Bundesrecht konsolidiert

Urheberrechtsgesetz § 60

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Urheberrechtsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 111/1936 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 22/2006

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 60

Inkrafttretensdatum

01.01.2012

Außerkrafttretensdatum

31.10.2013

Index

20/08 Urheberrecht

Text

VIII. Abschnitt.

Dauer des Urheberrechtes.

Werke der Literatur, der Tonkunst und der bildenden Künste.

§ 60. (1) Das Urheberrecht an Werken der Literatur, der Tonkunst und der bildenden Künste, deren Urheber (§ 10 Abs. 1) auf eine Art bezeichnet worden ist, die nach § 12 die Vermutung der Urheberschaft begründet, endet siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers (§ 10 Abs. 1), bei einem von mehreren Urhebern gemeinsam geschaffenen Werke (§ 11) endet das Urheberrecht siebzig Jahre nach dem Tode des letztlebenden Miturhebers (§ 10 Abs. 1).

(2) (Anm.: Tritt mit Ablauf des 31.12.2011 außer Kraft.)

Anmerkung

ÜR: Art. II Abs. 3 und 4 UrhGNov. 1953, BGBl. Nr. 106/1953, Art. II Abs. 2 UrhGNov. 1972, BGBl. Nr. 492/1972.

Schlagworte

Schutzfrist

Zuletzt aktualisiert am

01.08.2013

Gesetzesnummer

10001848

Dokumentnummer

NOR40075576