Bundesrecht konsolidiert

ÖBB-Ausschreibungsgesetz § 10

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

ÖBB-Ausschreibungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 385/1983 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 61/1997

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 10

Inkrafttretensdatum

01.01.1990

Außerkrafttretensdatum

30.06.1997

Index

64/04 ÖBB

Text

§ 10. (1) Ist eine Person gemäß § 9 befristet mit einer Funktion betraut worden, hat das für die Betrauung mit dieser Funktion zuständige Organ spätestens drei Monate vor Ablauf der Bestellungsdauer dem Inhaber der Funktion schriftlich mitzuteilen, ob er neuerlich mit dieser Funktion betraut (weiterbestellt) wird.

(2) Im Falle einer solchen Weiterbestellung bedarf es keines neuerlichen Ausschreibungsverfahrens.

Gesetzesnummer

10008538

Dokumentnummer

NOR12104030

Alte Dokumentnummer

N6198910621H

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1983/385/P10/NOR12104030