Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob524/85 2Ob613/86 8Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0018881

Geschäftszahl

1Ob524/85; 2Ob613/86; 8Ob580/87; 1Ob538/90; 8Ob545/90; 6Ob580/81 (6Ob508/92); 1Ob113/08m; 5Ob220/09b; 2Ob173/12y; 5Ob4/14w; 6Ob68/15s; 8Ob52/14a; 1Ob93/16g; 8Ob4/17x; 3Ob220/16y

Entscheidungsdatum

17.04.1985

Norm

ABGB §936 IV

Rechtssatz

Bei der Prüfung eines wichtigen Grundes für die Auflösung eines Dauerschuldverhältnisses ist auf Zeitpunkt der Abgabe der Auflösungserklärung abzustellen.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 524/85
    Entscheidungstext OGH 17.04.1985 1 Ob 524/85
  • 2 Ob 613/86
    Entscheidungstext OGH 07.07.1987 2 Ob 613/86
    Veröff: EvBl 1987/476 S 653
  • 8 Ob 580/87
    Entscheidungstext OGH 11.02.1988 8 Ob 580/87
  • 1 Ob 538/90
    Entscheidungstext OGH 07.03.1990 1 Ob 538/90
  • 8 Ob 545/90
    Entscheidungstext OGH 22.03.1990 8 Ob 545/90
  • 6 Ob 580/81
    Entscheidungstext OGH 06.02.1992 6 Ob 580/81
  • 1 Ob 113/08m
    Entscheidungstext OGH 11.08.2008 1 Ob 113/08m
    Beisatz: Bei Dauertatbeständen ist der gesamte Zeitraum seit Wirksamkeitsbeginn des Rechtsverhältnisses zu beurteilen. (T1)
    Bem: Siehe dazu RS0018785. (T2)
  • 5 Ob 220/09b
    Entscheidungstext OGH 15.12.2009 5 Ob 220/09b
    Beisatz: Es können grundsätzlich nur Umstände herangezogen werden, die im Zeitpunkt der Auflösungserklärung vorliegen. (T3)
  • 2 Ob 173/12y
    Entscheidungstext OGH 29.05.2013 2 Ob 173/12y
    Auch
  • 5 Ob 4/14w
    Entscheidungstext OGH 26.09.2014 5 Ob 4/14w
    Auch; Beisatz: Im Rahmen einer auf den Zeitpunkt der Beendigungserklärung bezogenen Gesamtbetrachtung ist das Bestandinteresse des einen Vertragspartners gegen das Auflösungsinteresse des anderen Teils abzuwägen. (T4)
  • 6 Ob 68/15s
    Entscheidungstext OGH 29.06.2015 6 Ob 68/15s
    Auch
  • 8 Ob 52/14a
    Entscheidungstext OGH 15.12.2015 8 Ob 52/14a
  • 1 Ob 93/16g
    Entscheidungstext OGH 21.06.2016 1 Ob 93/16g
    Beis wie T4; Beisatz: Hier: Unzumutbarkeit der Aufrechterhaltung des Vertrags (hier: der Ergänzungskapitalanleihe), die Voraussetzung einer außergerichtlichen Kündigung der Emittentin wäre, liegt hier nicht vor. (T5)
  • 8 Ob 4/17x
    Entscheidungstext OGH 27.01.2017 8 Ob 4/17x
    Beisatz: Mangels gegenteiliger Regelung können wichtige Gründe für die Vertragsauflösung grundsätzlich auch „nachgeschoben“ werden. Diese Gründe müssen allerdings zum maßgebenden Zeitpunkt der Auflösungserklärung vorgelegen gewesen sein. (T6)
    Beisatz: Ein Nachtragen von form- oder fristgebundenen Auflösungsgründen stellt eine neue Auflösungserklärung dar. Die Auflösung eines Dauerschuldverhältnisses aus wichtigem Grund kann auch in der Klage bzw im Zuge des Rechtsstreits erklärt werden. (T7)
  • 3 Ob 220/16y
    Entscheidungstext OGH 29.03.2017 3 Ob 220/16y

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1985:RS0018881

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

05.05.2017

Dokumentnummer

JJR_19850417_OGH0002_0010OB00524_8500000_002