Landesrecht konsolidiert Oberösterreich: Gesamte Rechtsvorschrift für V Vereinigung zum Fischereirevier Freistadt, Fassung vom 17.12.2018

§ 0

Langtitel

Verordnung der o.ö. Landesregierung vom 28. Juli 1986 betreffend die Vereinigung der Fischereireviere Schwarzaist (Freistadt), Feldaist (Freistadt) und Maltsch zum Fischereirevier Freistadt, sowie die Änderung der Grenzen zwischen den Fischereirevieren Naarn-Königswiesen und Klam-Diem-Giessenbach

StF: LGBl. Nr. 42/1986

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 34 Abs. 4 des O.ö. Fischereigesetzes, LGBl. Nr. 60/1983, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1

 

(1) Die Fischereireviere Schwarzaist (Freistadt), Feldaist (Freistadt) und Maltsch werden zum Fischereirevier mit der Bezeichnung "Fischereirevier Freistadt" vereinigt.

(2) Zum neugebildeten Fischereirevier Freistadt gehören die Gewässer der bisherigen Fischereireviere Schwarzaist (Freistadt), Feldaist (Freistadt) und Maltsch, wie sie mit der Kundmachung der k. k. oberösterreichischen Statthalterei vom 29. März 1899, Nr. 434/I 99, Amtsblatt zur Linzer Zeitung vom 15. 4. 1899, Nr. 39, zugewiesen worden sind. Ferner gehören zum neugebildeten Fischereirevier Freistadt jene stehenden Gewässer im Bereich der bisherigen Fischereireviere Schwarzaist (Freistadt), Feldaist (Freistadt) und Maltsch, die in die Revierbildung durch die genannte Kundmachung nicht einbezogen waren.

(3) Die Grenze des neugebildeten Fischereirevieres Freistadt ist in der Anlage dargestellt.

§ 2

Text

§ 2

 

(1) Die gemeinsame Grenze der Fischereireviere Naarn-Königswiesen und Klam-Diem-Giessenbach wird so geändert, daß sie mit der Grenze zwischen den politischen Bezirken Perg und Freistadt zusammenfällt.

(2) Die damit bewirkte Änderung der Grenze zwischen den Fischereirevieren Naarn-Königswiesen und Klam-Diem-Giessenbach ist in der Anlage dargestellt.

§ 3

Text

§ 3

 

Diese Verordnung tritt mit dem Ablauf des Tages ihrer Kundmachung im Landesgesetzblatt für Oberösterreich in Kraft. Gleichzeitig tritt die Kundmachung der k.k. oberösterreichischen Statthalterei vom 29. März 1899, Nr. 434/I 99, Amtsblatt zur Linzer Zeitung vom 15. 4. 1899, Nr. 39, außer Kraft.

Anl. 1

Text

Anlage

Grenze der Fischereireviere

 

(Anm: Anlage nicht darstellbar; siehe LGBl.Nr. 42/1986)