Bundesrecht konsolidiert

Strafgesetzbuch § 152

Kurztitel

Strafgesetzbuch

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 60/1974 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 112/2015

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 152

Inkrafttretensdatum

01.01.2016

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

StGB

Index

24/01 Strafgesetzbuch

Text

Kreditschädigung

§ 152. (1) Wer unrichtige Tatsachen behauptet und dadurch den Kredit, den Erwerb oder das berufliche Fortkommen eines anderen schädigt oder gefährdet, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Der Täter ist nur auf Verlangen des Verletzten zu verfolgen.

Anmerkung

Zu dieser Bestimmung gibt es im HELP folgenden Artikel: Kreditschädigung (T)

Zu dieser Bestimmung gibt es im HELP folgenden Artikel: Kreditschädigung (T)

Zu dieser Bestimmung gibt es im HELP folgenden Artikel: Kreditschädigung (M)

Schlagworte

Privatanklage, Freiheitsstrafe

Im RIS seit

18.08.2015

Zuletzt aktualisiert am

07.02.2018

Gesetzesnummer

10002296

Dokumentnummer

NOR40173657