Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen, Fassung vom 23.10.2017

§ 0

Langtitel

Kundmachung des Bundeskanzlers betreffend den Geltungsbereich der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen
StF: BGBl. III Nr. 82/2013

Art. 1

Text

Nach Mitteilungen des Generalsekretärs des Europarats haben folgende Staaten ihre Ratifikationsurkunden zur Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen (BGBl. III Nr. 216/2001, letzte Kundmachung des Geltungsbereichs BGBl. III Nr. 156/2008) hinterlegt:

 

Staaten:

Datum der Hinterlegung der Ratifikationsurkunde:

Bosnien und Herzegowina1

21. September 2010

Polen1

12. Februar 2009

 

Weiters haben:

-

Zypern2 am 12. November 2008 Erklärungen1 gem. Art. 2 Abs. 1 und Art. 5 abgegeben, sowie

-

Finnland3 am 30. November 2009 seine Erklärung1 zu Art. 7 abgeändert.

 

______________________________

1 Vorbehalte und Erklärungen: Vorbehalte und Erklärungen zu dieser Charta - mit Ausnahme derer Österreichs und territorialer Anwendungen - werden im Teil III des Bundesgesetzblattes nicht veröffentlicht. Sie sind in englischer und französischer Sprache auf der Webseite des Europarats unter http://conventions.coe.int/ abrufbar [SEV Nr. 148].

2 Kundgemacht in BGBl. III Nr. 80/2007.

3 Kundgemacht in BGBl. III Nr. 216/2001.