Bundesrecht konsolidiert

Grundausbildung der Bediensteten in den Arbeitsinspektoraten § 10

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Grundausbildung der Bediensteten in den Arbeitsinspektoraten

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 32/2004 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 55/2010

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 10

Inkrafttretensdatum

01.01.2004

Außerkrafttretensdatum

28.02.2010

Index

63/01 Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979

Text

Prüfungsordnung

§ 10.

(1) Die Dienstprüfung ist in den gemäß § 7 Abs. 2 sowie § 8 Abs. 1 Z 1 und 2 vorgesehenen Fachbereichen abzulegen. Die Beurteilung hat in allen Fachbereichen aufgrund mündlicher Leistungen, in einem Fachbereich auch aufgrund einer schriftlichen Prüfung zu erfolgen. Davon abweichend ist von den Arbeitsinspektionsorganen in zwei Fachbereichen eine schriftliche Prüfung zu absolvieren. Bei der Themenstellung und den Anforderungen ist auf die Verwendung des/der Mitarbeiters/in Bedacht zu nehmen.

(2) Die Dienstprüfung ist in Form von Teilprüfungen - nach Möglichkeit integriert in Seminare der allgemeinen und der fachlichen Ausbildung - von Einzelprüfer/inne/n abzunehmen.

(3) Kommt aufgrund einer zu geringen Teilnehmer/innen/zahl in einem im § 8 Abs. 1 Z 1 und 2 sowie § 9 genannten Fach kein Seminar zustande, so kann dieses Fach auch in Form einer Projekt- oder Hausarbeit oder im Selbststudium absolviert werden. Eine positiv bewertete Projekt- oder Hausarbeit ersetzt in diesem Fach die mündliche und eine allfällige schriftliche Prüfung gemäß Abs. 1.

(4) Allfällige Wiederholungen der Teilprüfungen sind jeweils frühestens nach Ablauf von zwei Monaten zulässig. Eine mehr als zweimalige Wiederholung einer Teilprüfung ist unzulässig.

(5) Im Prüfungszeugnis sind die gemäß Abs. 1 abgelegten Prüfungen anzuführen.

Schlagworte

Projektarbeit

Zuletzt aktualisiert am

16.04.2010

Gesetzesnummer

20003179

Dokumentnummer

NOR40049496