Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 6Ob138/70 6Ob104/72 4Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0037076

Geschäftszahl

6Ob138/70; 6Ob104/72; 4Ob583/72; 5Ob17/73; 1Ob147/73; 4Ob312/74; 4Ob25/74; 1Ob118/74; 1Ob754/77; 3Ob639/77; 1Ob681/79; 2Ob564/79; 5Ob562/80; 5Ob653/80; 3Ob542/84; 5Ob314/85; 8Ob553/85; 8Ob17/87; 8Ob596/87; 8Ob7/87; 2Ob2/89; 7Ob14/89; 6Ob653/90; 1Ob601/90; 7Ob514/91; 8Ob615/92; 3Ob509/94; 1Ob35/93; 2Ob67/94; 7Ob530/95; 1Ob628/95; 2Ob69/02i; 7Ob149/03t; 3Ob210/09t; 4Ob154/09i; 4Ob137/11t; 2Ob109/16t; 7Ob246/18d

Entscheidungsdatum

24.06.1970

Norm

ZPO §182
ZPO §226 IIIA

Rechtssatz

Lässt eine Klagserzählung in den Einzelheiten die Deutlichkeit vermissen, so ist dies für sich allein noch kein Grund, das Klagebegehren abzuweisen. Das Gericht hat vielmehr gemäß § 182 ZPO die Parteien zu einer Ergänzung ihres Vorbringens und im Bestreitungsfalle zur Stellung geeigneter Beweisanträge anzuhalten. Erst wenn nach Erfüllung dieser Prozessleitungspflicht der Vortrag rechtserzeugender Tatsachen nicht ausreicht, um den geltend gemachten Anspruch zu begründen, kann das Begehren wegen Unschlüssigkeit abgewiesen werden.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 138/70
    Entscheidungstext OGH 24.06.1970 6 Ob 138/70
    Veröff: JBl 1972,480
  • 6 Ob 104/72
    Entscheidungstext OGH 25.05.1972 6 Ob 104/72
  • 4 Ob 583/72
    Entscheidungstext OGH 20.10.1972 4 Ob 583/72
  • 5 Ob 17/73
    Entscheidungstext OGH 14.02.1973 5 Ob 17/73
    nur: Erst wenn nach Erfüllung dieser Prozessleitungspflicht der Vortrag rechtserzeugender Tatsachen nicht ausreicht, um den geltend gemachten Anspruch zu begründen, kann das Begehren wegen Unschlüssigkeit abgewiesen werden. (T1)
  • 1 Ob 147/73
    Entscheidungstext OGH 03.10.1973 1 Ob 147/73
    nur: Lässt eine Klagserzählung in den Einzelheiten die Deutlichkeit vermissen, so ist dies für sich allein noch kein Grund, das Klagebegehren abzuweisen. Das Gericht hat vielmehr gemäß § 182 ZPO die Parteien zu einer Ergänzung ihres Vorbringens und im Bestreitungsfalle zur Stellung geeigneter Beweisanträge anzuhalten. (T2)
  • 4 Ob 312/74
    Entscheidungstext OGH 02.04.1974 4 Ob 312/74
  • 4 Ob 25/74
    Entscheidungstext OGH 07.05.1974 4 Ob 25/74
    Veröff: Arb 9230
  • 1 Ob 118/74
    Entscheidungstext OGH 10.07.1974 1 Ob 118/74
    nur T1; Veröff: JBl 1975,369
  • 1 Ob 754/77
    Entscheidungstext OGH 01.02.1978 1 Ob 754/77
    Veröff: RZ 1978/120 S 240
  • 3 Ob 639/77
    Entscheidungstext OGH 28.02.1978 3 Ob 639/77
  • 1 Ob 681/79
    Entscheidungstext OGH 29.08.1979 1 Ob 681/79
    Veröff: SZ 52/122
  • 2 Ob 564/79
    Entscheidungstext OGH 18.09.1979 2 Ob 564/79
    nur T1
  • 5 Ob 562/80
    Entscheidungstext OGH 08.07.1980 5 Ob 562/80
  • 5 Ob 653/80
    Entscheidungstext OGH 21.10.1980 5 Ob 653/80
  • 3 Ob 542/84
    Entscheidungstext OGH 30.05.1984 3 Ob 542/84
    Vgl auch; nur T2; Beisatz: Ermöglicht der Klageinhalt dem Gericht nicht die ihm obliegende Prüfung nach allen rechtlichen Gesichtspunkten, so hat es gemäß § 182 ZPO darauf hinzuwirken, dass die für die Entscheidung erheblichen Angaben gemacht und alle nötigen Aufschlüsse gegeben werden. (T3)
  • 5 Ob 314/85
    Entscheidungstext OGH 06.09.1985 5 Ob 314/85
    Auch; nur T1; Veröff: SZ 58/134 = EvBl 1986/141 S 559
  • 8 Ob 553/85
    Entscheidungstext OGH 10.10.1985 8 Ob 553/85
    Auch; nur T2
  • 8 Ob 17/87
    Entscheidungstext OGH 27.08.1987 8 Ob 17/87
    Auch; nur: Das Gericht hat vielmehr gemäß § 182 ZPO die Parteien zu einer Ergänzung ihres Vorbringens und im Bestreitungsfalle zur Stellung geeigneter Beweisanträge anzuhalten. (T4)
  • 8 Ob 596/87
    Entscheidungstext OGH 26.01.1988 8 Ob 596/87
  • 8 Ob 7/87
    Entscheidungstext OGH 21.10.1987 8 Ob 7/87
    nur T2
  • 2 Ob 2/89
    Entscheidungstext OGH 10.05.1989 2 Ob 2/89
  • 7 Ob 14/89
    Entscheidungstext OGH 20.07.1989 7 Ob 14/89
    Auch; nur T2; Beisatz: Hier: Insoweit die Klagebegründung trotz zweimaligem Auftrag zur Ergänzung des Sachvorbringens weiterhin unvollständig blieb, kommt eine neuerliche Ergänzung nicht in Betracht. (T5)
  • 6 Ob 653/90
    Entscheidungstext OGH 06.09.1990 6 Ob 653/90
    Auch; Veröff: WoBl 1991,165
  • 1 Ob 601/90
    Entscheidungstext OGH 19.12.1990 1 Ob 601/90
    Auch
  • 7 Ob 514/91
    Entscheidungstext OGH 14.02.1991 7 Ob 514/91
    Vgl; nur: Lässt eine Klagserzählung in den Einzelheiten die Deutlichkeit vermissen, so ist dies für sich allein noch kein Grund, das Klagebegehren abzuweisen. (T6)
    Veröff: SZ 64/15 = JBl 1991,522
  • 8 Ob 615/92
    Entscheidungstext OGH 15.10.1992 8 Ob 615/92
    Veröff: SZ 65/132
  • 3 Ob 509/94
    Entscheidungstext OGH 13.07.1994 3 Ob 509/94
    Auch; nur T2
  • 1 Ob 35/93
    Entscheidungstext OGH 19.04.1994 1 Ob 35/93
    Auch; Beisatz: Hier: Feststellungsklage (T7)
  • 2 Ob 67/94
    Entscheidungstext OGH 13.10.1994 2 Ob 67/94
  • 7 Ob 530/95
    Entscheidungstext OGH 28.06.1995 7 Ob 530/95
  • 1 Ob 628/95
    Entscheidungstext OGH 22.11.1995 1 Ob 628/95
    Auch; Beis wie T7
  • 2 Ob 69/02i
    Entscheidungstext OGH 21.03.2002 2 Ob 69/02i
  • 7 Ob 149/03t
    Entscheidungstext OGH 05.08.2003 7 Ob 149/03t
    Auch; Beisatz: Eine Anleitungspflicht besteht nur dort nicht, wo vom Kläger nicht einmal im Ansatz ein bestimmter Rechtsgrund geltend gemacht wird, immer aber dann, wenn es um die Ergänzung eines unvollständigen Vorbringens geht, also um eine Undeutlichkeit in den Einzelheiten. (T8)
  • 3 Ob 210/09t
    Entscheidungstext OGH 14.12.2009 3 Ob 210/09t
    Auch; nur T1
  • 4 Ob 154/09i
    Entscheidungstext OGH 19.01.2010 4 Ob 154/09i
    Vgl auch; Veröff: SZ 2010/1
  • 4 Ob 137/11t
    Entscheidungstext OGH 20.12.2011 4 Ob 137/11t
    Auch
  • 2 Ob 109/16t
    Entscheidungstext OGH 28.06.2016 2 Ob 109/16t
  • 7 Ob 246/18d
    Entscheidungstext OGH 24.04.2019 7 Ob 246/18d
    Vgl

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1970:RS0037076

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

11.06.2019

Dokumentnummer

JJR_19700624_OGH0002_0060OB00138_7000000_001