Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Akademischer Grad „Master of Advanced Studies (Selbstverwaltung und Praxismanagement)“, Fassung vom 20.10.2017

§ 0

Langtitel

Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über den akademischen Grad „Master of Advanced Studies (Selbstverwaltung und Praxismanagement)“, Universitätslehrgang „Selbstverwaltung und Praxismanagement“ der Donau-Universität Krems
StF: BGBl. II Nr. 213/2003

Präambel/Promulgationsklausel

Gemäß § 79a Abs. 1 des Bundesgesetzes über die Studien an den Universitäten (Universitäts-Studiengesetz – UniStG), BGBl. I Nr. 48/1997, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 121/2002, und § 3 Abs. 4 des Bundesgesetzes über die Errichtung des Universitätszentrums für Weiterbildung mit der Bezeichnung Donau-Universität Krems (DUK-Gesetz), BGBl. Nr. 269/1994, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 128/1998 wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1. Die oder der Vorsitzende des Kollegiums der Donau-Universität Krems hat an die Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrganges „Selbstverwaltung und Praxismanagement“ der Donau-Universität Krems den akademischen Grad „Master of Advanced Studies (Selbstverwaltung und Praxismanagement)“, abgekürzt „MAS“, zu verleihen, sofern die Zulassung zur Teilnahme an dem Lehrgang vor dem 1. September 2003 erfolgt ist.

§ 2

Text

§ 2. Diese Verordnung tritt mit 1. Mai 2003 in Kraft.