Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob18/79 1Ob21/82 1Ob16...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0010642

Geschäftszahl

1Ob18/79; 1Ob21/82; 1Ob16/83; 1Ob15/86; 1Ob589/89; 1Ob614/94; 1Ob262/97d; 5Ob180/98a; 1Ob74/09b; 9Ob37/11y; 4Ob192/13h; 7Ob174/18s; 5Ob21/19b

Entscheidungsdatum

15.05.1979

Norm

ABGB §364 A

Rechtssatz

Eine nachbarrechtliche Haftung kommt nur dort in Betracht, wo mangels anderen Rechtstitels der Nachbar in die Schranken, die die §§ 364 ff ABGB der Ausübung seines Eigentums setzen, gewiesen werden soll. Besteht hingegen über die gegenseitigen Rechte und Pflichten unter Nachbarn eine vertragliche Regelung, ist nur diese für die Ausübung und die Grenze der beiderseitigen Rechte und Verbindlichkeiten maßgebend; wurde eine Rechtsbeziehung über das öffentliche Recht hergestellt, gilt in deren Rahmen nur dieses (hier: Unterlassung des Wiederanschlusses seines Hauskanals an den Straßenkanal nach dessen Verletzung durch die Gemeinde Wien)

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 18/79
    Entscheidungstext OGH 15.05.1979 1 Ob 18/79
    Veröff: SZ 52/79
  • 1 Ob 21/82
    Entscheidungstext OGH 07.07.1982 1 Ob 21/82
    nur: Eine nachbarrechtliche Haftung kommt nur dort in Betracht, wo mangels anderen Rechtstitels der Nachbar in die Schranken, die die §§ 364 ff ABGB der Ausübung seines Eigentums setzen, gewiesen werden soll. Besteht hingegen über die gegenseitigen Rechte und Pflichten unter Nachbarn eine vertragliche Regelung, ist nur diese für die Ausübung und die Grenze der beiderseitigen Rechte und Verbindlichkeiten maßgebend; wurde eine Rechtsbeziehung über das öffentliche Recht hergestellt, gilt in deren Rahmen nur dieses. (T1)
    Veröff: SZ 55/105 = EvBl 1983/126 S 465 = MietSlg 34030
  • 1 Ob 16/83
    Entscheidungstext OGH 15.06.1983 1 Ob 16/83
    nur T1; Veröff: SZ 56/94 = MietSlg 35028
  • 1 Ob 15/86
    Entscheidungstext OGH 10.07.1985 1 Ob 15/86
    nur T1; Veröff: SZ 58/121 = JBl 1986,459
  • 1 Ob 589/89
    Entscheidungstext OGH 24.05.1989 1 Ob 589/89
    nur: Besteht über die gegenseitigen Rechte und Pflichten unter Nachbarn eine vertragliche Regelung, ist nur diese für die Ausübung und die Grenze der beiderseitigen Rechte und Verbindlichkeiten maßgebend. (T2)
    Veröff: SZ 67/211
  • 1 Ob 614/94
    Entscheidungstext OGH 23.11.1994 1 Ob 614/94
    Auch; nur T1; Beisatz: Maßgeblich ist, ob der geltend gemachte Nachteil bei Vertragserfüllung zugefügt wurde. Hier: Vertragliche Beziehung betreffend die Lieferung von Fernwärme. (T3)
  • 1 Ob 262/97d
    Entscheidungstext OGH 14.10.1997 1 Ob 262/97d
    nur: Eine nachbarrechtliche Haftung kommt nur dort in Betracht, wo mangels anderer Rechtstitel der Nachbar in die Schranken, die die §§ 364 ff ABGB der Ausübung seines Eigentums setzten, gewiesen werden soll. (T4)
    Veröff: SZ 70/201
  • 5 Ob 180/98a
    Entscheidungstext OGH 15.09.1998 5 Ob 180/98a
    Vgl auch; nur T2
    Veröff: SZ 71/147
  • 1 Ob 74/09b
    Entscheidungstext OGH 08.09.2009 1 Ob 74/09b
    Auch; nur T2
  • 9 Ob 37/11y
    Entscheidungstext OGH 25.11.2011 9 Ob 37/11y
    Vgl
  • 4 Ob 192/13h
    Entscheidungstext OGH 17.12.2013 4 Ob 192/13h
    nur T2; nur T4
  • 7 Ob 174/18s
    Entscheidungstext OGH 27.02.2019 7 Ob 174/18s
    Auch; Beisatz: Hier: Haftpflichtversicherung für die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers aus einem Bauherrenrisiko. (T5)
  • 5 Ob 21/19b
    Entscheidungstext OGH 13.06.2019 5 Ob 21/19b
    Vgl

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1979:RS0010642

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

14.08.2019

Dokumentnummer

JJR_19790515_OGH0002_0010OB00018_7900000_005