Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 3Ob583/91 1Ob16/93 9ObA...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0017844

Geschäftszahl

3Ob583/91; 1Ob16/93; 9ObA84/99i; 9Ob280/99p; 10Ob63/00p; 10Ob29/01i; 3Ob113/01s; 8ObA90/02x; 9ObA46/03k; 9Ob101/04z; 6Ob234/04m; 6Ob291/05w; 9Ob88/06s; 9ObA122/06s; 2Ob237/06a; 5Ob275/06m; 9ObA20/08v; 7Ob148/08b; 2Ob63/08s; 7Ob268/08z; 5Ob21/09p; 8Ob31/11h; 1Ob112/14y; 7Ob206/14s; 5Ob46/19d

Entscheidungsdatum

18.12.1991

Norm

ABGB §914 II
ZPO §226 IIA
ZPO §396 B

Rechtssatz

Eine Urkunde kann auf die Schlüssigkeit des Parteienvorbringens nur dann von Einfluss sein, wenn ihr Inhalt damit in unlösbarem Widerspruch steht, was auf Urkunden über rechtsgeschäftliche Erklärungen im Hinblick auf deren Auslegungsbedürftigkeit unter Berücksichtigung der Parteienabsicht im Allgemeinen nicht zutrifft.

Entscheidungstexte

  • 3 Ob 583/91
    Entscheidungstext OGH 18.12.1991 3 Ob 583/91
    Veröff: SZ 64/188 = RZ 1993/27 S 78
  • 1 Ob 16/93
    Entscheidungstext OGH 25.08.1993 1 Ob 16/93
    Beisatz: Die Urkunde kann einem Tatsachenvorbringen nur die Wahrheitsfiktion nach § 396 ZPO nehmen, nicht aber fehlendes Vorbringen ersetzen. (T1)
  • 9 ObA 84/99i
    Entscheidungstext OGH 05.05.1999 9 ObA 84/99i
    Vgl; Beis wie T1 nur: Die Urkunde kann nicht fehlendes Vorbringen ersetzen. (T2)
  • 9 Ob 280/99p
    Entscheidungstext OGH 03.11.1999 9 Ob 280/99p
    Vgl auch; Beis wie T2; Beisatz: Ein nicht ausdrücklich erstattetes Vorbringen kann nicht durch den bloßen Hinweis auf eine Beweisaufnahme (hier: die Verlesung eines Einvernahmeprotokolls aus einem anderen Verfahren) ersetzt werden. (T3)
  • 10 Ob 63/00p
    Entscheidungstext OGH 04.04.2000 10 Ob 63/00p
    Vgl auch; Beisatz: Ein nicht ausdrücklich erstattetes Vorbringen kann nicht durch den bloßen Hinweis auf die Verlesung des Strafaktes ersetzt werden. (T4)
  • 10 Ob 29/01i
    Entscheidungstext OGH 20.02.2001 10 Ob 29/01i
    Vgl auch; Beis wie T2; Beisatz: Fehlendes Vorbringen kann auch nicht durch eigene Berechnungen des Gerichts ersetzt werden. (T5)
  • 3 Ob 113/01s
    Entscheidungstext OGH 19.09.2001 3 Ob 113/01s
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 8 ObA 90/02x
    Entscheidungstext OGH 16.05.2002 8 ObA 90/02x
    Vgl auch; Beis wie T4
  • 9 ObA 46/03k
    Entscheidungstext OGH 23.04.2003 9 ObA 46/03k
    Vgl; Beis wie T2
  • 9 Ob 101/04z
    Entscheidungstext OGH 13.10.2004 9 Ob 101/04z
    Vgl auch; Beisatz: Das fehlende Parteivorbringen kann auch nicht durch den Verweis auf gutachtliche Ausführungen des Sachverständigen ersetzt werden. (T6)
  • 6 Ob 234/04m
    Entscheidungstext OGH 15.12.2004 6 Ob 234/04m
    Vgl; Beis wie T2
  • 6 Ob 291/05w
    Entscheidungstext OGH 26.01.2006 6 Ob 291/05w
  • 9 Ob 88/06s
    Entscheidungstext OGH 27.09.2006 9 Ob 88/06s
    Auch; Beis wie T2
  • 9 ObA 122/06s
    Entscheidungstext OGH 15.11.2006 9 ObA 122/06s
    Beis wie T2
  • 2 Ob 237/06a
    Entscheidungstext OGH 30.11.2006 2 Ob 237/06a
    Auch
  • 5 Ob 275/06m
    Entscheidungstext OGH 17.04.2007 5 Ob 275/06m
    Vgl auch; Beis wie T6
  • 9 ObA 20/08v
    Entscheidungstext OGH 05.06.2008 9 ObA 20/08v
    Vgl; Beis wie T2
  • 7 Ob 148/08b
    Entscheidungstext OGH 24.09.2008 7 Ob 148/08b
    Auch; nur: Eine Urkunde kann auf die Schlüssigkeit des Parteienvorbringens nur dann von Einfluss sein, wenn ihr Inhalt damit in unlösbarem Widerspruch steht. (T7); Beis wie T2
  • 2 Ob 63/08s
    Entscheidungstext OGH 13.11.2008 2 Ob 63/08s
    Vgl; Beis wie T1; Beis wie T2
  • 7 Ob 268/08z
    Entscheidungstext OGH 01.07.2009 7 Ob 268/08z
    Auch; Beis wie T2
  • 5 Ob 21/09p
    Entscheidungstext OGH 01.09.2009 5 Ob 21/09p
    Auch; nur T7
  • 8 Ob 31/11h
    Entscheidungstext OGH 30.08.2011 8 Ob 31/11h
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 1 Ob 112/14y
    Entscheidungstext OGH 24.07.2014 1 Ob 112/14y
    Auch
  • 7 Ob 206/14s
    Entscheidungstext OGH 10.12.2014 7 Ob 206/14s
    Vgl; nur T2; Beis wie T1
  • 5 Ob 46/19d
    Entscheidungstext OGH 21.05.2019 5 Ob 46/19d
    Vgl; Beis wie T1; Beis wie T2; Beis wie T3

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1991:RS0017844

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

12.06.2019

Dokumentnummer

JJR_19911218_OGH0002_0030OB00583_9100000_002