Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 2Ob760/50 6Ob559/81 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0026613

Geschäftszahl

2Ob760/50; 6Ob559/81; 1Ob713/85; 2Ob671/85; 1Ob243/07b; 2Ob111/09a; 10Ob68/17y

Entscheidungsdatum

29.11.1950

Norm

ABGB §1302 A

Rechtssatz

Wenn mehrere Personen durch ihr Handeln einen Schaden schuldhaft herbeiführen, so haften sie grundsätzlich alle für einen und einer für alle, wenn sich die Anteile des Schadens nicht bestimmen lassen, die der Einzelne dem Beschädigten zugefügt hat. Auf die Größe des den Einzelnen treffenden Verschuldens kommt es nicht an, sondern darauf, ob gewisse Teile des angerichteten Schadens nur auf den einen oder anderen Schädiger zurückzuführen sind.

RG vom 11.08.1943; Veröff: DREvBl 1943/247

Entscheidungstexte

  • 2 Ob 760/50
    Entscheidungstext OGH 29.11.1950 2 Ob 760/50
  • 6 Ob 559/81
    Entscheidungstext OGH 18.11.1981 6 Ob 559/81
    Auch; nur: Wenn mehrere Personen durch ihr Handeln einen Schaden schuldhaft herbeiführen, so haften sie grundsätzlich alle für einen und einer für alle, wenn sich die Anteile des Schadens nicht bestimmen lassen, die der Einzelne dem Beschädigten zugefügt hat. (T1) Veröff: EvBl 1982/188 S 639
  • 1 Ob 713/85
    Entscheidungstext OGH 15.01.1986 1 Ob 713/85
    Auch; Veröff: SZ 59/7 = EvBl 1986/118 S 462 = JBl 1986,579
  • 2 Ob 671/85
    Entscheidungstext OGH 18.02.1986 2 Ob 671/85
    Auch
  • 1 Ob 243/07b
    Entscheidungstext OGH 10.06.2008 1 Ob 243/07b
    Auch; nur T1
  • 2 Ob 111/09a
    Entscheidungstext OGH 16.07.2009 2 Ob 111/09a
    Auch
  • 10 Ob 68/17y
    Entscheidungstext OGH 20.02.2018 10 Ob 68/17y
    Auch

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1950:RS0026613

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

29.05.2018

Dokumentnummer

JJR_19501129_OGH0002_0020OB00760_5000000_002