Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 6Ob82/65 4Ob89/71 2Ob17...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0022045

Geschäftszahl

6Ob82/65; 4Ob89/71; 2Ob170/71; 1Ob46/73; 1Ob209/75; 1Ob583/76 (1Ob584/76); 1Ob522/79; 7Ob502/79; 3Ob511/80; 1Ob579/80; 1Ob762/80; 8Ob504/81; 7Ob596/81; 1Ob569/81; 7Ob646/82; 5Ob510/83; 7Ob753/82; 7Ob689/86; 1Ob42/86; 8Ob588/87; 5Ob582/88; 6Ob610/88; 1Ob705/88; 7Ob1004/89; 4Ob582/89 (4Ob583/89); 1Ob550/93; 7Ob628/93; 4Ob539/94; 6Ob1538/95; 8Ob2357/96t; 7Ob82/97b; 7Ob2382/96m; 6Ob233/97a; 6Ob35/98k; 7Ob140/98h; 4Ob46/01w; 2Ob270/03z; 1Ob29/04b; 6Ob274/04v; 4Ob200/08b; 2Ob277/08m; 2Ob185/10k; 5Ob16/13h; 7Ob18/14v; 7Ob152/16b; 1Ob65/17s

Entscheidungsdatum

28.04.1965

Norm

ABGB §1168a

Rechtssatz

Unter "Stoff" ist alles zu verstehen, aus dem oder mit dem das Werk herzustellen ist, so auch der Grund und Boden, auf dem der Bau aufzuführen, oder das Gebäude, an dem die Arbeit zu verrichten ist.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 82/65
    Entscheidungstext OGH 28.04.1965 6 Ob 82/65
  • 4 Ob 89/71
    Entscheidungstext OGH 19.10.1971 4 Ob 89/71
  • 2 Ob 170/71
    Entscheidungstext OGH 29.06.1972 2 Ob 170/71
    nur: Unter "Stoff" ist alles zu verstehen, aus dem oder mit dem das Werk herzustellen ist. (T1) Veröff: SZ 45/75 = JBl 1973,207 = ZVR 1973/153 S 210
  • 1 Ob 46/73
    Entscheidungstext OGH 21.03.1973 1 Ob 46/73
  • 1 Ob 209/75
    Entscheidungstext OGH 10.11.1975 1 Ob 209/75
    Beisatz: Bei dem das Gesetz eine Vorleistungspflicht des Unternehmers statuiert. (T2)
  • 1 Ob 583/76
    Entscheidungstext OGH 06.10.1976 1 Ob 583/76
  • 1 Ob 522/79
    Entscheidungstext OGH 31.01.1979 1 Ob 522/79
    Veröff: SZ 52/15
  • 7 Ob 502/79
    Entscheidungstext OGH 06.12.1979 7 Ob 502/79
    Beisatz: Allerdings muss der Unternehmer nicht annehmen, dass der Grund an der Baustelle schlechter oder gefährlicher ist, als dies seiner Lage entsprechen würde. (T3)
  • 3 Ob 511/80
    Entscheidungstext OGH 23.04.1980 3 Ob 511/80
  • 1 Ob 579/80
    Entscheidungstext OGH 18.06.1980 1 Ob 579/80
    Beisatz: Auch ein von einem anderen Unternehmer hergestelltes Schwimmbecken, an dem Verfliesungsarbeiten durchzuführen sind. (T4)
  • 1 Ob 762/80
    Entscheidungstext OGH 08.04.1981 1 Ob 762/80
    nur T1
  • 8 Ob 504/81
    Entscheidungstext OGH 09.04.1981 8 Ob 504/81
  • 7 Ob 596/81
    Entscheidungstext OGH 17.09.1981 7 Ob 596/81
    Veröff: SZ 54/128 = EvBl 1982/2 S 14 = JBl 1982,603
  • 1 Ob 569/81
    Entscheidungstext OGH 06.11.1981 1 Ob 569/81
    Vgl auch
  • 7 Ob 646/82
    Entscheidungstext OGH 16.12.1982 7 Ob 646/82
  • 5 Ob 510/83
    Entscheidungstext OGH 22.02.1983 5 Ob 510/83
    Auch; nur T1; Beisatz: Bestellung von Alu - Türen und Alu - Fenster, die zu einer außergewöhnlichen Schwitzwasserbildung neigen. (T5) Veröff: WBl 1989,307 (Wilhelm)
  • 7 Ob 753/82
    Entscheidungstext OGH 05.05.1983 7 Ob 753/82
  • 7 Ob 689/86
    Entscheidungstext OGH 12.02.1987 7 Ob 689/86
    Beisatz: Auch die Vorarbeiten anderer Unternehmer oder des Bestellers, auf denen der Unternehmer bei Herstellung des Werkes aufbauen muss (hier: Kondenswasser am Fenster). (T6)
  • 1 Ob 42/86
    Entscheidungstext OGH 27.04.1987 1 Ob 42/86
    nur: Unter "Stoff" ist alles zu verstehen, aus dem oder mit dem das Werk herzustellen ist, so auch der Grund und Boden, auf dem der Bau aufzuführen ist. (T7) Veröff: WBl 1987,219
  • 8 Ob 588/87
    Entscheidungstext OGH 05.11.1987 8 Ob 588/87
    Beis wie T3; Beisatz: Der Unternehmer muss daher nicht prüfen, ob der Grund an der Baustelle ausnahmsweise besondere Mängel aufweist und braucht daher nicht nach unbekannten Mängeln des Baugrundes zu suchen. (T8) Veröff: WBl 1988,98
  • 5 Ob 582/88
    Entscheidungstext OGH 06.09.1988 5 Ob 582/88
    nur T7; Beis wie T8; Beisatz: Das Bodenrisiko trägt also mangels abweichender Vereinbarung der Bauherr. (T9)
  • 6 Ob 610/88
    Entscheidungstext OGH 06.09.1988 6 Ob 610/88
    Beisatz: Ebenso der Boden, in dem ein Bohrbrunnen zu errichten ist. Das Risiko des Fündigwerdens von Wasser fällt daher grundsätzlich in die Sphäre des Bestellers. (T10)
  • 1 Ob 705/88
    Entscheidungstext OGH 30.11.1988 1 Ob 705/88
    nur T1; Beis wie T6 nur: Auch die Vorarbeiten anderer Unternehmer oder des Bestellers, auf denen der Unternehmer bei Herstellung des Werkes aufbauen muss. (T11)
  • 7 Ob 1004/89
    Entscheidungstext OGH 27.04.1989 7 Ob 1004/89
    nur T7; Beis wie T9
  • 4 Ob 582/89
    Entscheidungstext OGH 27.02.1990 4 Ob 582/89
  • 1 Ob 550/93
    Entscheidungstext OGH 11.05.1993 1 Ob 550/93
    Vgl; Beisatz: Hier: Stromnetz des Objekts des Bestellers. (T12) Veröff: JBl 1994,174 (M. Gruber)
  • 7 Ob 628/93
    Entscheidungstext OGH 21.12.1993 7 Ob 628/93
    nur T1
  • 4 Ob 539/94
    Entscheidungstext OGH 10.05.1994 4 Ob 539/94
    nur T1; Beis wie T11
  • 6 Ob 1538/95
    Entscheidungstext OGH 18.05.1995 6 Ob 1538/95
    Auch; nur T1; Beis wie T11
  • 8 Ob 2357/96t
    Entscheidungstext OGH 27.03.1997 8 Ob 2357/96t
    nur T1
  • 7 Ob 82/97b
    Entscheidungstext OGH 23.07.1997 7 Ob 82/97b
    nur T1; Beis wie T11
  • 7 Ob 2382/96m
    Entscheidungstext OGH 10.09.1997 7 Ob 2382/96m
    Auch; Beis wie T3; Beis wie T9
  • 6 Ob 233/97a
    Entscheidungstext OGH 29.10.1997 6 Ob 233/97a
    Beis wie T9
  • 6 Ob 35/98k
    Entscheidungstext OGH 12.02.1998 6 Ob 35/98k
    nur T1; Beis wie T11
  • 7 Ob 140/98h
    Entscheidungstext OGH 25.08.1998 7 Ob 140/98h
    nur T1; Beisatz: Grundsätzlich trifft das Baugrundrisiko den Werkbesteller, unbeschadet der den Unternehmer treffenden Warnpflicht. (T13) Veröff: SZ 71/142
  • 4 Ob 46/01w
    Entscheidungstext OGH 12.06.2001 4 Ob 46/01w
    Auch; Beis wie T13; Veröff: SZ 74/107
  • 2 Ob 270/03z
    Entscheidungstext OGH 20.11.2003 2 Ob 270/03z
    Vgl auch; Beis wie T9; Beis wie T13; Beisatz: Risiko erhöhter Baukosten trifft aber beim Bauträgervertrag mangels gegenteiliger Vereinbarung den das Grundstück beschaffenden Bauträger. Er hat es daher grundsätzlich in den von ihm geforderten Fixpreis einzukalkulieren; will er es gesondert überwälzen, kann er einen deswegen veränderlichen Preis iSd § 4 Abs 1 Z 2 BTVG vereinbaren. (T14); Veröff: SZ 2003/152
  • 1 Ob 29/04b
    Entscheidungstext OGH 23.11.2004 1 Ob 29/04b
    Beisatz: So auch der Boden, wenn dieser selbst bearbeitet wird. (T15)
  • 6 Ob 274/04v
    Entscheidungstext OGH 19.05.2005 6 Ob 274/04v
    Auch; Beisatz: Das Baugrundrisiko fällt grundsätzlich in die Sphäre des Bestellers, wobei jedoch eine abweichende Vereinbarung beachtlich ist. Ungeachtet dessen trifft den Unternehmer eine Warnpflicht. Stellt der Besteller dem Werkunternehmer Gutachten bei, sind deren Mängel grundsätzlich der Bestellersphäre zuzurechnen. Den Unternehmer trifft aber das volle Risiko unrichtiger Gutachten, wenn er diese Gefahr vertraglich übernommen hat. (T16)
  • 4 Ob 200/08b
    Entscheidungstext OGH 15.12.2008 4 Ob 200/08b
    Vgl; Beisatz: Hier: Pläne. (T17)
  • 2 Ob 277/08m
    Entscheidungstext OGH 15.10.2009 2 Ob 277/08m
    nur T1; Beis wie T17
  • 2 Ob 185/10k
    Entscheidungstext OGH 14.07.2011 2 Ob 185/10k
    Vgl; nur T1; Beis wie T17
  • 5 Ob 16/13h
    Entscheidungstext OGH 21.03.2013 5 Ob 16/13h
    Auch; Beis wie T17
  • 7 Ob 18/14v
    Entscheidungstext OGH 22.04.2014 7 Ob 18/14v
    Auch; Beisatz: Vom Werkbesteller dem Werkunternehmer zur Verfügung gestellte Pläne sind „Stoff“ im Sinn des § 1168a ABGB. (T18)
  • 7 Ob 152/16b
    Entscheidungstext OGH 13.10.2016 7 Ob 152/16b
    Auch; Beis wie T11
  • 1 Ob 65/17s
    Entscheidungstext OGH 26.04.2017 1 Ob 65/17s
    Vgl auch; Beis wie T17

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1965:RS0022045

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

22.05.2017

Dokumentnummer

JJR_19650428_OGH0002_0060OB00082_6500000_001