Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 7Ob26/78 6Ob696/78 7Ob6...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0034591

Geschäftszahl

7Ob26/78; 6Ob696/78; 7Ob651/78 (7Ob652/78); 4Ob561/78; 6Ob756/78; 6Ob757/78; 6Ob758/78; 8Ob578/78; 3Ob504/79; 1Ob738/81; 9ObA180/88; 7Ob250/01t; 1Ob45/05g; 7Ob259/05x; 7Ob274/05b; 7Ob156/06a; 7Ob22/10a; 7Ob9/11s; 7Ob201/12b; 7Ob225/14k; 7Ob161/15z; 7Ob222/15w; 3Ob251/15f; 7Ob139/17t; 7Ob47/19s; 7Ob156/20x

Entscheidungsdatum

11.05.1978

Norm

ABGB §1491
AUVB 2012 Art7.1.1
AUVB 2013 Art7.1

Rechtssatz

Der Rechtsverlust tritt bei einer Präklusivfrist auch dann ein, wenn die Geltendmachung des Rechtes während ihrer Laufzeit unverschuldet unterbleiben ist.

Entscheidungstexte

  • 7 Ob 26/78
    Entscheidungstext OGH 11.05.1978 7 Ob 26/78
    Veröff: VersR 1979,169 = ZVR 1979/44 S 52
  • 6 Ob 696/78
    Entscheidungstext OGH 31.08.1978 6 Ob 696/78
    Beisatz: Eine allfällige mangelnde Kenntnis des Anmeldenden von dieser Fallfrist beziehungsweise ihre schuldlose Versäumung ändert an dieser ihrer materiellrechtlichen Wirkung nichts. (T1)
  • 7 Ob 651/78
    Entscheidungstext OGH 07.09.1978 7 Ob 651/78
  • 4 Ob 561/78
    Entscheidungstext OGH 03.10.1978 4 Ob 561/78
  • 6 Ob 756/78
    Entscheidungstext OGH 14.12.1978 6 Ob 756/78
    Auch; Beis wie T1
  • 6 Ob 757/78
    Entscheidungstext OGH 14.12.1978 6 Ob 757/78
    Auch; Beis wie T1
  • 6 Ob 758/78
    Entscheidungstext OGH 14.12.1978 6 Ob 758/78
    Auch; Beis wie T1
  • 8 Ob 578/78
    Entscheidungstext OGH 20.12.1978 8 Ob 578/78
    Beis wie T1
  • 3 Ob 504/79
    Entscheidungstext OGH 31.01.1979 3 Ob 504/79
    Beis wie T1
  • 1 Ob 738/81
    Entscheidungstext OGH 02.12.1981 1 Ob 738/81
    Vgl; Veröff: SZ 54/181 = JBl 1982,537 = ZVR 1983/10 S 17
  • 9 ObA 180/88
    Entscheidungstext OGH 28.09.1988 9 ObA 180/88
    Vgl auch
  • 7 Ob 250/01t
    Entscheidungstext OGH 17.10.2001 7 Ob 250/01t
  • 1 Ob 45/05g
    Entscheidungstext OGH 12.04.2005 1 Ob 45/05g
  • 7 Ob 259/05x
    Entscheidungstext OGH 28.11.2005 7 Ob 259/05x
  • 7 Ob 274/05b
    Entscheidungstext OGH 15.02.2006 7 Ob 274/05b
  • 7 Ob 156/06a
    Entscheidungstext OGH 05.07.2006 7 Ob 156/06a
  • 7 Ob 22/10a
    Entscheidungstext OGH 21.04.2010 7 Ob 22/10a
    Beisatz: Hier: Ausschlussfrist nach Art 7.2.5. ARB 1988. (T2)
  • 7 Ob 9/11s
    Entscheidungstext OGH 09.03.2011 7 Ob 9/11s
    Auch; Beisatz: Hier: Ausschlussfrist des Art 7.1. zweiter Satz AUVB 2001. (T3)
  • 7 Ob 201/12b
    Entscheidungstext OGH 23.01.2013 7 Ob 201/12b
    Beisatz: Hat der Versicherungsnehmer vor Ablauf der Ausschlussfrist keine wie immer gearteten Hinweise darauf, dass sich ein Versicherungsfall während der Vertragszeit ereignet haben könnte, so ist der Anspruchsverlust auch im Fall der unverzüglichen Meldung nach § 33 Abs 1 VersVG als objektiv und subjektiv ungewöhnlich nach § 864a ABGB zu beurteilen. Die Vertragsbestimmung ist insoweit nichtig. (T4)
    Beisatz: Hier: Art 3.3. ARB 2010. (T5)
    Veröff: SZ 2013/5
  • 7 Ob 225/14k
    Entscheidungstext OGH 18.02.2015 7 Ob 225/14k
    Beis wie T3
  • 7 Ob 161/15z
    Entscheidungstext OGH 16.10.2015 7 Ob 161/15z
    Auch
  • 7 Ob 222/15w
    Entscheidungstext OGH 27.01.2016 7 Ob 222/15w
  • 3 Ob 251/15f
    Entscheidungstext OGH 14.06.2016 3 Ob 251/15f
    Auch
  • 7 Ob 139/17t
    Entscheidungstext OGH 24.01.2018 7 Ob 139/17t
  • 7 Ob 47/19s
    Entscheidungstext OGH 28.08.2019 7 Ob 47/19s
    Beisatz: Gegenüber schutzberechtigten Personen widerspricht die Berufung auf eine Ausschlussfrist ganz evident dem Grundsatz gegen Treu und Glauben. (T6)
  • 7 Ob 156/20x
    Entscheidungstext OGH 25.11.2020 7 Ob 156/20x
    Vgl; Beisatz: Hier: Die langjährige Rechtsprechung, wonach die 15-Monats-Klausel in der Unfallversicherung weder gegen § 864a ABGB noch § 879 Abs 3 ABGB verstößt, wird ausnahmslos aufrecht erhalten. (T7)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1978:RS0034591

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

25.01.2021

Dokumentnummer

JJR_19780511_OGH0002_0070OB00026_7800000_006