Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8Ob144/72 4Ob531/73 8Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0017817

Geschäftszahl

8Ob144/72; 4Ob531/73; 8Ob251/75; 3Ob259/75; 4Ob546/79; 7Ob789/81; 6Ob736/82; 6Ob675/83; 1Ob611/86; 2Ob519/88; 1Ob658/90; 7Ob530/91; 4Ob545/95; 3Ob567/95; 5Ob365/97f; 8Ob163/06p; 9ObA113/08w; 1Ob158/10g; 6Ob116/12w; 7Ob218/14f; 4Ob235/14h; 3Ob90/15d; 3Ob26/17w; 9Ob40/17y; 6Ob20/19p

Entscheidungsdatum

05.09.1972

Norm

ABGB §914 II

Rechtssatz

Zur Auslegung von rechtsgeschäftlichen Erklärungen sind alle Umstände heranzuziehen, aus denen Schlüsse auf die Absicht der Parteien zu ziehen sind (vgl Gschnitzer in Klang IV/1 406 und 407).

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 144/72
    Entscheidungstext OGH 05.09.1972 8 Ob 144/72
  • 4 Ob 531/73
    Entscheidungstext OGH 22.05.1973 4 Ob 531/73
    Veröff: MietSlg 25080
  • 8 Ob 251/75
    Entscheidungstext OGH 17.12.1975 8 Ob 251/75
  • 3 Ob 259/75
    Entscheidungstext OGH 06.07.1976 3 Ob 259/75
  • 4 Ob 546/79
    Entscheidungstext OGH 27.11.1979 4 Ob 546/79
    Beisatz: Dies gilt auch bei formbedürftigen Rechtsgeschäften. (T1)
  • 7 Ob 789/81
    Entscheidungstext OGH 15.04.1982 7 Ob 789/81
  • 6 Ob 736/82
    Entscheidungstext OGH 01.09.1983 6 Ob 736/82
  • 6 Ob 675/83
    Entscheidungstext OGH 12.07.1984 6 Ob 675/83
  • 1 Ob 611/86
    Entscheidungstext OGH 25.06.1986 1 Ob 611/86
    Auch
  • 2 Ob 519/88
    Entscheidungstext OGH 28.06.1988 2 Ob 519/88
  • 1 Ob 658/90
    Entscheidungstext OGH 19.12.1990 1 Ob 658/90
  • 7 Ob 530/91
    Entscheidungstext OGH 21.03.1991 7 Ob 530/91
    Veröff: EFSlg XXVIII/13
  • 4 Ob 545/95
    Entscheidungstext OGH 27.06.1995 4 Ob 545/95
    Beisatz: Für die von den Parteien verfolgte Absicht kommt auch dem Zweck des gesamten Geschäfts erhebliche Bedeutung zu. (T2)
  • 3 Ob 567/95
    Entscheidungstext OGH 11.10.1995 3 Ob 567/95
  • 5 Ob 365/97f
    Entscheidungstext OGH 25.11.1997 5 Ob 365/97f
    Auch
  • 8 Ob 163/06p
    Entscheidungstext OGH 18.04.2007 8 Ob 163/06p
  • 9 ObA 113/08w
    Entscheidungstext OGH 24.02.2009 9 ObA 113/08w
    Vgl auch; Beisatz: Die Auslegung, die immer nur anhand der Umstände des konkreten Einzelfalls erfolgen kann, hat sich nicht auf den bloßen Wortlaut der Klausel zu beschränken, sondern muss den Gesamtzusammenhang der Vereinbarung, aber auch die Umstände, unter denen die Erklärungen abgegeben wurden, berücksichtigen. (T3)
    Beisatz: Hier: Vertragsbestimmung, die Unverbindlichkeits- und Widerrufsklausel kombiniert. (T4)
  • 1 Ob 158/10g
    Entscheidungstext OGH 15.12.2010 1 Ob 158/10g
  • 6 Ob 116/12w
    Entscheidungstext OGH 22.06.2012 6 Ob 116/12w
    Beis wie T3
  • 7 Ob 218/14f
    Entscheidungstext OGH 10.06.2015 7 Ob 218/14f
    Auch
  • 4 Ob 235/14h
    Entscheidungstext OGH 11.08.2015 4 Ob 235/14h
    Auch
  • 3 Ob 90/15d
    Entscheidungstext OGH 17.09.2015 3 Ob 90/15d
    Auch; Beis wie T3
  • 3 Ob 26/17w
    Entscheidungstext OGH 07.06.2017 3 Ob 26/17w
    Auch; Beis wie T3
  • 9 Ob 40/17y
    Entscheidungstext OGH 28.11.2017 9 Ob 40/17y
  • 6 Ob 20/19p
    Entscheidungstext OGH 23.05.2019 6 Ob 20/19p
    Beisatz: Die Auslegung kann immer nur anhand der Umstände des konkreten Einzelfalls erfolgen. (T5)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1972:RS0017817

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

08.08.2019

Dokumentnummer

JJR_19720905_OGH0002_0080OB00144_7200000_001