Bundesrecht konsolidiert: IAKW – Finanzierungsgesetz § 1, Fassung vom 03.01.2018

IAKW – Finanzierungsgesetz § 1

Kurztitel

IAKW – Finanzierungsgesetz

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 150/1972 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 40/2004

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

01.05.2004

Außerkrafttretensdatum

Index

12/05 Sonstiges Internationale Angelegenheiten

Text

A. Internationales Amtssitzzentrum

§ 1. (1) Der Bund hat die Planung, Errichtung, Erhaltung, Verwaltung und Finanzierung des als Bundesgebäude zu errichtenden Internationalen Amtssitzzentrums einer Aktiengesellschaft zu übertragen.

(2) Der Bund hat der Aktiengesellschaft gemäß Abs. 1 weiters die Finanzierung des Österreichischen Konferenzzentrums so weit zu übertragen, als der Aktiengesellschaft aus der Planung, Errichtung, Verwaltung und Finanzierung des Österreichischen Konferenzzentrums bis zum 30. Juni 1985 Verpflichtungen entstehen.

(3) Der Bund kann weiters die Planung, Errichtung und Finanzierung eines als Bundesgebäude zu errichtenden und in den Bereich des Internationalen Zentrums Wien zu integrierenden Konferenzgebäudes mit Errichtungskosten von höchstens 50 Millionen Euro (exklusive Umsatzsteuer) der Aktiengesellschaft gemäß Absatz 1 gegen Kostenersatz, soweit diese Kosten nicht durch eigene Einnahmen abgedeckt werden können, übertragen.

Schlagworte

Bau, Betrieb

Zuletzt aktualisiert am

11.05.2017

Gesetzesnummer

10000512

Dokumentnummer

NOR40051519