Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Amtliche Prüfungs- und Gewährzeichen für Platin, Gold, Palladium und Silber, Fassung vom 22.10.2017

§ 0

Langtitel

Kundmachung der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend amtliche Prüfungs- und Gewährzeichen für Platin, Gold, Palladium und Silber der Republik Österreich, der Schweizerischen Eidgenossenschaft, der Republik Zypern, der Tschechischen Republik, des Königreichs Dänemark, der Republik Finnland, des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, der Republik Ungarn, von Irland, des Staates Israel, der Republik Litauen, der Republik Lettland, des Königreichs der Niederlande, des Königreichs Norwegen, der Republik Polen, der Portugiesischen Republik, des Königreichs Schweden, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik
StF: BGBl. II Nr. 54/2011

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 6 Abs. 2 des Markenschutzgesetzes 1970, BGBl. Nr. 260, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 126/2009, wird im Einvernehmen mit dem Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten kundgemacht, dass § 6 Abs. 1 des Markenschutzgesetzes 1970 auf amtliche Prüfungs- und Gewährzeichen für Platin, Gold, Palladium und Silber der Republik Österreich, der Schweizerischen Eidgenossenschaft, der Republik Zypern, der Tschechischen Republik, des Königreichs Dänemark, der Republik Finnland, des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, der Republik Ungarn, von Irland, des Staates Israel, der Republik Litauen, der Republik Lettland, des Königreichs der Niederlande, des Königreichs Norwegen, der Republik Polen, der Portugiesischen Republik, des Königreichs Schweden, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik Anwendung findet, welche im Markenregister des Österreichischen Patentamtes für jedermann zur Einsicht aufliegen.