Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8Ob511/79 7Ob776/79 7Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0034238

Geschäftszahl

8Ob511/79; 7Ob776/79; 7Ob762/81; 5Ob29/82; 4Ob585/83; 7Ob745/83; 4Ob515/83 (4Ob516/83); 5Ob27/84; 5Ob166/86; 5Ob142/92; 5Ob22/93; 5Ob213/00k; 5Ob69/19m

Entscheidungsdatum

14.09.1979

Norm

ABGB §1486 Z1
WEG 1975 §17
WEG 1975 §19

Rechtssatz

Honorarforderungen sowie der Auslagenersatz für bevorschußte Betriebskosten des von den Wohnungseigentümer beauftragten Verwalters verjähren in drei Jahren.

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 511/79
    Entscheidungstext OGH 14.09.1979 8 Ob 511/79
    Veröff: EvBl 1980/50 S 180 = JBl 1980,149 = SZ 52/137
  • 7 Ob 776/79
    Entscheidungstext OGH 17.01.1980 7 Ob 776/79
  • 7 Ob 762/81
    Entscheidungstext OGH 26.11.1981 7 Ob 762/81
    Veröff: JBl 1983,148 = SZ 54/177 = MietSlg 33252
  • 5 Ob 29/82
    Entscheidungstext OGH 22.03.1983 5 Ob 29/82
    Veröff: ImmZ 1984,212 = SZ 56/49 = MietSlg 35275 = MietSlg 35633(10)
  • 4 Ob 585/83
    Entscheidungstext OGH 18.10.1983 4 Ob 585/83
  • 7 Ob 745/83
    Entscheidungstext OGH 29.11.1983 7 Ob 745/83
  • 4 Ob 515/83
    Entscheidungstext OGH 10.01.1984 4 Ob 515/83
    Beisatz: Hier: Stockwerkseigentum: (T1) Beisatz: Unter den Begriff der Betriebskosten werden dabei alle im Zuge der Verwaltung üblicherweise regelmäßig wiederkehrenden Aufwendungen zu verstehen sein, also etwa Heizkosten, Servicegebühren, Rauchfangkehrergebühren, Wassergebühren, Kanalgebühren, Stiegenhausbeleuchtung, Müllabfuhr, Versicherungsprämien, Hausbesorgerkosten, Aufzugkosten, kleinere Reparaturen etc. (T2)
  • 5 Ob 27/84
    Entscheidungstext OGH 29.05.1984 5 Ob 27/84
    Vgl aber; Beisatz: Dreißigjährige Verjährungsfrist bei Anspruch nach § 1042 ABGB (hier: Hausverwalter macht gegen säumigen Wohnungseigentümer rückständige Beiträge zu den Betriebskosten, für die die übrigen Wohnungseigentümer in Vorlage getreten sind, geltend). (T3) Veröff: SZ 57/101
  • 5 Ob 166/86
    Entscheidungstext OGH 04.11.1986 5 Ob 166/86
    Beis wie T3; Veröff: MietSlg 38/46 = ImmZ 1987,78 = JBl 1987,322
  • 5 Ob 142/92
    Entscheidungstext OGH 19.01.1993 5 Ob 142/92
    Beisatz: Diese Verjährungsbestimmung gilt auch für den mit der Verwaltungstätigkeit verbundenen Anspruch auf Auslagenersatz. (T4)
  • 5 Ob 22/93
    Entscheidungstext OGH 16.02.1993 5 Ob 22/93
    Auch; Beis wie T2; Beis wie T3
  • 5 Ob 213/00k
    Entscheidungstext OGH 10.07.2001 5 Ob 213/00k
    Gegenteilig; nur: Auslagenersatz für bevorschußte Betriebskosten des von den Wohnungseigentümer beauftragten Verwalters verjähren in drei Jahren. (T5) Beisatz: Bei Ansprüchen nach § 1042 ABGB gelangt sowohl dann, wenn ein Hausverwalter für einen Wohnungseigentümer in Vorlage getreten ist als auch dann, wenn die übrigen Wohnungseigentümer in Vorlage getreten sind, die 30jährige Verjährungsfrist zur Anwendung. (T6); Veröff: SZ 74/124
  • 5 Ob 69/19m
    Entscheidungstext OGH 31.07.2019 5 Ob 69/19m
    Auch

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1979:RS0034238

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

02.09.2019

Dokumentnummer

JJR_19790914_OGH0002_0080OB00511_7900000_003