Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 5Ob157/03d 5Ob182/07m 5...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0118149

Geschäftszahl

5Ob157/03d; 5Ob182/07m; 5Ob290/07v; 5Ob29/08p; 5Ob218/13i; 5Ob100/14p; 5Ob207/16a; 5Ob14/17w; 5Ob18/19m; 5Ob72/19b

Entscheidungsdatum

08.07.2003

Norm

WEG 2002 allg
WEG 2002 §8
WEG 2002 §9

Rechtssatz

Der Rechtstitel für die einem Wohnungseigentümer zustehenden Nutzungsbefugnisse liegt nicht in der Nutzwertfestsetzung beziehungsweise Nutzwertbestimmung, sondern zunächst einmal in der Widmung (die wiederum Grundlage des Wohnungseigentumsvertrages ist). Die rechtswirksame Widmung gibt den Ausschlag dafür, was zu einem bestimmten Wohnungseigentumsobjekt gehört und dementsprechend vom jeweiligen Wohnungseigentümer ausschließlich genutzt werden darf. Die Festsetzung beziehungsweise Bestimmung der Nutzwerte schafft dagegen keinen eigenen Rechtsgrund für die Nutzung; sie hat die Widmung nur nachzuvollziehen.

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 157/03d
    Entscheidungstext OGH 08.07.2003 5 Ob 157/03d
  • 5 Ob 182/07m
    Entscheidungstext OGH 06.11.2007 5 Ob 182/07m
  • 5 Ob 290/07v
    Entscheidungstext OGH 03.06.2008 5 Ob 290/07v
    Beisatz: Der Rechtsakt der Widmung kann im Stadium der Vorbereitung einer Wohnungseigentumsbegründung auch vom Wohnungseigentumsorganisator gesetzt werden. (T1)
  • 5 Ob 29/08p
    Entscheidungstext OGH 14.07.2008 5 Ob 29/08p
    Vgl auch; Beisatz: Die Nutzwert-(neu-)festsetzung schafft keinen eigenen Rechtsgrund für die Nutzung und regelt grundsätzlich nicht die Frage, wem Rechte an bestimmten Räumen zustehen. (T2)
  • 5 Ob 218/13i
    Entscheidungstext OGH 13.03.2014 5 Ob 218/13i
    Vgl auch
  • 5 Ob 100/14p
    Entscheidungstext OGH 25.07.2014 5 Ob 100/14p
    Vgl auch; Beisatz: Die Widmung kann auch auf einer bloßen konkludent zustande gekommenen Willenseinigung der Miteigentümer beruhen, die sich gemäß § 863 ABGB etwa an lang geübten Nutzungen oder dem Baukonsens bei einvernehmlich vorgenommenen Um‑ und Ausbauten festmachen lässt. (T3)
  • 5 Ob 207/16a
    Entscheidungstext OGH 01.03.2017 5 Ob 207/16a
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 5 Ob 14/17w
    Entscheidungstext OGH 04.05.2017 5 Ob 14/17w
    Auch
  • 5 Ob 18/19m
    Entscheidungstext OGH 21.05.2019 5 Ob 18/19m
  • 5 Ob 72/19b
    Entscheidungstext OGH 13.06.2019 5 Ob 72/19b
    Auch

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2003:RS0118149

Im RIS seit

07.08.2003

Zuletzt aktualisiert am

13.08.2019

Dokumentnummer

JJR_20030708_OGH0002_0050OB00157_03D0000_001