Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 5Ob640/83 1Ob676/84 (1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0032510

Geschäftszahl

5Ob640/83; 1Ob676/84 (1Ob677/84); 5Ob309/87; 5Ob390/87; 1Ob514/93; 4Ob569/94; 1Ob186/97b; 6Ob265/02t; 9Ob57/03b; 1Ob264/03k; 6Ob194/04d; 5Ob39/06f; 5Ob143/07a; 2Ob246/08b; 2Ob13/09i; 8Ob48/12k; 2Ob5/12t; 3Ob116/12y; 1Ob86/12x; 8Ob33/13f; 5Ob50/15m; 6Ob115/18g; 5Ob16/19t

Entscheidungsdatum

05.07.1983

Norm

ABGB §1392 A
ABGB §1396

Rechtssatz

Die Abtretung als kausales Verfügungsgeschäft ist nur dann wirksam, wenn sie auf einem gültigen Grundgeschäft (Verpflichtungsgeschäft, Titel) beruht. Die Unwirksamkeit der Abtretung und den daraus folgenden Mangel der Gläubigerstellung des Klägers kann der Beklagte als abgetretener Schuldner dem Kläger gegenüber einwenden.

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 640/83
    Entscheidungstext OGH 05.07.1983 5 Ob 640/83
    Veröff: RdW 1983,105
  • 1 Ob 676/84
    Entscheidungstext OGH 14.11.1984 1 Ob 676/84
    nur: Die Abtretung als kausales Verfügungsgeschäft ist nur dann wirksam, wenn sie auf einem gültigen Grundgeschäft (Verpflichtungsgeschäft, Titel) beruht. (T1) Veröff: SZ 57/174 = GesRZ 1985,34 = NZ 1985,172
  • 5 Ob 309/87
    Entscheidungstext OGH 28.04.1987 5 Ob 309/87
  • 5 Ob 390/87
    Entscheidungstext OGH 26.01.1988 5 Ob 390/87
    Auch; nur T1; Beisatz: Beweislast trifft den, der sich auf die Zession beruft. (T2)
  • 1 Ob 514/93
    Entscheidungstext OGH 11.05.1993 1 Ob 514/93
    Auch; Beis wie T2; Beisatz: Der Zessionar hat die erforderlichen Beweise für einen gültigen Rechtsgrund zu erbringen, sobald der Zessionsschuldner die Wirksamkeit der Abtretung wegen Fehlens eines tauglichen Titels bestreitet. (T3)
  • 4 Ob 569/94
    Entscheidungstext OGH 06.12.1994 4 Ob 569/94
    nur T1
  • 1 Ob 186/97b
    Entscheidungstext OGH 28.04.1998 1 Ob 186/97b
    Auch
  • 6 Ob 265/02t
    Entscheidungstext OGH 07.11.2002 6 Ob 265/02t
    Auch
  • 9 Ob 57/03b
    Entscheidungstext OGH 10.09.2003 9 Ob 57/03b
    Beis wie T3
  • 1 Ob 264/03k
    Entscheidungstext OGH 12.10.2004 1 Ob 264/03k
    Auch; nur T1; Beis wie T3
  • 6 Ob 194/04d
    Entscheidungstext OGH 21.10.2004 6 Ob 194/04d
  • 5 Ob 39/06f
    Entscheidungstext OGH 30.05.2006 5 Ob 39/06f
    Beis wie T3
  • 5 Ob 143/07a
    Entscheidungstext OGH 13.07.2007 5 Ob 143/07a
    Auch; Beis wie T3
  • 2 Ob 246/08b
    Entscheidungstext OGH 17.12.2008 2 Ob 246/08b
    nur T1; Beis wie T2
  • 2 Ob 13/09i
    Entscheidungstext OGH 29.01.2009 2 Ob 13/09i
    Beis wie T3
  • 8 Ob 48/12k
    Entscheidungstext OGH 24.04.2012 8 Ob 48/12k
    nur T1
  • 2 Ob 5/12t
    Entscheidungstext OGH 15.05.2012 2 Ob 5/12t
    nur T1
  • 3 Ob 116/12y
    Entscheidungstext OGH 11.07.2012 3 Ob 116/12y
  • 1 Ob 86/12x
    Entscheidungstext OGH 01.08.2012 1 Ob 86/12x
    Auch
  • 8 Ob 33/13f
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 8 Ob 33/13f
    Auch; Beisatz: Für die Vollzession ist charakteristisch, dass Titel (Willenseinigung) und Modus zeitlich zusammenfallen und die Rechtszuständigkeit bereits im Zeitpunkt der Zessionsvereinbarung übergeht. (T4); Veröff: SZ 2013/45
  • 5 Ob 50/15m
    Entscheidungstext OGH 28.04.2015 5 Ob 50/15m
    Vgl
  • 6 Ob 115/18g
    Entscheidungstext OGH 28.06.2018 6 Ob 115/18g
    Beis wie T3
  • 5 Ob 16/19t
    Entscheidungstext OGH 13.06.2019 5 Ob 16/19t
    Beis wie T3

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1983:RS0032510

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

08.08.2019

Dokumentnummer

JJR_19830705_OGH0002_0050OB00640_8300000_004