Bundesrecht konsolidiert

Kartellgesetz 1988 § 110

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Kartellgesetz 1988

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 600/1988 aufgehoben durch BGBl. Nr. 520/1995

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 110

Inkrafttretensdatum

01.01.1989

Außerkrafttretensdatum

31.07.1995

Abkürzung

KartG 1988

Index

26/01 Wettbewerbsrecht

Text

Geldgebarung

§ 110. (1) Die Auslagen für das Kartellgericht und das Kartellobergericht, einschließlich der Vergütungen für deren Mitglieder und den Paritätischen Ausschuß, sind aus den Ausgabemitteln des Oberlandesgerichts Wien zu bestreiten. Die Führung einer Amtsrechnung beim Kartellgericht und beim Kartellobergericht entfällt.

(2) Für das Kartellgericht oder für das Kartellobergericht bestimmte Geldbeträge sind beim Oberlandesgericht Wien zu erlegen.

Gesetzesnummer

10002824

Dokumentnummer

NOR12034384

Alte Dokumentnummer

N2198810133F

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1988/600/P110/NOR12034384