Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob501/81 4Ob552/82 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0023283

Geschäftszahl

4Ob501/81; 4Ob552/82; 1Ob666/85; 7Ob94/12t; 7Ob195/15z

Entscheidungsdatum

19.05.1981

Norm

ABGB §1295 IId1

Rechtssatz

Der Vermieter eines Pferdes ist verpflichtet, den Mieter auf besondere Eigenschaften des Pferdes wie starkes Temperament, häufiges Ausschlagen, Beißen, den Hang zum Ausbrechen, ungewöhnliches Verhalten beim Reiten im Gelände oder im Rahmen einer Reitergruppe, etc, aufmerksam zu machen. Hingegen muß er dem Reiter nicht wegen seiner reiterischen Unerfahrenheit die gewünschte Vermietung eines Reitpferdes abschlagen oder ihn zumindest auf die drohenden Gefahren aufmerksam machen und ihm bedeuten, daß ein dennoch von ihm durchgeführter Ausritt auf sein eigenes Risiko gehe (mit Ausführungen zur Sorgfaltspflicht und Aufklärungspflicht bei der Vermietung von Sportgeräten im allgemeinen).

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 501/81
    Entscheidungstext OGH 19.05.1981 4 Ob 501/81
    Veröff: MietSlg 33159
  • 4 Ob 552/82
    Entscheidungstext OGH 21.09.1982 4 Ob 552/82
    Zweiter Rechtsgang zu 4 Ob 501/81
  • 1 Ob 666/85
    Entscheidungstext OGH 27.11.1985 1 Ob 666/85
  • 7 Ob 94/12t
    Entscheidungstext OGH 04.07.2012 7 Ob 94/12t
    Vgl
  • 7 Ob 195/15z
    Entscheidungstext OGH 19.11.2015 7 Ob 195/15z

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1981:RS0023283

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

21.12.2015

Dokumentnummer

JJR_19810519_OGH0002_0040OB00501_8100000_001