches heranzuziehen. Bei abweislichen Entscheidungen beschränkt sich die Bindungswirkung auf die maßgeblichen Abweisungsgründe. (T1)
  • 5 Ob 105/97w
    Entscheidungstext OGH 24.06.1997 5 Ob 105/97w
    Auch; nur T1; Beisatz: Hier: Bindungswirkung eines rechtskräftigen strafgerichtlichen Erkenntnisses. (T2)
  • 7 Ob 304/04p
    Entscheidungstext OGH 22.12.2004 7 Ob 304/04p
    Auch; nur T1
  • 9 ObA 71/06s
    Entscheidungstext OGH 11.08.2006 9 ObA 71/06s
    Auch; nur: Bei abweislichen Entscheidungen beschränkt sich die Bindungswirkung auf die maßgeblichen Abweisungsgründe. (T3)
  • 1 Ob 134/07y
    Entscheidungstext OGH 22.10.2007 1 Ob 134/07y
    Auch; nur: Maßgebend für die Beurteilung der Bindungswirkung ist der Spruch der Vorentscheidung, doch sind die Entscheidungsgründe zur Auslegung des Spruches heranzuziehen. (T4); Veröff: SZ 2007/162
  • 7 Ob 254/10v
    Entscheidungstext OGH 16.02.2011 7 Ob 254/10v
    Auch; nur T3
  • 5 Ob 103/11z
    Entscheidungstext OGH 07.06.2011 5 Ob 103/11z
    Vgl auch; nur ähnlich T3
  • 2 Ob 180/12b
    Entscheidungstext OGH 21.02.2013 2 Ob 180/12b
    nur T1
  • 9 ObA 56/16z
    Entscheidungstext OGH 28.02.2017 9 ObA 56/16z
    Auch
  • 9 Ob 50/17v
    Entscheidungstext OGH 30.10.2017 9 Ob 50/17v
    Auch; nur T3
  • 9 Ob 39/18b
    Entscheidungstext OGH 28.06.2018 9 Ob 39/18b
    nur T3

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1987:RS0041454

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

08.08.2018

Dokumentnummer

JJR_19870305_OGH0002_0070OB00540_8700000_001