Bundesrecht konsolidiert: ArbeitnehmerInnenschutzgesetz § 5, tagesaktuelle Fassung

ArbeitnehmerInnenschutzgesetz § 5

Kurztitel

ArbeitnehmerInnenschutzgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 450/1994

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 5

Inkrafttretensdatum

01.01.1995

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

ASchG

Index

60/02 Arbeitnehmerschutz

Beachte


Zum Inkrafttreten vgl. § 102

Text

Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente

§ 5. Arbeitgeber sind verpflichtet, in einer der Anzahl der Beschäftigten und den Gefahren entsprechenden Weise die Ergebnisse der Ermittlung und Beurteilung der Gefahren sowie die durchzuführenden Maßnahmen zur Gefahrenverhütung schriftlich festzuhalten (Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente). Soweit dies aus Gründen der Gefahrenverhütung erforderlich ist, ist diese Dokumentation arbeitsplatzbezogen vorzunehmen.

Anmerkung

Zu dieser Bestimmung gibt es im USP folgenden Artikel: Rechte und Pflichten - Arbeitgeber und Arbeitnehmer (UMK)

Zu dieser Bestimmung gibt es im USP folgenden Artikel: Arbeitsplatzevaluierung (UM)

Schlagworte

Sicherheitsschutzdokument

Zuletzt aktualisiert am

07.02.2018

Gesetzesnummer

10008910

Dokumentnummer

NOR12108902

Alte Dokumentnummer

N6199438105J