Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob1003/52 2Ob385/50 4O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0013743

Geschäftszahl

1Ob1003/52; 2Ob385/50; 4Ob554/68; 6Ob298/69; 1Ob109/73; 7Ob515/76; 1Ob779/76; 7Ob709/78 (7Ob710/78); 1Ob604/80; 3Ob562/86; 6Ob541/90; 8Ob667/90; 1Ob600/94; 4Ob2024/96t; 10Ob379/98b; 3Ob144/08k; 5Ob249/12x; 3Ob235/18g

Entscheidungsdatum

08.01.1953

Norm

ABGB §837 A

Rechtssatz

Die Befugnisse des gemeinsamen Verwalters umfassen alles, was zur ordentlichen Verwaltung der gemeinsamen Sache gehört. Der Abschluss eines Bestandvertrages über eine ganze Fabriksliegenschaft auf die Dauer von 12 Jahren stellt eine außergewöhnliche Verwaltungsmaßnahme dar.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 1003/52
    Entscheidungstext OGH 08.01.1953 1 Ob 1003/52
    Veröff: JBl 1953,297
  • 2 Ob 385/50
    Entscheidungstext OGH 29.11.1950 2 Ob 385/50
    Beisatz: Pachtvertrag mit außerordentlich langer Dauer. (T1) Veröff: SZ 23/351
  • 4 Ob 554/68
    Entscheidungstext OGH 08.10.1968 4 Ob 554/68
    nur: Die Befugnisse des gemeinsamen Verwalters umfassen alles, was zur ordentlichen Verwaltung der gemeinsamen Sache gehört. (T2) Veröff: MietSlg 20070
  • 6 Ob 298/69
    Entscheidungstext OGH 10.12.1969 6 Ob 298/69
    nur T2; Beisatz: Hiezu gehört nicht der Abschluss eines Mietvertrages mit einem Miteigentümer (Interessenkollision). (T3) Veröff: MietSlg 21092
  • 1 Ob 109/73
    Entscheidungstext OGH 20.06.1973 1 Ob 109/73
    nur T2; Veröff: MietSlg 25071
  • 7 Ob 515/76
    Entscheidungstext OGH 19.02.1976 7 Ob 515/76
    nur T2; Veröff: MietSlg 28071
  • 1 Ob 779/76
    Entscheidungstext OGH 01.12.1976 1 Ob 779/76
    nur T2; Veröff: ImmZ 1977,134 = RZ 1977/105 S 212
  • 7 Ob 709/78
    Entscheidungstext OGH 15.03.1979 7 Ob 709/78
    nur T2; Beisatz: Nicht Änderung des gesetzlichen Aufteilungsschlüssels. (T4)
  • 1 Ob 604/80
    Entscheidungstext OGH 03.12.1980 1 Ob 604/80
    nur T2; Beisatz: Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen wegen Mängeln, die aus der Errichtung des Hauses herrühren, ist gewiss nicht eine Maßnahme der ordentlichen Verwaltung. (T5)
  • 3 Ob 562/86
    Entscheidungstext OGH 15.10.1986 3 Ob 562/86
    nur T2
  • 6 Ob 541/90
    Entscheidungstext OGH 29.03.1990 6 Ob 541/90
    nur T2
  • 8 Ob 667/90
    Entscheidungstext OGH 29.05.1992 8 Ob 667/90
    nur T2; Beis wie T1
  • 1 Ob 600/94
    Entscheidungstext OGH 27.02.1995 1 Ob 600/94
  • 4 Ob 2024/96t
    Entscheidungstext OGH 16.04.1996 4 Ob 2024/96t
    nur T2; Beis wie T3 nur: Hiezu gehört nicht der Abschluss eines Mietvertrages mit einem Miteigentümer. (T6) Veröff: SZ 69/90
  • 10 Ob 379/98b
    Entscheidungstext OGH 30.03.1999 10 Ob 379/98b
    Vgl auch; Beis wie T6; Beisatz: Zwei je 1/4-Eigentümer (hier vertreten durch den Verwalter) sind zur Klage auf Räumung eines Mietgegenstandes nicht legitimiert. (T7)
  • 3 Ob 144/08k
    Entscheidungstext OGH 11.07.2008 3 Ob 144/08k
    Auch; nur T2; Beisatz: Hier: Keine Befugnis zu wichtigen Veränderungen (Lifteinbau). (T8)
  • 5 Ob 249/12x
    Entscheidungstext OGH 14.02.2013 5 Ob 249/12x
    Auch; nur ähnlich T2; Veröff: SZ 2013/18
  • 3 Ob 235/18g
    Entscheidungstext OGH 20.03.2019 3 Ob 235/18g
    nur T2

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1953:RS0013743

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

27.05.2019

Dokumentnummer

JJR_19530108_OGH0002_0010OB01003_5200000_001