Bundesrecht konsolidiert

Lehrpläne - Minderheiten-Volksschulen, Unterricht in Minderheitensprachen in Volks- und Hauptschulen § 0

Kurztitel

Lehrpläne - Minderheiten-Volksschulen, Unterricht in Minderheitensprachen in Volks- und Hauptschulen

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 118/1966

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

16.07.1966

Außerkrafttretensdatum

Index

70/07 Schule und Kirche
70/09 Minderheiten-Schulrecht

Titel

Verordnung des Bundesministeriums für Unterricht vom 24. Mai 1966, mit welcher Lehrpläne für Minderheiten-Volksschulen und für den Unterricht in Minderheitensprachen in Volks- und Hauptschulen in den Bundesländern Burgenland und Kärnten erlassen werden; Bekanntmachung von Lehrplänen für den Religionsunterricht an diesen Schulen
StF: BGBl. Nr. 118/1966

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 19 des Minderheiten-Schulgesetzes für Kärnten, BGBl. Nr. 101/1959, und des § 7 Abs. 6 des Gesetzes über die Regelung des Volksschulwesens im Burgenland, LGBl. Nr. 40/1937 (Burgenländisches Landesschulgesetz 1937), sowie unter Bedachtnahme auf die §§ 10 und 16 des Schulorganisationsgesetzes, BGBl. Nr. 242/1962, wird verordnet:

Anmerkung

Erfassungsstichtag 1.8.2001

Schlagworte

Volksschule, Wochenstundenentlastungs- und Rechtsbereinigungsverordnung 2003 (BGBl. II Nr. 283/2003), Schulbehördenverwaltungsreform- und Rechtsbereinigungsverordnung 2014 (BGBl. II Nr. 190/2014)

Zuletzt aktualisiert am

30.07.2015

Gesetzesnummer

10009286

Dokumentnummer

NOR11009477

Alte Dokumentnummer

N7196613987T