Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 6Ob107/75 1Ob674/76 8Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0038817

Geschäftszahl

6Ob107/75; 1Ob674/76; 8Ob245/76; 7Ob56/77; 5Ob643/78; 3Ob658/77; 3Ob538/79; 7Ob11/80; 7Ob513/80; 7Ob32/80; 7Ob49/80 (7Ob50/80); 5Ob24/81; 7Ob740/81; 7Ob628/83; 8Ob540/83; 8Ob28/84; 4Ob337/85; 1Ob683/85; 8Ob659/86; 9ObA39/87 (9ObA40/87 -9ObA43/87); 7Ob533/88; 4Ob54/88; 4Ob618/89; 9ObA75/90; 8Ob504/89; 8Ob623/90; 3Ob576/90; 4Ob538/91 (4Ob539/91); 9ObA130/91; 4Ob540/92; 9ObA184/92; 8Ob546/92; 9ObA155/93 (9ObA156/93); 7Ob2/94; 7Ob15/94; 1Ob577/94; 10ObS154/94; 4Ob573/94; 2Ob559/95; 2Ob2286/96g; 3Ob2309/96x; 7Ob155/97p; 9Ob411/97z; 2Ob104/98b; 10ObS267/98g; 2Ob69/99g; 10ObS67/99x; 2Ob187/00i; 7Ob107/01p; 1Ob58/01p; 6Ob30/02h; 10ObS109/02f; 7Ob36/02y; 7Ob215/02x; 1Ob100/02s; 10ObS48/03m; 9ObA5/04g; 7Ob137/04d; 3Ob234/04i; 7Ob112/05d; 7Ob85/05h; 10Ob14/03m; 9Ob7/06d; 10ObS45/06z; 6Ob154/06z; 4Ob231/06h; 2Ob58/07d; 2Ob60/08z; 7Ob39/10a; 9Ob41/10k; 5Ob193/10h; 7Ob77/11s; 3Ob1/12m; 3Ob49/12w; 1Ob130/12t; 2Ob219/11m; 9Ob62/12a; 8Ob66/12g; 10ObS179/12i; 6Ob96/13f; 6Ob47/14a; 8Ob69/14a; 1Ob210/14k; 2Ob219/14s; 8Ob62/14x; 8Ob21/15v; 7Ob31/15g; 10Ob51/15w; 1Ob210/15m; 1Ob226/16s; 2Ob52/16k; 7Ob83/17g; 1Ob121/17a

Entscheidungsdatum

04.09.1975

Norm

ZPO §228 A1
ZPO §228 C4
ASGG §65 Abs2

Rechtssatz

In der Regel ist eine Feststellungsklage dann unzulässig, wenn der Kläger seinen Anspruch bereits zur Gänze mit Leistungsklage geltend machen kann.

Entscheidungstexte

  • 6 Ob 107/75
    Entscheidungstext OGH 04.09.1975 6 Ob 107/75
    Veröff: SZ 48/86
  • 1 Ob 674/76
    Entscheidungstext OGH 26.01.1977 1 Ob 674/76
  • 8 Ob 245/76
    Entscheidungstext OGH 23.03.1977 8 Ob 245/76
    Vgl auch
  • 7 Ob 56/77
    Entscheidungstext OGH 13.10.1977 7 Ob 56/77
    Vgl auch
  • 5 Ob 643/78
    Entscheidungstext OGH 26.09.1978 5 Ob 643/78
  • 3 Ob 658/77
    Entscheidungstext OGH 13.12.1978 3 Ob 658/77
  • 3 Ob 538/79
    Entscheidungstext OGH 13.06.1979 3 Ob 538/79
    Beisatz: Wenn ein mögliches Leistungsbegehren alles das bietet, was mit dem Feststellungsbegehren angestrebt wird. (T1)
  • 7 Ob 11/80
    Entscheidungstext OGH 20.03.1980 7 Ob 11/80
    Beis wie T1
  • 7 Ob 513/80
    Entscheidungstext OGH 28.02.1980 7 Ob 513/80
    Auch; Beis wie T1; Veröff: SZ 53/31
  • 7 Ob 32/80
    Entscheidungstext OGH 08.05.1980 7 Ob 32/80
  • 7 Ob 49/80
    Entscheidungstext OGH 09.10.1980 7 Ob 49/80
    Auch; Beis wie T1
  • 5 Ob 24/81
    Entscheidungstext OGH 07.07.1981 5 Ob 24/81
    Vgl auch; Beisatz: Das Feststellungsbegehren bezieht sich nur auf die künftigen Schäden, dh auf solche, die im Zeitpunkt seiner Erhebung noch nicht fällig waren. (T2)
    Veröff: SZ 54/99 = JBl 1982,370
  • 7 Ob 740/81
    Entscheidungstext OGH 15.10.1981 7 Ob 740/81
    Beis wie T1
  • 7 Ob 628/83
    Entscheidungstext OGH 07.07.1983 7 Ob 628/83
    Beisatz: Richtet sich das rechtliche Interesse des Anwartschaftsberechtigten ausnahmsweise nicht bloß gegen die Verlassenschaft, sondern auch gegen den bestreitenden Miterben persönlich, gegen den eine Leistungsklage aber noch nicht möglich ist, so ist das Feststellungsinteresse gegeben, ohne dass sich der Kläger auf eine Leistungsklage gegen die Verlassenschaft verweisen lassen müsste, mit der vor der Einantwortung des Nachlasses eine rechtskräftige Klärung des Anspruches im Verhältnis zwischen den Streitteilen selbst nicht möglich wäre. (T3)
  • 8 Ob 540/83
    Entscheidungstext OGH 15.12.1983 8 Ob 540/83
    Beis wie T1; Beisatz: Bei der Beurteilung der Konkurrenz von Feststellungsklage und Leistungsklage muss auch geprüft werden, ob das Leistungsurteil nach den Bestimmungen der EO überhaupt vollstreckbar wäre. Ist dies - etwa gemäß § 7 Abs 1 EO - zu verneinen, dann kann der Kläger nicht auf die Leistungsklage als ökonomischeren Rechtsbehelf verwiesen werden. (T4)
  • 8 Ob 28/84
    Entscheidungstext OGH 20.06.1984 8 Ob 28/84
    Vgl; Beis wie T1; Veröff: ZVR 1985/51 S 92
  • 4 Ob 337/85
    Entscheidungstext OGH 04.06.1985 4 Ob 337/85
  • 1 Ob 683/85
    Entscheidungstext OGH 13.11.1985 1 Ob 683/85
    Auch; Veröff: SZ 58/175 = JBl 1986,794
  • 8 Ob 659/86
    Entscheidungstext OGH 26.02.1987 8 Ob 659/86
    Auch
  • 9 ObA 39/87
    Entscheidungstext OGH 21.10.1987 9 ObA 39/87
    Beis wie T1
  • 7 Ob 533/88
    Entscheidungstext OGH 24.03.1988 7 Ob 533/88
    Auch
  • 4 Ob 54/88
    Entscheidungstext OGH 27.09.1988 4 Ob 54/88
  • 4 Ob 618/89
    Entscheidungstext OGH 20.02.1990 4 Ob 618/89
    Beisatz: In diesem Umfang kann eine Feststellungsklage auch nicht den Lauf einer Verjährungsfrist oder Ausschlussfrist unterbrechen. (T5)
    Veröff: ÖBA 1990,558
  • 9 ObA 75/90
    Entscheidungstext OGH 04.04.1990 9 ObA 75/90
    Auch; WBl 1990,239
  • 8 Ob 504/89
    Entscheidungstext OGH 29.03.1990 8 Ob 504/89
    Veröff: SZ 63/51
  • 8 Ob 623/90
    Entscheidungstext OGH 13.09.1990 8 Ob 623/90
    Auch
  • 3 Ob 576/90
    Entscheidungstext OGH 24.10.1990 3 Ob 576/90
    Auch; Beis wie T1; Veröff: RZ 1991/41 S 141
  • 4 Ob 538/91
    Entscheidungstext OGH 10.09.1991 4 Ob 538/91
    Beis wie T1
  • 9 ObA 130/91
    Entscheidungstext OGH 06.11.1991 9 ObA 130/91
    Auch; Beisatz: § 48 ASGG. (T6)
  • 4 Ob 540/92
    Entscheidungstext OGH 15.09.1992 4 Ob 540/92
    Beis wie T1
  • 9 ObA 184/92
    Entscheidungstext OGH 16.09.1992 9 ObA 184/92
    Auch; Veröff: DRdA 1993,310 (Trost)
  • 8 Ob 546/92
    Entscheidungstext OGH 28.01.1993 8 Ob 546/92
    Auch
  • 9 ObA 155/93
    Entscheidungstext OGH 08.09.1993 9 ObA 155/93
    Auch
  • 7 Ob 2/94
    Entscheidungstext OGH 19.01.1994 7 Ob 2/94
    Auch
  • 7 Ob 15/94
    Entscheidungstext OGH 13.07.1994 7 Ob 15/94
  • 1 Ob 577/94
    Entscheidungstext OGH 22.06.1994 1 Ob 577/94
    Auch; Beis wie T1; Beisatz: Die Anfechtung ist mit Leistungsklage geltend zu machen, wobei die Leistung auch in einem Dulden bestehen kann. (T7)
  • 10 ObS 154/94
    Entscheidungstext OGH 27.09.1994 10 ObS 154/94
    Beisatz: Hier: § 65 Abs 2 ASGG. (T8)
  • 4 Ob 573/94
    Entscheidungstext OGH 22.11.1994 4 Ob 573/94
  • 2 Ob 559/95
    Entscheidungstext OGH 14.09.1995 2 Ob 559/95
    Beis wie T1
  • 2 Ob 2286/96g
    Entscheidungstext OGH 19.09.1996 2 Ob 2286/96g
  • 3 Ob 2309/96x
    Entscheidungstext OGH 10.09.1996 3 Ob 2309/96x
    Veröff: SZ 69/206
  • 7 Ob 155/97p
    Entscheidungstext OGH 21.05.1997 7 Ob 155/97p
    Auch
  • 9 Ob 411/97z
    Entscheidungstext OGH 25.02.1998 9 Ob 411/97z
    Vgl auch; Beisatz: Dass bereits eingetretene Schäden mit Leistungsklage geltend zu machen sind, hindert die Feststellungsklage dann nicht, wenn durch den Leistungsanspruch der Feststellungsanspruch (wegen künftig eintretender Nachteile) nicht erschöpft ist. (T9)
  • 2 Ob 104/98b
    Entscheidungstext OGH 25.05.1998 2 Ob 104/98b
  • 10 ObS 267/98g
    Entscheidungstext OGH 01.09.1998 10 ObS 267/98g
    Auch; Beis wie T8
  • 2 Ob 69/99g
    Entscheidungstext OGH 11.03.1999 2 Ob 69/99g
    Auch; Beisatz: Hier: Klage auf Duldung. (T10)
  • 10 ObS 67/99x
    Entscheidungstext OGH 05.10.1999 10 ObS 67/99x
    Auch; Beis wie T8
  • 2 Ob 187/00i
    Entscheidungstext OGH 02.08.2000 2 Ob 187/00i
    Vgl auch; Beis wie T9
  • 7 Ob 107/01p
    Entscheidungstext OGH 17.05.2001 7 Ob 107/01p
    Vgl auch; Beis wie T9
  • 1 Ob 58/01p
    Entscheidungstext OGH 07.08.2001 1 Ob 58/01p
  • 6 Ob 30/02h
    Entscheidungstext OGH 14.03.2002 6 Ob 30/02h
    Beis wie T1; Veröff: SZ 2002/36
  • 10 ObS 109/02f
    Entscheidungstext OGH 30.04.2002 10 ObS 109/02f
    Auch; Beisatz: Sofern durch den Leistungsanspruch auch der Feststellungsanspruch erschöpft wird. (T11)
    Beisatz: Dies gilt auch in Sozialrechtssachen. (T12)
    Veröff: SZ 2002/60
  • 7 Ob 36/02y
    Entscheidungstext OGH 29.04.2002 7 Ob 36/02y
    Beisatz: Hier: Klage auf Feststellung der Deckungspflicht gemäß Art 30 Eurocard-ABV unzulässig. (T13)
  • 7 Ob 215/02x
    Entscheidungstext OGH 30.10.2002 7 Ob 215/02x
    Auch; Beis wie T11
  • 1 Ob 100/02s
    Entscheidungstext OGH 25.03.2003 1 Ob 100/02s
    Beis wie T5
  • 10 ObS 48/03m
    Entscheidungstext OGH 08.04.2003 10 ObS 48/03m
    Auch; Beis wie T8; Beis wie T12
  • 9 ObA 5/04g
    Entscheidungstext OGH 09.06.2004 9 ObA 5/04g
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T9
  • 7 Ob 137/04d
    Entscheidungstext OGH 06.07.2004 7 Ob 137/04d
    Auch; Beis wie T9
  • 3 Ob 234/04i
    Entscheidungstext OGH 26.01.2005 3 Ob 234/04i
    Veröff: SZ 2005/10
  • 7 Ob 112/05d
    Entscheidungstext OGH 08.06.2005 7 Ob 112/05d
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T9; Beis wie T11
  • 7 Ob 85/05h
    Entscheidungstext OGH 28.09.2005 7 Ob 85/05h
    Beis wie T9; Beis wie T11
  • 10 Ob 14/03m
    Entscheidungstext OGH 27.09.2005 10 Ob 14/03m
    Auch; Beis wie T1
  • 9 Ob 7/06d
    Entscheidungstext OGH 07.06.2006 9 Ob 7/06d
  • 10 ObS 45/06z
    Entscheidungstext OGH 27.06.2006 10 ObS 45/06z
    Auch; Beis wie T8
  • 6 Ob 154/06z
    Entscheidungstext OGH 14.09.2006 6 Ob 154/06z
    Beisatz: Unsicherheiten über die Bewertung des Anspruchs vermögen ein Feststellungsbegehren nicht zu rechtfertigen. (Hier: Pflichtteilsergänzungsanspruch). (T14)
    Veröff: SZ 2006/134
  • 4 Ob 231/06h
    Entscheidungstext OGH 19.12.2006 4 Ob 231/06h
    Vgl aber; Beisatz: Das gilt aber nur dann, wenn durch den Leistungsanspruch auch der Feststellungsanspruch ausgeschöpft würde. (T15)
  • 2 Ob 58/07d
    Entscheidungstext OGH 24.01.2008 2 Ob 58/07d
    Vgl auch; Beis auch wie T2
  • 2 Ob 60/08z
    Entscheidungstext OGH 10.04.2008 2 Ob 60/08z
    Vgl auch; Beis wie T2; Veröff: SZ 2008/46
  • 7 Ob 39/10a
    Entscheidungstext OGH 05.05.2010 7 Ob 39/10a
  • 9 Ob 41/10k
    Entscheidungstext OGH 22.10.2010 9 Ob 41/10k
    Auch; Beis ähnlich wie T11; Beis wie T15; Beisatz: Die Möglichkeit, zu einem in Zukunft liegenden Zeitpunkt eine Leistungsklage zu erheben, schließt die Feststellungsklage hingegen nicht aus. (T16)
  • 5 Ob 193/10h
    Entscheidungstext OGH 09.02.2011 5 Ob 193/10h
    Vgl auch; Beis wie T9
  • 7 Ob 77/11s
    Entscheidungstext OGH 07.09.2011 7 Ob 77/11s
    Beis wie T1
  • 3 Ob 1/12m
    Entscheidungstext OGH 15.05.2012 3 Ob 1/12m
    Beis wie T2
  • 3 Ob 49/12w
    Entscheidungstext OGH 14.06.2012 3 Ob 49/12w
    Auch
  • 1 Ob 130/12t
    Entscheidungstext OGH 01.08.2012 1 Ob 130/12t
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 2 Ob 219/11m
    Entscheidungstext OGH 20.09.2012 2 Ob 219/11m
  • 9 Ob 62/12a
    Entscheidungstext OGH 29.05.2013 9 Ob 62/12a
    Auch
  • 8 Ob 66/12g
    Entscheidungstext OGH 05.04.2013 8 Ob 66/12g
    Veröff: SZ 2013/33
  • 10 ObS 179/12i
    Entscheidungstext OGH 25.06.2013 10 ObS 179/12i
    Beis wie T12; Beisatz: Hier: Kostenerstattungsbegehren für eine Krankenbehandlung nach Art 49 EGV, Art 56 AEUV. (T17)
    Veröff: SZ 2013/61
  • 6 Ob 96/13f
    Entscheidungstext OGH 28.08.2013 6 Ob 96/13f
    Auch; Beisatz: Hier: Klage des ausgeschiedenen GmbH‑Gesellschafters auf Feststellung, dass der Abtretungspreis für seinen Geschäftsanteil nach einer bestimmten Methode zu berechnen sei nicht zulässig. (T18)
  • 6 Ob 47/14a
    Entscheidungstext OGH 15.05.2014 6 Ob 47/14a
    Beis wie T2
  • 8 Ob 69/14a
    Entscheidungstext OGH 30.10.2014 8 Ob 69/14a
    Beis wie T1
  • 1 Ob 210/14k
    Entscheidungstext OGH 23.12.2014 1 Ob 210/14k
    Auch
  • 2 Ob 219/14s
    Entscheidungstext OGH 09.04.2015 2 Ob 219/14s
  • 8 Ob 62/14x
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 8 Ob 62/14x
    Beis wie T1
  • 8 Ob 21/15v
    Entscheidungstext OGH 24.03.2015 8 Ob 21/15v
    Auch
  • 7 Ob 31/15g
    Entscheidungstext OGH 30.04.2015 7 Ob 31/15g
  • 10 Ob 51/15w
    Entscheidungstext OGH 02.09.2015 10 Ob 51/15w
    Vgl auch; Beis wie T2
  • 1 Ob 210/15m
    Entscheidungstext OGH 24.11.2015 1 Ob 210/15m
    Vgl
  • 1 Ob 226/16s
    Entscheidungstext OGH 20.12.2016 1 Ob 226/16s
    Vgl; Beis wie T11; Beis wie T15
  • 2 Ob 52/16k
    Entscheidungstext OGH 27.04.2017 2 Ob 52/16k
    Vgl aber; Beisatz: Bei materiell-rechtlichen Feststellungsklagen bedarf es hingegen keines Nachweises des rechtlichen Interesses iSd § 228 ZPO. (T19)
    Beisatz: Dazu zählen auch Klagen, die auf die deklarative Feststellung der Ungültigkeit oder Nichtigkeit eines zwischen den Parteien des Rechtsstreits geschlossenen Vertrags gerichtet sind, etwa weil es zu dessen Wirksamkeit an einer erforderlichen gerichtlichen Genehmigung fehlt. (T20)
  • 7 Ob 83/17g
    Entscheidungstext OGH 14.06.2017 7 Ob 83/17g
  • 1 Ob 121/17a
    Entscheidungstext OGH 21.03.2018 1 Ob 121/17a
    Vgl auch; Beisatz: Auch das schadenersatzrechtliche Freistellungsbegehren ist ein Leistungsbegehren. Die Befreiung hat für den Geschädigten im Vergleich zu einem bloßen Feststellungsurteil über die Haftung den Vorteil, dass er über einen sofort vollstreckbaren Leistungstitel verfügt, mit dem die Handlungspflicht auf den Schädiger überwälzt wird (mwN). (T21)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1975:RS0038817

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

15.06.2018

Dokumentnummer

JJR_19750904_OGH0002_0060OB00107_7500000_001