Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob203/97z 4Ob224/00w 4...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0108465

Geschäftszahl

4Ob203/97z; 4Ob224/00w; 4Ob92/08w; 4Ob104/11i; 4Ob7/19m

Entscheidungsdatum

09.09.1997

Norm

UrhG §42c

Rechtssatz

Ausgehend von der Überlegung, dass der Berichterstatter - will er über ein Tagesereignis aktuell berichten - die Wiedergabe von im Zuge des Tagesereignisses wahrnehmbarer Werke in aller Regel nicht vermeiden kann und dem Zweck der Ausnahmebestimmung, nämlich den Urheberrechtsschutz (nur) dort zu lockern, wo dies im Interesse einer tagesaktuellen Berichterstattung notwendig ist, muss § 42c UrhG eng ausgelegt werden.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 203/97z
    Entscheidungstext OGH 09.09.1997 4 Ob 203/97z
  • 4 Ob 224/00w
    Entscheidungstext OGH 03.10.2000 4 Ob 224/00w
    Vgl auch; Veröff: SZ 73/149
  • 4 Ob 92/08w
    Entscheidungstext OGH 26.08.2008 4 Ob 92/08w
  • 4 Ob 104/11i
    Entscheidungstext OGH 17.01.2012 4 Ob 104/11i
    Vgl auch
  • 4 Ob 7/19m
    Entscheidungstext OGH 29.01.2019 4 Ob 7/19m
    Beisatz: Eine allgemeine Rechtfertigung der Vervielfältigung von Lichtbildern, die Tagesereignisse zeigen oder damit in Zusammenhang stehen, kann weder aus dem Wortlaut noch aus dem Zweck von § 42c UrhG abgeleitet werden. (T1)
    Beisatz: Das Werk als solches darf nicht allein Gegenstand des Tagesereignisses sein, es darf lediglich bei einem anderen Ereignis in Erscheinung treten. (T2)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1997:RS0108465

Im RIS seit

09.10.1997

Zuletzt aktualisiert am

18.03.2019

Dokumentnummer

JJR_19970909_OGH0002_0040OB00203_97Z0000_001