Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 6Ob518/92 7Ob279/01g 1O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0039644

Geschäftszahl

6Ob518/92; 7Ob279/01g; 1Ob38/02y; 9ObA41/03z; 10Ob81/04s; 2Ob275/05p; 1Ob205/06p; 4Ob213/06m; 8Ob147/08p; 3Ob53/09d; 8ObA30/09h; 9ObA61/09z; 5Ob103/11z; 2Ob61/11a; 2Ob209/10i; 10ObS151/13y; 10Ob84/15y; 6Ob19/16m; 3Ob7/16z; 1Ob62/17z; 2Ob1/18p; 3Ob143/18b; 2Ob238/17i; 4Ob66/19p

Entscheidungsdatum

27.02.1992

Norm

ZPO §235 Abs5 E
ZPO §237 A
ZPO §483 Abs3

Rechtssatz

Im Rechtsmittelverfahren ist eine Klagseinschränkung, solange eine gänzliche Klagsrücknahme zulässig ist, unter denselben Voraussetzungen wie im Verfahren erster Instanz möglich. Die Einschränkung des Klagebegehrens ist nicht an die Voraussetzungen der Klagsrücknahme gebunden.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 518/92
    Entscheidungstext OGH 27.02.1992 6 Ob 518/92
    Veröff: EvBl 1992/149 S 620 = JBl 1992,724
  • 7 Ob 279/01g
    Entscheidungstext OGH 07.12.2001 7 Ob 279/01g
    Auch; nur: Im Rechtsmittelverfahren ist eine Klagseinschränkung, solange eine gänzliche Klagsrücknahme zulässig ist, unter denselben Voraussetzungen wie im Verfahren erster Instanz möglich. (T1)
  • 1 Ob 38/02y
    Entscheidungstext OGH 11.06.2002 1 Ob 38/02y
    Beisatz: Was für die Antragszurückziehung gilt, muss in gleicher Weise für die Einschränkung eines im Verfahren außer Streitsachen zu verfolgenden Begehrens im Zuge des Rechtsmittelverfahrens gelten, weil § 483 Abs 3 ZPO - wie im Zivilprozess - auch insoweit als Analogiegrundlage heranzuziehen ist. (T2)
  • 9 ObA 41/03z
    Entscheidungstext OGH 27.08.2003 9 ObA 41/03z
    Auch; nur T1
  • 10 Ob 81/04s
    Entscheidungstext OGH 23.11.2004 10 Ob 81/04s
  • 2 Ob 275/05p
    Entscheidungstext OGH 01.12.2005 2 Ob 275/05p
    Auch; Beisatz: Hier: Klagseinschränkung in der Revisionsbeantwortung. (T3)
  • 1 Ob 205/06p
    Entscheidungstext OGH 27.02.2007 1 Ob 205/06p
    Vgl; Beisatz: Vor einer Entscheidung des Rechtsmittelgerichts ist die Klagseinschränkung auf Kosten jedenfalls dann zulässig, wenn es noch zu einer der Beweisergänzung dienenden mündlichen Berufungsverhandlung kommt. (T4)
  • 4 Ob 213/06m
    Entscheidungstext OGH 23.04.2007 4 Ob 213/06m
    Auch; Beis wie T3; Veröff: SZ 2007/59
  • 8 Ob 147/08p
    Entscheidungstext OGH 23.04.2009 8 Ob 147/08p
    Auch; Beisatz: Hier: Klagseinschränkung in der Revision. (T5)
  • 3 Ob 53/09d
    Entscheidungstext OGH 22.07.2009 3 Ob 53/09d
    Vgl; Veröff: SZ 2009/99
  • 8 ObA 30/09h
    Entscheidungstext OGH 23.03.2010 8 ObA 30/09h
    nur T1
  • 9 ObA 61/09z
    Entscheidungstext OGH 30.06.2010 9 ObA 61/09z
    nur T1; Bem: Parallelverfahren zu 8 ObA 30/09h. (T6)
  • 5 Ob 103/11z
    Entscheidungstext OGH 07.06.2011 5 Ob 103/11z
    Auch; nur T1; Beisatz: Hier: Rekurs gegen den berufungsgerichtlichen Aufhebungsbeschluss. (T7)
  • 2 Ob 61/11a
    Entscheidungstext OGH 16.09.2011 2 Ob 61/11a
    Auch; nur T1; Beisatz: Selbst noch im Revisionsverfahren. (T8)
    Veröff: SZ 2011/115
  • 2 Ob 209/10i
    Entscheidungstext OGH 10.11.2011 2 Ob 209/10i
    Auch; nur T1; Beis wie T8; Beisatz: Hier: Einer Klagseinschränkung im Revisionsverfahren steht die Rechtskraft des zweitinstanzlichen Zurückweisungsbeschlusses, mit dem im Berufungsverfahren ein diese Klagseinschränkung enthaltender Schriftsatz zurückgewiesen wurde, nicht entgegen. In einem solchen Fall ist auszusprechen, dass die Entscheidungen der Vorinstanzen im Umfang der Klagseinschränkung wirkungslos sind. (T9)
  • 10 ObS 151/13y
    Entscheidungstext OGH 19.11.2013 10 ObS 151/13y
    nur T1
  • 10 Ob 84/15y
    Entscheidungstext OGH 22.10.2015 10 Ob 84/15y
    Auch
  • 6 Ob 19/16m
    Entscheidungstext OGH 23.02.2016 6 Ob 19/16m
    Beis wie T8; Beisatz: Hier: Klagseinschränkung nicht in einer Revisionsbeantwortung, sondern in Form einer gesonderten Bekanntgabe. (T10)
  • 3 Ob 7/16z
    Entscheidungstext OGH 27.04.2016 3 Ob 7/16z
    Auch; Veröff: SZ 2016/48
  • 1 Ob 62/17z
    Entscheidungstext OGH 26.04.2017 1 Ob 62/17z
    Auch; Beisatz: Hier: Klagseinschränkung vor Erhebung des Rekurses der Beklagten gegen den berufungsgerichtlichen Aufhebungsbeschluss. Es hat der Ausspruch zu erfolgen, dass der Beschluss des Gerichts zweiter Instanz und das erstinstanzliche Urteil insoweit als wirkungslos anzusehen sind. (T11)
  • 2 Ob 1/18p
    Entscheidungstext OGH 27.02.2018 2 Ob 1/18p
    Vgl auch; Beisatz: Dies gilt auch im Provisorialverfahren (vgl RS0120298). (T12)
  • 3 Ob 143/18b
    Entscheidungstext OGH 21.09.2018 3 Ob 143/18b
    Auch; nur T1
  • 2 Ob 238/17i
    Entscheidungstext OGH 29.01.2019 2 Ob 238/17i
    Vgl; Beis wie T5
  • 4 Ob 66/19p
    Entscheidungstext OGH 28.05.2019 4 Ob 66/19p

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1992:RS0039644

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

25.07.2019

Dokumentnummer

JJR_19920227_OGH0002_0060OB00518_9200000_001