Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 2Ob21/78 8Ob78/86 3Ob54...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0033505

Geschäftszahl

2Ob21/78; 8Ob78/86; 3Ob543/90; 3Ob113/13h; 3Ob133/13z; 7Ob210/13b; 10Ob42/14w; 3Ob209/15d; 7Ob115/15k; 5Ob41/19v

Entscheidungsdatum

30.03.1978

Norm

ABGB §1416

Rechtssatz

Auf die Beschwerlichkeit der einzelnen Schulden für den Schuldner ist erst in letzter Linie, nämlich dann, wenn eine Reihung unter den Gesichtspunkten der bereits eingeforderten und dann der schon fälligen Schulden nicht möglich ist, Bedacht zu nehmen.

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 21/78
    Entscheidungstext OGH 30.03.1978 2 Ob 21/78
    Veröff: SZ 51/24
  • 8 Ob 78/86
    Entscheidungstext OGH 04.06.1987 8 Ob 78/86
    Beisatz: "Eingefordert" ist auch das außergerichtlich Verlangte. (T1)
  • 3 Ob 543/90
    Entscheidungstext OGH 27.06.1990 3 Ob 543/90
    Auch
  • 3 Ob 113/13h
    Entscheidungstext OGH 17.07.2013 3 Ob 113/13h
    Beis wie T1
  • 3 Ob 133/13z
    Entscheidungstext OGH 29.10.2013 3 Ob 133/13z
  • 7 Ob 210/13b
    Entscheidungstext OGH 11.12.2013 7 Ob 210/13b
    Vgl auch
  • 10 Ob 42/14w
    Entscheidungstext OGH 26.08.2014 10 Ob 42/14w
  • 3 Ob 209/15d
    Entscheidungstext OGH 18.11.2015 3 Ob 209/15d
    Auch
  • 7 Ob 115/15k
    Entscheidungstext OGH 19.11.2015 7 Ob 115/15k
  • 5 Ob 41/19v
    Entscheidungstext OGH 25.04.2019 5 Ob 41/19v

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1978:RS0033505

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

24.06.2019

Dokumentnummer

JJR_19780330_OGH0002_0020OB00021_7800000_001