Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob693/79 1Ob715/79 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0006783

Geschäftszahl

1Ob693/79; 1Ob715/79; 1Ob552/80; 6Ob746/81; 5Ob730/82; 5Ob597/83; 3Ob587/84; 8Ob689/86; 6Ob731/87; 4Ob525/89; 4Ob613/89; 7Ob652/90; 6Ob502/91; 4Ob555/91; 1Ob2092/96w; 4Ob139/97p; 6Ob181/97d; 1Ob16/00k; 3Ob162/01x; 4Ob134/03i; 9Ob36/06v; 7Ob103/06g; 10Ob40/06i; 1Ob98/08f; 1Ob239/09t; 5Ob71/13x; 4Ob50/14b; 3Ob76/14v; 1Ob238/14b; 4Ob138/15w; 6Ob187/15s; 1Ob60/19h

Entscheidungsdatum

03.09.1979

Norm

AußStrG §10 A
AußStrG 2005 §17
AußStrG §185 Abs3
AußStrG 2005 §49 Abs2 B

Rechtssatz

Einem Beteiligten, der vom Erstgericht nach § 185 Abs 3 AußStrG ordnungsgemäß zur Äußerung aufgefordert worden ist, sich daraufhin nicht geäußert und damit keine eigenen Tatsachenbehauptungen aufgestellt hat, ist es verwehrt, dem Sachverhaltsbild, von dem das Gericht bei seiner Entscheidung im Hinblick auf das Schweigen des Beteiligten ausgehen durfte, im Rekurs neue, davon abweichende Behauptungen tatsächlicher Art entgegenzuhalten.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 693/79
    Entscheidungstext OGH 03.09.1979 1 Ob 693/79
    EFSlg 35130/2
  • 1 Ob 715/79
    Entscheidungstext OGH 30.10.1979 1 Ob 715/79
    SZ 52/155 = EvBl 1980/87 S 272 = JBl 1980,382
  • 1 Ob 552/80
    Entscheidungstext OGH 05.03.1980 1 Ob 552/80
  • 6 Ob 746/81
    Entscheidungstext OGH 30.09.1981 6 Ob 746/81
  • 5 Ob 730/82
    Entscheidungstext OGH 12.10.1982 5 Ob 730/82
  • 5 Ob 597/83
    Entscheidungstext OGH 03.05.1983 5 Ob 597/83
    Auch
  • 3 Ob 587/84
    Entscheidungstext OGH 20.12.1984 3 Ob 587/84
    Auch
  • 8 Ob 689/86
    Entscheidungstext OGH 18.12.1986 8 Ob 689/86
  • 6 Ob 731/87
    Entscheidungstext OGH 14.01.1988 6 Ob 731/87
  • 4 Ob 525/89
    Entscheidungstext OGH 04.04.1989 4 Ob 525/89
    AnwBl 1990,158 (Grill)
  • 4 Ob 613/89
    Entscheidungstext OGH 21.11.1989 4 Ob 613/89
  • 7 Ob 652/90
    Entscheidungstext OGH 06.12.1990 7 Ob 652/90
    Auch; RZ 1991/26,99
  • 6 Ob 502/91
    Entscheidungstext OGH 11.04.1991 6 Ob 502/91
    Beisatz: Die Aufforderung gemäß § 185 Abs 3 AußStrG setzt eine wirksame eigenhändige Zustellung voraus. (T1)
  • 4 Ob 555/91
    Entscheidungstext OGH 10.09.1991 4 Ob 555/91
    Auch; Beisatz: Der Aufforderung muss aber der Hinweis darauf
    beigegeben sein, dass das Gericht im Fall der Nichtäußerung annehmen
    werde, dass der Beteiligte dem Antrag keine Einwendungen
    entgegensetze. (T2) = ÖAmtsVmd 1992,59
  • 1 Ob 2092/96w
    Entscheidungstext OGH 04.06.1996 1 Ob 2092/96w
  • 4 Ob 139/97p
    Entscheidungstext OGH 13.05.1997 4 Ob 139/97p
    Auch
  • 6 Ob 181/97d
    Entscheidungstext OGH 19.06.1997 6 Ob 181/97d
  • 1 Ob 16/00k
    Entscheidungstext OGH 25.07.2000 1 Ob 16/00k
    Veröff: SZ 73/119
  • 3 Ob 162/01x
    Entscheidungstext OGH 11.07.2001 3 Ob 162/01x
    Beis wie T1
  • 4 Ob 134/03i
    Entscheidungstext OGH 24.06.2003 4 Ob 134/03i
    Auch; Beisatz: Ein Zugeständnis darf nur dann nicht angenommen werden, wenn das Kindeswohl eine amtswegige Aufklärung und Erhebung der Entscheidungsgrundlagen erfordert, wenn der Akteninhalt gegen die Richtigkeit des Vorbringens des Antragstellers spricht oder wenn aus besonderen Gründen anzunehmen ist, dass der Antragsgegner dem Antrag ungeachtet seines Schweigens entgegentrete. (T3)
  • 9 Ob 36/06v
    Entscheidungstext OGH 04.05.2006 9 Ob 36/06v
  • 7 Ob 103/06g
    Entscheidungstext OGH 10.05.2006 7 Ob 103/06g
    Beis wie T3; Beisatz: Daran hat sich auch nach der neuen Rechtslage gemäß § 17 AußStrG 2005 nichts geändert. (T4)
  • 10 Ob 40/06i
    Entscheidungstext OGH 13.06.2006 10 Ob 40/06i
    Beisatz: Der Einwendungsausschluss von neuen Tatsachenbehauptungen kommt auch im vorliegenden Verfahren zum Tragen, in welchem der durch den Jugendwohlfahrtsträger vertretene Minderjährige nach ordnungsgemäßer Aufforderung zur Äußerung gemäß § 17 AußStrG nF eine (ablehnende) Äußerung nicht erstattet sondern dem Antrag auf Unterhaltsherabsetzung sogar ausdrücklich zugestimmt hat. (T5)
  • 1 Ob 98/08f
    Entscheidungstext OGH 25.11.2008 1 Ob 98/08f
    Vgl; Beisatz: Hier: Zur Frage, unter welchen Voraussetzungen eine nach Ablauf der Äußerungsfrist nach § 17 AußStrG 2005, aber noch vor Beschlussfassung neu eingetretene Tatsache im Rekurs geltend gemacht werden kann. (T6)
  • 1 Ob 239/09t
    Entscheidungstext OGH 29.01.2010 1 Ob 239/09t
  • 5 Ob 71/13x
    Entscheidungstext OGH 03.10.2013 5 Ob 71/13x
    Vgl; Beis wie T3
  • 4 Ob 50/14b
    Entscheidungstext OGH 23.04.2014 4 Ob 50/14b
    Auch
  • 3 Ob 76/14v
    Entscheidungstext OGH 23.07.2014 3 Ob 76/14v
    Auch; Beis wie T3
  • 1 Ob 238/14b
    Entscheidungstext OGH 22.01.2015 1 Ob 238/14b
    Auch; Beis wie T3
  • 4 Ob 138/15w
    Entscheidungstext OGH 11.08.2015 4 Ob 138/15w
    Auch; Beis wie T3
  • 6 Ob 187/15s
    Entscheidungstext OGH 23.10.2015 6 Ob 187/15s
    Beis wie T4; Beis wie T5
  • 1 Ob 60/19h
    Entscheidungstext OGH 30.04.2019 1 Ob 60/19h
    Beis wie T4

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1979:RS0006783

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

20.05.2019

Dokumentnummer

JJR_19790903_OGH0002_0010OB00693_7900000_001