Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 7Ob165/73 3Ob620/89 5Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0013619

Geschäftszahl

7Ob165/73; 3Ob620/89; 5Ob47/97s; 1Ob300/01a; 5Ob205/14d; 4Ob236/15g; 5Ob93/17p; 5Ob246/18i

Entscheidungsdatum

07.11.1973

Norm

ABGB §833 D2

Rechtssatz

Die Vereinbarung, einen Miteigentumsanteil mit allen Rechten und Pflichten, mit welchen ihn sein Vorgänger besessen und benützt hat, zu übernehmen, ist in der Regel als Eintritt in eine bestehende Benützungsvereinbarung anzusehen ( MietSlg 21073 ).

Entscheidungstexte

  • 7 Ob 165/73
    Entscheidungstext OGH 07.11.1973 7 Ob 165/73
    Veröff: MietSlg 25058
  • 3 Ob 620/89
    Entscheidungstext OGH 15.11.1989 3 Ob 620/89
  • 5 Ob 47/97s
    Entscheidungstext OGH 25.02.1997 5 Ob 47/97s
    Vgl
  • 1 Ob 300/01a
    Entscheidungstext OGH 29.01.2002 1 Ob 300/01a
    Vgl; Beisatz: Obligatorische Rechtsverhältnisse gehen nur bei entsprechender Vereinbarung auf den Einzelrechtsnachfolger über. (T1) Beisatz: Eine derartige Vereinbarung wird insbesondere im Bereich des Bestandrechts auch im vertraglichen Eintritt des Erwerbers in sämtliche Rechte und Pflichten des Veräußerers gesehen. (T2)
  • 5 Ob 205/14d
    Entscheidungstext OGH 24.02.2015 5 Ob 205/14d
  • 4 Ob 236/15g
    Entscheidungstext OGH 27.01.2016 4 Ob 236/15g
    Auch; Beisatz: Der Eintritt umfasst im Zweifel aber nur solche Verpflichtungen, die unmittelbar mit der Nutzung der veräußerten Liegenschaft oder des veräußerten Liegenschaftsanteils zusammenhängen. Eine bloß obligatorische Pflege- und Betreuungsverpflichtung ist dem mangels unmittelbaren Bezugs zur Liegenschaft nicht gleichzuhalten. (T3)
  • 5 Ob 93/17p
    Entscheidungstext OGH 20.07.2017 5 Ob 93/17p
  • 5 Ob 246/18i
    Entscheidungstext OGH 20.02.2019 5 Ob 246/18i

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1973:RS0013619

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

05.04.2019

Dokumentnummer

JJR_19731107_OGH0002_0070OB00165_7300000_002