Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob563/74 7Ob165/74 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0026584

Geschäftszahl

4Ob563/74; 7Ob165/74; 1Ob22/75; 4Ob549/76; 5Ob519/77; 3Ob518/77; 1Ob10/79; 5Ob538/80 (5Ob539/80); 1Ob516/81; 5Ob628/81; 5Ob664/81; 1Ob608/81; 5Ob584/81; 4Ob567/81; 5Ob715/82; 3Ob681/82 (3Ob682/82); 3Ob557/83; 4Ob505/83; 5Ob520/85; 8Ob659/85; 7Ob550/86; 7Ob534/87; 4Ob557/87 (4Ob558/87); 2Ob685/87; 8Ob593/87; 8Ob645/87; 5Ob556/88; 2Ob586/88; 2Ob44/89; 1Ob516/89; 7Ob568/89 (7Ob569/89, 7Ob570/89); 1Ob674/90; 2Ob555/90; 7Ob555/91; 8Ob555/91; 1Ob503/94; 9Ob508/94; 1Ob637/94; 4Ob1629/95; 7Ob2113/96b; 4Ob129/97t; 1Ob33/97b; 3Ob2034/96f; 9Ob327/97x; 4Ob264/98x; 2Ob303/98t; 6Ob288/98s; 6Ob82/99y; 2Ob67/01v; 10Ob297/00z; 7Ob177/03k; 7Ob302/03t; 6Ob247/04y; 3Ob230/04a; 9Ob37/05i; 7Ob23/06t; 3Ob87/05y; 2Ob133/06g; 7Ob60/07k; 7Ob198/07d; 9Ob38/07i; 9Ob34/08b; 5Ob31/08g; 6Ob260/08s; 7Ob104/10k; 9Ob37/12z; 3Ob159/12x; 7Ob189/12p; 7Ob121/13i; 2Ob34/14k; 4Ob183/14m; 1Ob82/15p; 3Ob89/15g; 9Ob15/15v; 9Ob11/17h; 7Ob218/17k; 6Ob234/17f; 10Ob59/18a; 6Ob193/18b; 8Ob112/18f; 8Ob136/18k; 9Ob85/18t; 1Ob236/18i; 1Ob47/20y; 17Ob14/20p; 2Ob196/19s

Entscheidungsdatum

24.09.1974

Norm

ABGB §1299 C

Rechtssatz

Die Anforderungen an die Sorgfaltspflicht eines Rechtsberaters dürfen nicht überspannt werden; es können von ihm nur der Fleiß und die Kenntnisse verlangt werden, die seine Fachgenossen gewöhnlich haben. Bei der Beurteilung dieser Frage müssen auch der Auftrag und das im Einzelfall davon betroffene Geschäft berücksichtigt werden.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 563/74
    Entscheidungstext OGH 24.09.1974 4 Ob 563/74
  • 7 Ob 165/74
    Entscheidungstext OGH 10.10.1974 7 Ob 165/74
    nur: Es können von ihm nur der Fleiß und die Kenntnisse verlangt werden, die seine Fachgenossen gewöhnlich haben. (T1)
  • 1 Ob 22/75
    Entscheidungstext OGH 09.04.1975 1 Ob 22/75
    Beisatz: Rechtsauskunft durch Sekretäre der Gewerkschaft. (T2)
    Veröff: DRdA 1977,93 (Stölzl) = Arb 9363 = NZ 1980,187
  • 4 Ob 549/76
    Entscheidungstext OGH 15.06.1976 4 Ob 549/76
    Auch; Beisatz: Notar (T3)
  • 5 Ob 519/77
    Entscheidungstext OGH 21.03.1977 5 Ob 519/77
    Ähnlich; Veröff: EvBl 1977/238 S 552
  • 3 Ob 518/77
    Entscheidungstext OGH 04.04.1978 3 Ob 518/77
    nur: Die Anforderung an die Sorgfaltspflicht eines Rechtsberaters dürfen nicht überspannt werden; es können von ihm nur der Fleiß und die Kenntnisse verlangt werden, die seine Fachgenossen gewöhnlich haben. (T4)
  • 1 Ob 10/79
    Entscheidungstext OGH 30.03.1979 1 Ob 10/79
    Auch; Veröff: EvBl 1979/190 S 493
  • 5 Ob 538/80
    Entscheidungstext OGH 08.07.1980 5 Ob 538/80
    nur: Die Anforderung an die Sorgfaltspflicht eines Rechtsberaters dürfen nicht überspannt werden. (T5)
  • 1 Ob 516/81
    Entscheidungstext OGH 04.03.1981 1 Ob 516/81
    nur T4
  • 5 Ob 628/81
    Entscheidungstext OGH 23.06.1981 5 Ob 628/81
    nur T1; Veröff: SZ 54/98
  • 5 Ob 664/81
    Entscheidungstext OGH 29.09.1981 5 Ob 664/81
    Vgl auch; nur T5; Beisatz: Insbesonders wenn der Auftraggeber selbst rechtskundig ist. (T6)
  • 1 Ob 608/81
    Entscheidungstext OGH 07.10.1981 1 Ob 608/81
    Auch
  • 5 Ob 584/81
    Entscheidungstext OGH 10.11.1981 5 Ob 584/81
    nur: Bei der Beurteilung dieser Frage müssen auch der Auftrag und das im Einzelfall davon betroffene Geschäft berücksichtigt werden. (T7)
  • 4 Ob 567/81
    Entscheidungstext OGH 15.12.1981 4 Ob 567/81
    nur T5
  • 5 Ob 715/82
    Entscheidungstext OGH 05.10.1982 5 Ob 715/82
    nur T5
  • 3 Ob 681/82
    Entscheidungstext OGH 09.03.1983 3 Ob 681/82
    nur T4
  • 3 Ob 557/83
    Entscheidungstext OGH 13.04.1983 3 Ob 557/83
    nur T4; Beisatz: Hier: Steuerberater (T8)
    Veröff: HS XIV/XV/7
  • 4 Ob 505/83
    Entscheidungstext OGH 26.04.1983 4 Ob 505/83
    nur T4
  • 5 Ob 520/85
    Entscheidungstext OGH 14.05.1985 5 Ob 520/85
    nur T5; nur T1
  • 8 Ob 659/85
    Entscheidungstext OGH 03.04.1986 8 Ob 659/85
    nur T4
  • 7 Ob 550/86
    Entscheidungstext OGH 24.04.1986 7 Ob 550/86
    Veröff: NZ 1987,148
  • 7 Ob 534/87
    Entscheidungstext OGH 05.03.1987 7 Ob 534/87
    Beisatz: Es ist nur für die Sorgfalt eines durchschnittlichen Fachmannes des jeweiligen Gebietes einzustehen. (T9)
    Veröff: WBl 1987,243 = NZ 1987,284
  • 4 Ob 557/87
    Entscheidungstext OGH 20.10.1987 4 Ob 557/87
    nur T5; Beis wie T6
  • 2 Ob 685/87
    Entscheidungstext OGH 11.12.1987 2 Ob 685/87
    Veröff: WBl 1988,205
  • 8 Ob 593/87
    Entscheidungstext OGH 26.01.1988 8 Ob 593/87
    nur T4
  • 8 Ob 645/87
    Entscheidungstext OGH 15.03.1988 8 Ob 645/87
    nur T4; Beisatz: Der vertragsverfassende Rechtsanwalt ist dann, wenn auch der Vertragspartner seines Klienten anwaltlich vertreten ist, nicht gehalten, diesen über rechtliche und wirtschaftliche Folgen des Vertragsabschlusses aufzuklären, von denen er mit Grund annehmen kann, dass sie vom Rechtsvertreter des Vertragspartners überblickt werden. (T10)
    Veröff: NZ 1989,247
  • 5 Ob 556/88
    Entscheidungstext OGH 31.05.1988 5 Ob 556/88
    nur T4
  • 2 Ob 586/88
    Entscheidungstext OGH 07.02.1989 2 Ob 586/88
  • 2 Ob 44/89
    Entscheidungstext OGH 25.04.1989 2 Ob 44/89
    nur T5
  • 1 Ob 516/89
    Entscheidungstext OGH 01.03.1989 1 Ob 516/89
    nur T5; Veröff: RdW 1989,221
  • 7 Ob 568/89
    Entscheidungstext OGH 27.04.1989 7 Ob 568/89
    nur T1; Beis wie T9
  • 1 Ob 674/90
    Entscheidungstext OGH 24.10.1990 1 Ob 674/90
    nur T1; Veröff: AnwBl 1991,118 = NZ 1992,107
  • 2 Ob 555/90
    Entscheidungstext OGH 21.11.1990 2 Ob 555/90
    Veröff: AnwBl 1991,120
  • 7 Ob 555/91
    Entscheidungstext OGH 25.07.1991 7 Ob 555/91
    nur T4; Beisatz: Die Erfassung und Überwachung des Fristenwesens zählt aber zu den wichtigsten Vorkehrungen in einer Rechtsanwaltskanzlei, für die der Rechtsanwalt persönlich Sorge zu tragen hat. (T11)
  • 8 Ob 555/91
    Entscheidungstext OGH 29.10.1992 8 Ob 555/91
    nur T1
  • 1 Ob 503/94
    Entscheidungstext OGH 30.05.1994 1 Ob 503/94
    Auch; nur T4
  • 9 Ob 508/94
    Entscheidungstext OGH 21.11.1994 9 Ob 508/94
    Auch; Veröff: SZ 67/206
  • 1 Ob 637/94
    Entscheidungstext OGH 23.11.1994 1 Ob 637/94
    Auch; Beisatz: Hier: Auskunftspflicht und Fürsorgepflicht des Steuerberaters (T12)
  • 4 Ob 1629/95
    Entscheidungstext OGH 10.10.1995 4 Ob 1629/95
    auch; nur T5; Beisatz: Die Belehrungspflicht und Beratungspflicht der Notare darf nicht überspannt werden. (T13)
  • 7 Ob 2113/96b
    Entscheidungstext OGH 16.04.1997 7 Ob 2113/96b
    Auch
  • 4 Ob 129/97t
    Entscheidungstext OGH 27.05.1997 4 Ob 129/97t
  • 1 Ob 33/97b
    Entscheidungstext OGH 29.04.1997 1 Ob 33/97b
    Auch; nur T4; Beis wie T12
  • 3 Ob 2034/96f
    Entscheidungstext OGH 28.08.1997 3 Ob 2034/96f
  • 9 Ob 327/97x
    Entscheidungstext OGH 26.11.1997 9 Ob 327/97x
    Vgl auch; Beis wie T9
  • 4 Ob 264/98x
    Entscheidungstext OGH 20.10.1998 4 Ob 264/98x
    Auch; nur T5
  • 2 Ob 303/98t
    Entscheidungstext OGH 19.11.1998 2 Ob 303/98t
    Auch; nur T5; nur T7
  • 6 Ob 288/98s
    Entscheidungstext OGH 22.04.1999 6 Ob 288/98s
    Vgl auch; nur T5; Beis wie T6
  • 6 Ob 82/99y
    Entscheidungstext OGH 24.02.2000 6 Ob 82/99y
    nur T4; Beisatz: Die Auskunftspflicht und Fürsorgepflicht reicht soweit, als für den Steuerberater aus einem Fehlverhalten der Eintritt eines Schadens für seinen Mandanten beim gewöhnlichen Lauf der Dinge voraussehbar ist. (T14)
  • 2 Ob 67/01v
    Entscheidungstext OGH 29.03.2001 2 Ob 67/01v
    Auch; nur T5; nur T7
  • 10 Ob 297/00z
    Entscheidungstext OGH 28.06.2001 10 Ob 297/00z
    nur T7; Beisatz: Hier: Architekt. (T15)
  • 7 Ob 177/03k
    Entscheidungstext OGH 03.12.2003 7 Ob 177/03k
    nur T5
  • 7 Ob 302/03t
    Entscheidungstext OGH 24.02.2004 7 Ob 302/03t
    Auch; Beis wie T10; Beis ähnlich wie T13; Beisatz: Hier: Rechtsanwalt. (T16)
  • 6 Ob 247/04y
    Entscheidungstext OGH 21.10.2004 6 Ob 247/04y
  • 3 Ob 230/04a
    Entscheidungstext OGH 31.03.2005 3 Ob 230/04a
    Vgl auch
  • 9 Ob 37/05i
    Entscheidungstext OGH 25.01.2006 9 Ob 37/05i
  • 7 Ob 23/06t
    Entscheidungstext OGH 31.05.2006 7 Ob 23/06t
    Beis wie T9; Beis wie T15
  • 3 Ob 87/05y
    Entscheidungstext OGH 30.05.2006 3 Ob 87/05y
  • 2 Ob 133/06g
    Entscheidungstext OGH 13.07.2006 2 Ob 133/06g
    Auch; nur T4; Beisatz: Bei der Beurteilung dieses Sorgfaltsmaßstabes sind der konkrete Auftrag und die sonstigen Umstände des Einzelfalles maßgeblich und begründet daher regelmäßig keine Rechtsfrage von erheblicher Bedeutung. (T17)
  • 7 Ob 60/07k
    Entscheidungstext OGH 09.05.2007 7 Ob 60/07k
    Auch; nur T4; Beis wie T17
  • 7 Ob 198/07d
    Entscheidungstext OGH 16.11.2007 7 Ob 198/07d
    Beisatz: Es gehört zu den allgemein zu erwartenden Sorgfaltspflichten des Anwaltes, seinen Mandanten vor der erkennbaren Gefahr der Verjährung seines Anspruchs zu schützen. Bei Verdacht, dass Umstände vorliegen könnten, die entgegen der bisherigen Annahmen für eine Gefahr der Verjährung sprechen könnten, hat der Rechtsanwalt bei seinem Klienten Erkundigungen einzuziehen, für eine Abklärung des Sachverhaltes zu sorgen, ihn zu belehren und erforderliche Maßnahmen vorsichtshalber rechtzeitig zu treffen, um die Verjährung eines Anspruches zu verhindern. (T18)
  • 9 Ob 38/07i
    Entscheidungstext OGH 08.02.2008 9 Ob 38/07i
  • 9 Ob 34/08b
    Entscheidungstext OGH 07.05.2008 9 Ob 34/08b
    nur T5; Beis wie T17
  • 5 Ob 31/08g
    Entscheidungstext OGH 14.07.2008 5 Ob 31/08g
    Vgl; Beisatz: Das Ausmaß der Belehrung richtet sich dabei unter anderem nach den offenbaren Kenntnissen der Parteien sowie einer allfälligen rechtskundigen Vertretung und hängt demnach von den jeweiligen Umständen des Einzelfalls ab, weshalb insoweit in der Regel keine erhebliche Rechtsfrage vorliegt. (T19)
  • 6 Ob 260/08s
    Entscheidungstext OGH 17.12.2008 6 Ob 260/08s
    Vgl; Beis wie T17; Beis wie T19
  • 7 Ob 104/10k
    Entscheidungstext OGH 30.06.2010 7 Ob 104/10k
    Auch
  • 9 Ob 37/12z
    Entscheidungstext OGH 26.11.2012 9 Ob 37/12z
    Auch; Beis wie T18 nur: Es gehört zu den allgemein zu erwartenden Sorgfaltspflichten des Anwaltes, seinen Mandanten vor der erkennbaren Gefahr der Verjährung seines Anspruchs zu schützen. (T20)
    Beisatz: Ob ein Rechtsanwalt im Einzelfall die gebotene Sorgfalt eingehalten hat, kann nur nach den Umständen des Einzelfalls geprüft werden und stellt regelmäßig keine Frage von erheblicher Bedeutung iSd § 502 Abs 1 ZPO dar. (T21)
  • 3 Ob 159/12x
    Entscheidungstext OGH 19.12.2012 3 Ob 159/12x
    Auch; nur T5; Beis wie T10
  • 7 Ob 189/12p
    Entscheidungstext OGH 23.01.2013 7 Ob 189/12p
    Auch; nur ähnlich T1; Veröff: SZ 2013/4
  • 7 Ob 121/13i
    Entscheidungstext OGH 04.09.2013 7 Ob 121/13i
    nur T4; Beis wie T14; Beis wie T17; Beisatz: Hier: Steuerberater hätte auffallen müssen, dass keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt wurden - Annahme schuldhaften Verhaltens im Einzelfall vertretbar. (T22)
  • 2 Ob 34/14k
    Entscheidungstext OGH 11.09.2014 2 Ob 34/14k
    Auch; Beisatz: Hier: Aufklärungspflicht eines Notars bei der Verfassung eines Scheidungsfolgenvergleichs, wenn die Parteien einen von ihnen bereits abgeschlossenen Vertrag nur mehr in die entsprechende juristische Form bringen wollen. (T23)
  • 4 Ob 183/14m
    Entscheidungstext OGH 21.10.2014 4 Ob 183/14m
    Auch; Beis wie T17; Beis wie T21
  • 1 Ob 82/15p
    Entscheidungstext OGH 21.05.2015 1 Ob 82/15p
    Auch; Beis wie T10; Beis wie T21
  • 3 Ob 89/15g
    Entscheidungstext OGH 15.07.2015 3 Ob 89/15g
    Auch; Beis wie T17; Beis wie T21
  • 9 Ob 15/15v
    Entscheidungstext OGH 29.07.2015 9 Ob 15/15v
    Auch; nur T4; Beis wie T16; Beis wie T21
  • 9 Ob 11/17h
    Entscheidungstext OGH 20.04.2017 9 Ob 11/17h
    Auch; nur T4; Beis wie T16; Beis wie T21
  • 7 Ob 218/17k
    Entscheidungstext OGH 21.02.2018 7 Ob 218/17k
    Auch
  • 6 Ob 234/17f
    Entscheidungstext OGH 28.02.2018 6 Ob 234/17f
    Vgl auch
  • 10 Ob 59/18a
    Entscheidungstext OGH 17.07.2018 10 Ob 59/18a
    Vgl auch; Beis wie T8; Beis ähnlich wie T21
  • 6 Ob 193/18b
    Entscheidungstext OGH 25.10.2018 6 Ob 193/18b
    Auch; nur T4; Beis wie T21
  • 8 Ob 112/18f
    Entscheidungstext OGH 24.09.2018 8 Ob 112/18f
    Vgl; Beis wie T17; Beis wie T21; Beisatz: Hier: Verwalter nach WEG. (T24)
  • 8 Ob 136/18k
    Entscheidungstext OGH 26.11.2018 8 Ob 136/18k
    Beis wie T21
  • 9 Ob 85/18t
    Entscheidungstext OGH 24.01.2019 9 Ob 85/18t
    nur T5
  • 1 Ob 236/18i
    Entscheidungstext OGH 23.01.2019 1 Ob 236/18i
    nur T5; Beis wie T21
  • 1 Ob 47/20y
    Entscheidungstext OGH 16.04.2020 1 Ob 47/20y
    Beis wie T12; Beis wie T14; Beis wie T17; Beisatz: Hier: Unterlassene Aufklärung durch Steuerberatungsgesellschaft über die (Mindest-)Lohnansprüche von Hausangestellten. (T25)
  • 17 Ob 14/20p
    Entscheidungstext OGH 24.11.2020 17 Ob 14/20p
    Vgl; Beis wie T21
  • 2 Ob 196/19s
    Entscheidungstext OGH 27.11.2020 2 Ob 196/19s
    Vgl; Beisatz: Hier: Unmissverständliche Einschränkung des Auftrages an den Rechtsanwalt dahin, das Urteil hinsichtlich der Entscheidung über die Zinsen nicht zu überprüfen; keine Sorgfaltspflichtverletzung. (T26)

Schlagworte

RA

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1974:RS0026584

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

13.04.2021

Dokumentnummer

JJR_19740924_OGH0002_0040OB00563_7400000_002