Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Berücksichtigung des ordentlichen Zivildienstes in der Grundausbildung für den Exekutivdienst, Fassung vom 15.12.2017

§ 0

Langtitel

Verordnung der Bundesministerin für Inneres über die Berücksichtigung des ordentlichen Zivildienstes in der Grundausbildung für den Exekutivdienst
StF: BGBl. II Nr. 100/2012

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 6b Abs. 5 des Zivildienstgesetzes 1986, BGBl. Nr. 679/1986 (WV), zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 111/2010, wird verordnet:

§ 1

Text

Anrechnung

§ 1. Der vollständig abgeleistete ordentliche Zivildienst ist bei der Grundausbildung für den Exekutivdienst nach der Verordnung der Bundesministerin für Inneres über die Grundausbildungen für den Exekutivdienst (Grundausbildungsverordnung – Exekutivdienst des BMI), BGBl. II Nr. 430/2006, im Ausmaß von 160 Unterrichtseinheiten anzurechnen.

§ 3

Text

Inkrafttreten und Außerkrafttreten

§ 3. (1) Diese Verordnung tritt mit Ablauf des Tages ihrer Kundmachung in Kraft.

(2) § 2 dieser Verordnung tritt mit Ablauf des 31. Oktober 2014 außer Kraft.