Bundesrecht konsolidiert

Flachsbeihilfenverordnung § 10

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Flachsbeihilfenverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 167/1995

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 10

Inkrafttretensdatum

10.03.1995

Außerkrafttretensdatum

14.05.1999

Index

55 Wirtschaftslenkung

Text

Meldepflichten

§ 10. (1) Jeder Erzeuger, der eine Aussaatflächenerklärung abgegeben hat, ist verpflichtet, der AMA bis zum 15. Oktober eines Wirtschaftsjahres den geschätzten Durchschnittsertrag je Hektar der von ihm bebauten Fläche an rohem Flachs- und Hanfstroh, Fasern und Körnern der unmittelbar vorausgegangenen Ernte auf den bebauten Flächen zu melden.

(2) Jeder Erzeuger oder Händler von Flachs und Hanf ist verpflichtet, der AMA bis zum 15. Oktober eines Wirtschaftsjahres die am Ende des abgelaufenen Wirtschaftsjahres bei ihm gelagerten Mengen an rohem Flachs- oder Hanfstroh zu melden.

(3) Die nach den in § 1 genannten Rechtsakten erforderlichen Meldungen der Erzeuger und Händler von Flachs oder Hanf über die am Ende eines jeden Monats bei ihnen gelagerten Fasermengen mit Ursprung in der Gemeinschaft sind bis spätestens zum fünften Tag des folgenden Monats schriftlich bei der AMA einzureichen.

Schlagworte

Flachsstroh

Gesetzesnummer

10007709

Dokumentnummer

NOR12086387

Alte Dokumentnummer

N5199546851J

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1995/167/P10/NOR12086387