Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob689/90 7Ob515/95 (7Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0017486

Geschäftszahl

1Ob689/90; 7Ob515/95 (7Ob516/95); 9Ob97/01g; 4Ob37/02y; 2Ob33/05z; 8Ob52/07s; 9ObA160/07f; 9ObA22/08p; 10Ob47/17k

Entscheidungsdatum

19.12.1990

Norm

ABGB §897
ABGB §914 I

Rechtssatz

Die Beurteilung, ob der Eintritt der Bedingung zu fingieren ist, stellt sich als ein Sonderfall ergänzender Vertragsauslegung dar. Eine treuwidrige und vertragswidrige Unterlassung, die zur Fiktion des Bedingungseintrittes führte, kann nur dann angenommen werden, wenn eine Rechtspflicht zum Tätigwerden bestanden hat.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 689/90
    Entscheidungstext OGH 19.12.1990 1 Ob 689/90
    Veröff: JBl 1991,382
  • 7 Ob 515/95
    Entscheidungstext OGH 27.01.1995 7 Ob 515/95
  • 9 Ob 97/01g
    Entscheidungstext OGH 23.05.2001 9 Ob 97/01g
    nur: Die Beurteilung, ob der Eintritt der Bedingung zu fingieren ist, stellt sich als ein Sonderfall ergänzender Vertragsauslegung dar. (T1)
  • 4 Ob 37/02y
    Entscheidungstext OGH 15.10.2002 4 Ob 37/02y
    nur T1; Beisatz: Sie hat sich an Treu und Glauben sowie an redlicher Verkehrsanschauung zu orientieren. (T2); Veröff: SZ 2002/133
  • 2 Ob 33/05z
    Entscheidungstext OGH 14.06.2005 2 Ob 33/05z
  • 8 Ob 52/07s
    Entscheidungstext OGH 21.05.2007 8 Ob 52/07s
    nur T1; Beisatz: Die Beurteilung, ob der Eintritt einer Bedingung zu fingieren ist, stellt sich damit als eine Frage des Einzelfalls dar. (T3)
  • 9 ObA 160/07f
    Entscheidungstext OGH 28.11.2007 9 ObA 160/07f
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Ergänzende Auslegung eines Anstellungsvertrags. (T4)
  • 9 ObA 22/08p
    Entscheidungstext OGH 10.04.2008 9 ObA 22/08p
    nur T1; Beis wie T2
  • 10 Ob 47/17k
    Entscheidungstext OGH 20.12.2017 10 Ob 47/17k
    Auch; Beisatz: Hier: Unter der Bedingung einer Kreditfinanzierung abgeschlossener Kaufvertrag; keine treuwidrige Vereitelung des Bedingungseintritts bei Unterlassung des Abschlusses eines Kreditvertrags durch den Verbraucher, von dem dieser gemäß § 12 Abs 1 VKrG ohne Angabe von Gründen zurücktreten hätte können. (T5)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1990:RS0017486

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

12.02.2018

Dokumentnummer

JJR_19901219_OGH0002_0010OB00689_9000000_001