Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob538/77 4Ob549/77 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0034013

Geschäftszahl

1Ob538/77; 4Ob549/77; 1Ob621/77; 3Ob529/78; 7Ob724/79 (7Ob725/79); 5Ob536/83; 4Ob160/83; 4Ob146/84; 7Ob624/84; 8Ob616/87; 2Ob109/88; 9ObA148/90; 1Ob2097/96f; 6Ob276/02k; 7Ob143/07s; 3Ob82/08t; 4Ob72/11h; 4Ob241/14s; 4Ob194/15f; 9Ob54/17g; 6Ob206/17p

Entscheidungsdatum

02.03.1977

Norm

ABGB §1438 Cb
ZPO §391 C

Rechtssatz

Die Aufrechnungseinrede im Prozess ist eine bedingte Erklärung, die erst und nur für den Fall wirksam wird, dass das Gericht den Bestand der Hauptforderung bejaht; ob eine Aufrechnung außerhalb des Rechtsstreites erklärt wurde und eingetreten ist, bildet eine Vorfrage für die Entscheidung des Klagebegehren und kommt im Spruch der Entscheidung nicht zum Ausdruck; die Aufrechnungseinrede im Prozess bildet hingegen im Falle des Bestandes der Hauptforderung und der Aufrechenbarkeit den Gegenstand der spruchgemäßen Entscheidung des Gerichtes.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 538/77
    Entscheidungstext OGH 02.03.1977 1 Ob 538/77
    Veröff: SZ 50/35 = EvBl 1978/66 S 184 = JBl 1978,262 (mit Anmerkung von König)
  • 4 Ob 549/77
    Entscheidungstext OGH 08.11.1977 4 Ob 549/77
  • 1 Ob 621/77
    Entscheidungstext OGH 21.11.1977 1 Ob 621/77
  • 3 Ob 529/78
    Entscheidungstext OGH 21.03.1979 3 Ob 529/78
    Veröff: EvBl 1979/171 S 462
  • 7 Ob 724/79
    Entscheidungstext OGH 18.10.1979 7 Ob 724/79
    nur: Die Aufrechnungseinrede im Prozess ist eine bedingte Erklärung, die erst und nur für den Fall wirksam wird, dass das Gericht den Bestand der Hauptforderung bejaht. (T1)
  • 5 Ob 536/83
    Entscheidungstext OGH 28.06.1983 5 Ob 536/83
    nur T1
  • 4 Ob 160/83
    Entscheidungstext OGH 27.11.1984 4 Ob 160/83
    nur T1; Veröff: JBl 1985,634
  • 4 Ob 146/84
    Entscheidungstext OGH 15.01.1985 4 Ob 146/84
    Auch
  • 7 Ob 624/84
    Entscheidungstext OGH 30.07.1985 7 Ob 624/84
    nur T1
  • 8 Ob 616/87
    Entscheidungstext OGH 26.05.1988 8 Ob 616/87
  • 2 Ob 109/88
    Entscheidungstext OGH 11.10.1988 2 Ob 109/88
    nur T1
  • 9 ObA 148/90
    Entscheidungstext OGH 27.06.1990 9 ObA 148/90
  • 1 Ob 2097/96f
    Entscheidungstext OGH 03.10.1996 1 Ob 2097/96f
    Auch; nur T1
  • 6 Ob 276/02k
    Entscheidungstext OGH 10.07.2003 6 Ob 276/02k
    Auch
  • 7 Ob 143/07s
    Entscheidungstext OGH 29.08.2007 7 Ob 143/07s
    Auch; nur T1
  • 3 Ob 82/08t
    Entscheidungstext OGH 11.07.2008 3 Ob 82/08t
    Auch; nur T1
  • 4 Ob 72/11h
    Entscheidungstext OGH 22.11.2011 4 Ob 72/11h
    Auch; nur T1
  • 4 Ob 241/14s
    Entscheidungstext OGH 11.08.2015 4 Ob 241/14s
    Auch
  • 4 Ob 194/15f
    Entscheidungstext OGH 15.12.2015 4 Ob 194/15f
    Auch
  • 9 Ob 54/17g
    Entscheidungstext OGH 28.11.2017 9 Ob 54/17g
    Auch; nur T1; Beisatz: Die Aufrechnungseinrede ist durch ihren Eventualcharakter gekennzeichnet. (T2)
  • 6 Ob 206/17p
    Entscheidungstext OGH 21.12.2017 6 Ob 206/17p
    Auch; nur T1

Schlagworte

Eventualcharakter

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1977:RS0034013

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

20.02.2018

Dokumentnummer

JJR_19770302_OGH0002_0010OB00538_7700000_006