Bundesrecht konsolidiert: Anpassungen der in § 124 Abs. 1 der NRWO u.a. Bundesgesetzen festgesetzten Pauschalentschädigungen an die Gemeinden Art. 1, Fassung vom 09.02.2018

Anpassungen der in § 124 Abs. 1 der NRWO u.a. Bundesgesetzen festgesetzten Pauschalentschädigungen an die Gemeinden Art. 1

Kurztitel

Anpassungen der in § 124 Abs. 1 der NRWO u.a. Bundesgesetzen festgesetzten Pauschalentschädigungen an die Gemeinden

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 188/2017

Typ

K

§/Artikel/Anlage

Art. 1

Inkrafttretensdatum

13.07.2017

Außerkrafttretensdatum

Index

10/04 Wahlen
10/06 Direkte Demokratie

Text

Artikel 1

Gemäß § 124 Abs. 2 des Bundesgesetzes über die Wahl des Nationalrates (Nationalrats-Wahlordnung 1992 – NRWO), BGBl. Nr. 471/1992, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 120/2016, wird kundgemacht:

Die im § 124 Abs. 1 NRWO festgesetzte Pauschalentschädigung wird auf 0,84 Euro pro Wahlberechtigten angehoben.

Im RIS seit

25.07.2017

Zuletzt aktualisiert am

25.07.2017

Gesetzesnummer

20009937

Dokumentnummer

NOR40195204