Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 7Ob669/78 1Ob624/79 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0006048

Geschäftszahl

7Ob669/78; 1Ob624/79; 1Ob542/82; 8Ob567/83; 7Ob581/85; 6Ob648/85; 7Ob631/85; 8Ob648/85; 7Ob652/86; 2Ob525/87; 8Ob599/87; 7Ob684/87; 7Ob697/87; 6Ob696/86; 8Ob566/88; 8Ob600/88; 4Ob589/88; 4Ob525/89; 4Ob523/89; 7Ob601/89; 8Ob637/89; 7Ob660/89; 7Ob592/89; 7Ob573/90; 4Ob1537/92; 2Ob291/00h (2Ob309/00f); 8Ob122/02b; 6Ob135/03a; 16Ok10/04; 9Ob30/05k; 4Ob147/06f; 7Ob182/07a; 4Ob19/08k; 2Ob77/08z; 8Ob159/08b; 10Ob56/08w; 4Ob2/09m; 5Ob80/09i; 6Ob79/10a; 1Ob111/10w; 2Ob142/10m; 7Ob38/11f; 9Ob20/11y; 1Ob8/11z; 7Ob91/11z; 8ObA65/11h; 3Ob20/12f; 2Ob64/12v; 10Ob26/12i; 7Ob139/12k; 7Ob3/13m; 8Ob22/13p; 2Ob150/13t; 2Ob174/13x; 7Ob129/13s; 10ObS164/13k; 6Ob5/14z; 5Ob68/14g; 10Ob61/14i; 2Ob100/14s; 5Ob225/14w; 8Ob16/15h; 9Ob21/15a; 2Ob158/15x; 8Ob103/15b; 9ObA35/16m; 6Ob170/16t; 5Ob50/17i; 9Ob41/17w; 3Ob45/18s; 6Ob145/18v; 8Ob139/18a; 2Dg3/18m (2Dg4/18h); 1Ob57/19t

Entscheidungsdatum

21.09.1978

Norm

AußStrG §2 Abs2 Z5 F1
AußStrG 2005 §15
AußStrG §16 BII2g
ZPO §477 Z4 D4

Rechtssatz

Der Grundsatz des Parteiengehörs fordert nur, dass der Partei ein Weg eröffnet werde, auf dem sie ihre Argumente für ihren Standpunkt sowie überhaupt alles vorbringen kann, was der Abwehr eines gegen sie erhobenen Anspruches dienlich sei. Rechtliches Gehör ist der Partei auch dann gegeben, wenn sie sich nur schriftlich äußern konnte oder geäußert hat.

Entscheidungstexte

  • 7 Ob 669/78
    Entscheidungstext OGH 21.09.1978 7 Ob 669/78
  • 1 Ob 624/79
    Entscheidungstext OGH 13.06.1979 1 Ob 624/79
    Auch; nur: Der Grundsatz des Parteiengehörs fordert nur, dass der Partei ein Weg eröffnet werde, auf dem sie ihre Argumente für ihren Standpunkt sowie überhaupt alles vorbringen kann, was der Abwehr eines gegen sie erhobenen Anspruches dienlich sei. (T1)
  • 1 Ob 542/82
    Entscheidungstext OGH 16.06.1982 1 Ob 542/82
    Vgl; nur T1; RZ 1983/62,273
  • 8 Ob 567/83
    Entscheidungstext OGH 21.12.1983 8 Ob 567/83
    Auch
  • 7 Ob 581/85
    Entscheidungstext OGH 27.06.1985 7 Ob 581/85
  • 6 Ob 648/85
    Entscheidungstext OGH 03.10.1985 6 Ob 648/85
    nur T1
  • 7 Ob 631/85
    Entscheidungstext OGH 03.10.1985 7 Ob 631/85
  • 8 Ob 648/85
    Entscheidungstext OGH 27.02.1986 8 Ob 648/85
    Auch; Beisatz: Keine Nichtigkeit nach § 477 Abs 1 Z 4 ZPO bei Nichtbeiziehung eines Dolmetschers für einen Verfahrensbeteiligten. (T2)
    Veröff: EvBl 1987/34 S 148
  • 7 Ob 652/86
    Entscheidungstext OGH 02.10.1986 7 Ob 652/86
    nur T1
  • 2 Ob 525/87
    Entscheidungstext OGH 24.02.1987 2 Ob 525/87
  • 8 Ob 599/87
    Entscheidungstext OGH 27.08.1987 8 Ob 599/87
  • 7 Ob 684/87
    Entscheidungstext OGH 24.09.1987 7 Ob 684/87
    nur T1
  • 7 Ob 697/87
    Entscheidungstext OGH 29.10.1987 7 Ob 697/87
    Auch
  • 6 Ob 696/86
    Entscheidungstext OGH 11.02.1988 6 Ob 696/86
    Vgl auch; Beisatz: Kein Verstoß gegen den Grundsatz des rechtlichen Gehörs, wenn das Rechtsmittelgericht zur Stützung der vom Erstgericht herangezogenen Tatsachengrundlagen weitere Erkenntnisquellen berücksichtigt hat. (T3)
  • 8 Ob 566/88
    Entscheidungstext OGH 26.05.1988 8 Ob 566/88
    Auch
  • 8 Ob 600/88
    Entscheidungstext OGH 07.07.1981 8 Ob 600/88
  • 4 Ob 589/88
    Entscheidungstext OGH 11.10.1988 4 Ob 589/88
    Auch; Veröff: ÖA 1990,75
  • 4 Ob 525/89
    Entscheidungstext OGH 04.04.1989 4 Ob 525/89
    Veröff: AnwZ 1990,158 (Grell)
  • 4 Ob 523/89
    Entscheidungstext OGH 04.04.1989 4 Ob 523/89
  • 7 Ob 601/89
    Entscheidungstext OGH 15.06.1989 7 Ob 601/89
  • 8 Ob 637/89
    Entscheidungstext OGH 21.09.1989 8 Ob 637/89
  • 7 Ob 660/89
    Entscheidungstext OGH 28.09.1989 7 Ob 660/89
  • 7 Ob 592/89
    Entscheidungstext OGH 07.09.1989 7 Ob 592/89
    Auch
  • 7 Ob 573/90
    Entscheidungstext OGH 17.05.1990 7 Ob 573/90
  • 4 Ob 1537/92
    Entscheidungstext OGH 28.04.1992 4 Ob 1537/92
    Auch
  • 2 Ob 291/00h
    Entscheidungstext OGH 07.12.2000 2 Ob 291/00h
    Auch
  • 8 Ob 122/02b
    Entscheidungstext OGH 18.07.2002 8 Ob 122/02b
    Auch; Beisatz: Im Außerstreitverfahren reicht es im Allgemeinen aus, wenn Gelegenheit bestand, den eigenen Standpunkt im Rekurs an die zweite Instanz zu vertreten. (T4)
  • 6 Ob 135/03a
    Entscheidungstext OGH 10.07.2003 6 Ob 135/03a
    Auch
  • 16 Ok 10/04
    Entscheidungstext OGH 14.06.2004 16 Ok 10/04
    Auch; Beis wie T4
  • 9 Ob 30/05k
    Entscheidungstext OGH 03.08.2005 9 Ob 30/05k
    Vgl; Beis wie T4
  • 4 Ob 147/06f
    Entscheidungstext OGH 09.08.2006 4 Ob 147/06f
    Auch; Beis wie T4
  • 7 Ob 182/07a
    Entscheidungstext OGH 17.10.2007 7 Ob 182/07a
    Auch; Beis wie T4
  • 4 Ob 19/08k
    Entscheidungstext OGH 11.03.2008 4 Ob 19/08k
  • 2 Ob 77/08z
    Entscheidungstext OGH 29.05.2008 2 Ob 77/08z
    Vgl; Beisatz: Hier: Möglichkeit zur Äußerung zu einem im Rekursverfahren gemäß § 17 Abs 2 HeimAufG eingeholten Ergänzungsgutachten. (T5)
  • 8 Ob 159/08b
    Entscheidungstext OGH 27.01.2009 8 Ob 159/08b
    Beisatz: Der Umstand, dass die Vernehmung einzelner Zeugen außerhalb der durchgeführten mündlichen Verhandlung erfolgte, vermag eine Verletzung des rechtlichen Gehörs ebensowenig zu begründen, wie der Umstand, dass im erstinstanzlichen Verfahren keine der ZPO entsprechende Erörterung von Urkunden stattgefunden hat, zu denen eine möglicherweise entscheidungsrelevante Stellungnahme hätte abgegeben werden können. (T6)
  • 10 Ob 56/08w
    Entscheidungstext OGH 27.01.2009 10 Ob 56/08w
    Vgl
  • 4 Ob 2/09m
    Entscheidungstext OGH 24.03.2009 4 Ob 2/09m
  • 5 Ob 80/09i
    Entscheidungstext OGH 12.05.2009 5 Ob 80/09i
  • 6 Ob 79/10a
    Entscheidungstext OGH 19.05.2010 6 Ob 79/10a
    nur: Der Grundsatz des Parteiengehörs fordert nur, dass der Partei ein Weg eröffnet werde, auf dem sie ihre Argumente für ihren Standpunkt vorbringen kann. (T7)
    Beis wie T4
  • 1 Ob 111/10w
    Entscheidungstext OGH 06.07.2010 1 Ob 111/10w
  • 2 Ob 142/10m
    Entscheidungstext OGH 15.09.2010 2 Ob 142/10m
    Vgl; nur T7; Beisatz: Rechtliches Gehör kann auch schriftlich gewährt werden. (T8)
  • 7 Ob 38/11f
    Entscheidungstext OGH 30.03.2011 7 Ob 38/11f
    Auch
  • 9 Ob 20/11y
    Entscheidungstext OGH 27.04.2011 9 Ob 20/11y
    Beis wie T4; Beis wie T8
  • 1 Ob 8/11z
    Entscheidungstext OGH 28.04.2011 1 Ob 8/11z
  • 7 Ob 91/11z
    Entscheidungstext OGH 31.08.2011 7 Ob 91/11z
    Beis wie T4
  • 8 ObA 65/11h
    Entscheidungstext OGH 29.09.2011 8 ObA 65/11h
  • 3 Ob 20/12f
    Entscheidungstext OGH 14.03.2012 3 Ob 20/12f
  • 2 Ob 64/12v
    Entscheidungstext OGH 13.06.2012 2 Ob 64/12v
    nur T1
  • 10 Ob 26/12i
    Entscheidungstext OGH 24.07.2012 10 Ob 26/12i
    Auch; Beis wie T4; Veröff: SZ 2012/72
  • 7 Ob 139/12k
    Entscheidungstext OGH 26.09.2012 7 Ob 139/12k
    nur: Der Grundsatz des Parteiengehörs im Außerstreitverfahren erfordert nur, dass der Partei ein Weg eröffnet wird, auf dem sie ihre Argumente für ihren Standpunkt sowie überhaupt alles vorbringen kann, was der Abwehr eines gegen sie erhobenen Anspruchs dienlich ist. (T9)
    Beisatz: Das rechtliche Gehör im außerstreitigen Verfahren ist auch gewahrt, wenn die Parteien sich nur schriftlich äußern konnten oder geäußert haben oder ihr Vorbringen im Rekurs darlegen konnten. (T10)
  • 7 Ob 3/13m
    Entscheidungstext OGH 23.01.2013 7 Ob 3/13m
    Auch Beis wie T4
  • 8 Ob 22/13p
    Entscheidungstext OGH 05.04.2013 8 Ob 22/13p
  • 2 Ob 150/13t
    Entscheidungstext OGH 29.08.2013 2 Ob 150/13t
    nur T7
  • 2 Ob 174/13x
    Entscheidungstext OGH 19.09.2013 2 Ob 174/13x
    Vgl auch; Beisatz: Aber keine Verletzung des rechtlichen Gehörs mangels Einvernahme beantragter Zeugen. (T11)
  • 7 Ob 129/13s
    Entscheidungstext OGH 04.09.2013 7 Ob 129/13s
    Auch Beis wie T10
    Beisatz: Das rechtliche Gehör einer Partei ist auch dann gegeben, wenn sie sich nur schriftlich äußern konnte oder geäußert hat. (T12)
  • 10 ObS 164/13k
    Entscheidungstext OGH 19.11.2013 10 ObS 164/13k
    Auch; Beis wie T11
  • 6 Ob 5/14z
    Entscheidungstext OGH 15.05.2014 6 Ob 5/14z
    Auch; Beis wie T4; Beis wie T10
  • 5 Ob 68/14g
    Entscheidungstext OGH 20.05.2014 5 Ob 68/14g
    Auch; Beis wie T4
  • 10 Ob 61/14i
    Entscheidungstext OGH 21.10.2014 10 Ob 61/14i
    Beis wie T4; Beis wie T10; Beisatz: Hier: Vorläufige Modifikation eines Kontaktrechts nach § 107 Abs 2 AußStrG. (T13)
  • 2 Ob 100/14s
    Entscheidungstext OGH 23.10.2014 2 Ob 100/14s
    Vgl; Beisatz: Der Nichtigkeitsgrund des § 477 Abs 1 Z 4 ZPO kann auch dann gegeben sein, wenn einer Partei die Möglichkeit, vor Gericht zu verhandeln nur bei einer von mehreren Tagsatzungen entzogen wurde. (T14)
    Beisatz: Wird der Stoff dieser Verhandlung in einer weiteren Verhandlung, an der die zuvor ausgeschlossene Partei nun teilnimmt, neuerlich erörtert und verhandelt, liegt eine Nichtigkeit nach Z 4 nicht vor, kann doch der Nichtigkeitsgrund schon unbeachtlich werden, wenn die Partei doch noch die Möglichkeit hatte, ihren Prozessstandpunkt in der Tatsacheninstanz mündlich vorzutragen. (T15)
  • 5 Ob 225/14w
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 5 Ob 225/14w
  • 8 Ob 16/15h
    Entscheidungstext OGH 26.02.2015 8 Ob 16/15h
    Auch; nur T1; Beis wie T2; Beisatz: Wenn für die Vernehmung einer anwaltlich vertretenen Verfahrenspartei kein Dolmetscher beigezogen wird, kann dies unter Umständen einen Verfahrensmangel, aber keine Nichtigkeit nach § 477 Abs 1 Z 4 ZPO begründen. (T16)
  • 9 Ob 21/15a
    Entscheidungstext OGH 27.08.2015 9 Ob 21/15a
  • 2 Ob 158/15x
    Entscheidungstext OGH 09.09.2015 2 Ob 158/15x
    Vgl
  • 8 Ob 103/15b
    Entscheidungstext OGH 29.10.2015 8 Ob 103/15b
  • 9 ObA 35/16m
    Entscheidungstext OGH 25.05.2016 9 ObA 35/16m
  • 6 Ob 170/16t
    Entscheidungstext OGH 29.11.2016 6 Ob 170/16t
    Auch; Beis wie T10; Beisatz: Hier: Eine ergänzende gutachterliche Stellungnahme wurde der Partei zwar erst mit dem erstinstanzlichen Beschluss zugestellt, sie konnte sich im Rekurs aber dazu äußern. (T17)
  • 5 Ob 50/17i
    Entscheidungstext OGH 04.04.2017 5 Ob 50/17i
    Vgl auch; Beisatz: Zwecks Wahrung des rechtlichen Gehörs wäre es daher geboten gewesen, der Antragstellerin als am Rechtsmittelverfahren beteiligter Partei vom Inhalt der Eingabe des Antragsgegners so rechtzeitig Kenntnis zu verschaffen, dass für sie noch vor der Sachentscheidung des Rekursgerichts die Möglichkeit zu einer schriftlichen Äußerung bestanden hätte. (T18)
  • 9 Ob 41/17w
    Entscheidungstext OGH 25.07.2017 9 Ob 41/17w
  • 3 Ob 45/18s
    Entscheidungstext OGH 14.08.2018 3 Ob 45/18s
    Vgl
  • 6 Ob 145/18v
    Entscheidungstext OGH 31.08.2018 6 Ob 145/18v
    Vgl; Beis wie T4
  • 8 Ob 139/18a
    Entscheidungstext OGH 26.11.2018 8 Ob 139/18a
    Beis wie T4
  • 2 Dg 3/18m
    Entscheidungstext OGH 10.12.2018 2 Dg 3/18m
    Auch
  • 1 Ob 57/19t
    Entscheidungstext OGH 03.04.2019 1 Ob 57/19t
    auch; Beis wie T4; Beis wie T10

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1978:RS0006048

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

22.07.2019

Dokumentnummer

JJR_19780921_OGH0002_0070OB00669_7800000_001