Bundesrecht konsolidiert: Kennzeichnung von Lederbekleidung § 1, Fassung vom 07.10.2017

Kennzeichnung von Lederbekleidung § 1

Kurztitel

Kennzeichnung von Lederbekleidung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 407/1986

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

01.01.1988

Außerkrafttretensdatum

Index

26/01 Wettbewerbsrecht

Text

§ 1. (1) Lederbekleidung im Sinne dieser Verordnung ist Bekleidung mit einem über den Umfang eines einfachen Besatzes hinausgehenden Anteil an Leder, das in verschiedenen Gerbarten und Zurichtungsverfahren aus solchen Häuten oder Fellen hergestellt wurde, deren ursprüngliche Faserstruktur im wesentlichen erhalten ist.

(2) Dieser Verordnung unterliegen nicht

1.

Bekleidung, die der Textilkennzeichnungsverordnung, BGBl. Nr. 336/1975, oder der Verordnung über die Kennzeichnung der Beschaffenheit und Pflege von Pelzbekleidung, BGBl. Nr. 274/1986, oder der Schuhkennzeichnungsverordnung, BGBl. Nr. 44/1974, unterliegt,

2.

unter Verwendung von Leder hergestellte Handschuhe, Kopfbedeckungen, Krawatten, Gürtel, Hosenträger und Arbeitsschutzbekleidung.

Zuletzt aktualisiert am

16.10.2012

Gesetzesnummer

10002746

Dokumentnummer

NOR12034111

Alte Dokumentnummer

N2198622047S