Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 3Ob782/54 5Ob408/58 6Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0034016

Geschäftszahl

3Ob782/54; 5Ob408/58; 6Ob88/60; 2Ob378/55; 4Ob118/57; 7Ob265/56; 1Ob5/68; 6Ob149/69; 2Ob356/74; 8Ob92/79; 2Ob90/83; 14Ob126/86; 7Ob690/86; 2Ob27/89; 6Ob1622/91 (6Ob1623/91); 2Ob577/94; 4Ob546/95; 1Ob638/95; 4Ob274/97s; 4Ob303/98g; 1Ob110/99d; 7Ob64/01i; 8Ob51/04i; 6Ob51/05a; 10Ob70/06a; 4Ob72/11h; 6Ob88/11a; 6Ob110/12p; 7Ob9/13v; 6Ob179/14p; 10Ob51/16x; 1Ob190/16x; 1Ob235/17s; 7Ob246/18d

Entscheidungsdatum

16.03.1955

Norm

ABGB §1438 Bd
ABGB §1478
ZPO §391 Abs3 C

Rechtssatz

Ipso iure compensatur. Keine Verjährung der aufrechnungsweise eingewendeten Gegenforderung, wenn diese im Zeitpunkt der Entstehung der Hauptforderung noch nicht verjährt war.

Entscheidungstexte

  • 3 Ob 782/54
    Entscheidungstext OGH 16.03.1955 3 Ob 782/54
    Veröff: SZ 28/76
  • 5 Ob 408/58
    Entscheidungstext OGH 25.02.1959 5 Ob 408/58
  • 6 Ob 88/60
    Entscheidungstext OGH 06.04.1960 6 Ob 88/60
  • 2 Ob 378/55
    Entscheidungstext OGH 27.07.1955 2 Ob 378/55
    Veröff: SZ 28/181
  • 4 Ob 118/57
    Entscheidungstext OGH 26.03.1957 4 Ob 118/57
  • 7 Ob 265/56
    Entscheidungstext OGH 30.05.1956 7 Ob 265/56
  • 1 Ob 5/68
    Entscheidungstext OGH 25.01.1968 1 Ob 5/68
  • 6 Ob 149/69
    Entscheidungstext OGH 02.07.1969 6 Ob 149/69
  • 2 Ob 356/74
    Entscheidungstext OGH 03.07.1975 2 Ob 356/74
    Beisatz: Zeitpunkt, in dem einander die wechselseitigen Forderungen erstmals aufrechenbar gegenüberstanden, in dem also frühestens eine gültige - auch außergerichtliche - Aufrechnungserklärung abgegeben werden konnte. (T1)
    Veröff: SZ 48/79
  • 8 Ob 92/79
    Entscheidungstext OGH 21.06.1979 8 Ob 92/79
  • 2 Ob 90/83
    Entscheidungstext OGH 26.04.1983 2 Ob 90/83
    nur: Keine Verjährung der aufrechnungsweise eingewendeten Gegenforderung, wenn diese im Zeitpunkt der Entstehung der Hauptforderung noch nicht verjährt war. (T2)
  • 14 Ob 126/86
    Entscheidungstext OGH 15.07.1986 14 Ob 126/86
    nur T2; Veröff: SZ 59/137 = Arb 10544 = JBl 1987,127 (P Bydlinski)
  • 7 Ob 690/86
    Entscheidungstext OGH 23.10.1986 7 Ob 690/86
    nur T2; Beis wie T1
  • 2 Ob 27/89
    Entscheidungstext OGH 12.04.1989 2 Ob 27/89
    nur T2; Beis wie T1
  • 6 Ob 1622/91
    Entscheidungstext OGH 13.05.1993 6 Ob 1622/91
    nur T2; Veröff: JBl 1994,181 (E Eypeltauer)
  • 2 Ob 577/94
    Entscheidungstext OGH 27.10.1994 2 Ob 577/94
    nur T2
  • 4 Ob 546/95
    Entscheidungstext OGH 11.07.1995 4 Ob 546/95
    nur T2; Beisatz: Waren die Forderungen im Zeitpunkt der Aufrechnungslage nicht verjährt, dann kann die Aufrechnung auch noch nach Ablauf der Verjährungsfrist erklärt werden. Das gilt aber nicht für Forderungen, die im Zeitpunkt der Aufrechnungserklärung infolge Ablaufs einer Ausschlußfrist erloschen sind. (T3)
  • 1 Ob 638/95
    Entscheidungstext OGH 11.03.1996 1 Ob 638/95
    Auch; Beisatz: Die Rückwirkung der Aufrechnungserklärung bewirkt, dass die Kompensation selbst dann noch zulässig ist, wenn die Forderung des Aufrechnenden im Zeitpunkt seiner Aufrechnungserklärung bereits verjährt gewesen wäre. (T4)
    Veröff: SZ 69/57
  • 4 Ob 274/97s
    Entscheidungstext OGH 07.10.1997 4 Ob 274/97s
    Auch
  • 4 Ob 303/98g
    Entscheidungstext OGH 15.12.1998 4 Ob 303/98g
    Auch; Beis wie T4
  • 1 Ob 110/99d
    Entscheidungstext OGH 05.08.1999 1 Ob 110/99d
    Vgl auch; Beisatz: Auch mit verjährten Forderungen kann aufgerechnet werden, sofern sie in dem Zeitpunkt, in dem sich die gegenseitigen Forderungen erstmals aufrechenbar gegenüberstanden, noch nicht verjährt waren. (T5)
  • 7 Ob 64/01i
    Entscheidungstext OGH 23.05.2001 7 Ob 64/01i
    Auch; nur T2; Beis wie T4
  • 8 Ob 51/04i
    Entscheidungstext OGH 28.04.2005 8 Ob 51/04i
    Vgl auch; Beis wie T5
  • 6 Ob 51/05a
    Entscheidungstext OGH 06.10.2005 6 Ob 51/05a
    Beisatz: Die Aufrechnung kann auch noch nach Ablauf der Verjährungsfrist erklärt werden, wenn die Forderungen im Zeitpunkt, in dem sie sich erstmals aufrechenbar gegenüberstanden (Aufrechnungslage), noch nicht verjährt waren. (T6)
  • 10 Ob 70/06a
    Entscheidungstext OGH 27.02.2007 10 Ob 70/06a
    Auch; Beis wie T5; Beis wie T6
  • 4 Ob 72/11h
    Entscheidungstext OGH 22.11.2011 4 Ob 72/11h
    Auch; Beis wie T6
  • 6 Ob 88/11a
    Entscheidungstext OGH 21.12.2011 6 Ob 88/11a
    Vgl auch; Beis wie T6
  • 6 Ob 110/12p
    Entscheidungstext OGH 13.09.2012 6 Ob 110/12p
    Vgl; Beis wie T6; Beisatz: Von dieser Rechtsprechung abzugehen besteht kein Anlass. (T7)
    Bem: Ablehnung kritischer Lehrmeinungen. (T8)
    Veröff: SZ 2012/90
  • 7 Ob 9/13v
    Entscheidungstext OGH 18.02.2013 7 Ob 9/13v
    Auch; Beisatz: Mangels Fälligstellung der Schadenersatzforderung innerhalb der Verjährungsfrist keine Aufrechnungslage. (T9)
  • 6 Ob 179/14p
    Entscheidungstext OGH 01.12.2015 6 Ob 179/14p
    Verstärkter Senat; Auch; Beis wie T5; Veröff: SZ 2015/135
  • 10 Ob 51/16x
    Entscheidungstext OGH 19.07.2016 10 Ob 51/16x
    Beis ähnlich wie T3; Bei wie T5; Beis wie T6
  • 1 Ob 190/16x
    Entscheidungstext OGH 16.03.2017 1 Ob 190/16x
    Auch; Beis wie T9; Beisatz: Hier: Fremdwährungskredit; Die genaue Schadenshöhe ist erst zum Zeitpunkt der Endfälligkeit (oder einer allfälligen früher erfolgten Konvertierung) bezifferbar, sodass hier vor Eintritt der Verjährung eine Aufrechnungslage nicht verwirklicht war. (T10); Veröff: SZ 2017/34
  • 1 Ob 235/17s
    Entscheidungstext OGH 30.01.2018 1 Ob 235/17s
  • 7 Ob 246/18d
    Entscheidungstext OGH 24.04.2019 7 Ob 246/18d
    Vgl auch; Beis wie T5

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1955:RS0034016

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

11.06.2019

Dokumentnummer

JJR_19550316_OGH0002_0030OB00782_5400000_001