Bundesrecht konsolidiert

Studienordnung Wirtschaftsinformatik § 11

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Studienordnung Wirtschaftsinformatik

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 176/1984 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 48/1997

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 11

Inkrafttretensdatum

05.05.1984

Außerkrafttretensdatum

30.09.2003

Index

72/09 Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen

Beachte

Tritt für die ordentlichen Studierenden mit dem Inkrafttreten der
Studienpläne der jeweiligen Studienrichtung an der jeweiligen
Universität oder Hochschule, spätestens jedoch mit Ablauf des
30. September 2003 außer Kraft (vgl. § 75 Abs. 3 idF BGBl. I Nr.
53/2002, BGBl. I Nr. 48/1997).

Text

Rechtsfächer

§ 11. Ausländische Studierende sind berechtigt, anstelle der in dieser Verordnung genannten österreichischen Rechtsfächer Kenntnisse über diese Fachgebiete im Recht ihres Heimatstaates nachzuweisen, wenn an der österreichischen Universität, an der sie immatrikuliert sind, entsprechende Lehrveranstaltungen regelmäßig angeboten werden.

Gesetzesnummer

10009566

Dokumentnummer

NOR12121221

Alte Dokumentnummer

N7198412552L

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1984/176/P11/NOR12121221