Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Zweite SBH-Prüfungsbefreiungsverordnung, Fassung vom 13.12.2017

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit zur Festlegung von Ausbildungen, deren Abschluss in Verbindung mit einer einjährigen hauptberuflichen fachlichen Tätigkeit im Rechnungswesen die Fachprüfung für Selbstständige Buchhalter ersetzt (Zweite SBH-Prüfungsbefreiungsverordnung)
StF: BGBl. II Nr. 431/2001

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 27 Abs. 6 des Wirtschaftstreuhandberufsgesetzes, BGBl. I Nr. 58/1999, wird verordnet:

§ 1

Text

Facheinschlägige Ausbildungen

§ 1. (1) Folgende Studienrichtungen und Universitätslehrgänge sind facheinschlägig gemäß § 27 Abs. 6 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz und ersetzen daher gemäß § 27 Abs. 5 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz in Verbindung mit einer mindestens einjährigen, hauptberuflichen fachlichen Tätigkeit im Rechnungswesen die Fachprüfung für Selbstständige Buchhalter:

1.

Rechtswissenschaften

2.

Handelswissenschaften

3.

Betriebswirtschaft

4.

Volkswirtschaft

5.

Wirtschaftspädagogik

6.

Angewandte Betriebswirtschaft

7.

Internationale Betriebswirtschaft

8.

Internationale Wirtschaftswissenschaften

9.

Forst- und Holzwirtschaft - Studienzweig Forstwirtschaft, Studienzweig Holzwirtschaft

10.

Landwirtschaft

11.

Technische Mathematik - Studienzweig Wirtschaftsmathematik, Studienzweig Versicherungsmathematik

12.

Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

13.

Wirtschaftsinformatik

14.

Universitätslehrgang (gemäß BGBl. II Nr. 68/1998) “Executive Master of Business Administration (MBA Krems)” an der Donau-Universität Krems

15.

Universitätslehrgang (gemäß BGBl. II Nr. 2/1998) “Banking & Finance” an der Donau-Universität Krems

16.

Aufbaustudium (gemäß BGBl. II Nr. 246/1997) für Europarecht (EURO-JUS) an der Donau-Universität Krems

17.

Aufbaustudium (gemäß BGBl. II Nr. 247/1997) European Advanced Studies (EURAS) an der Donau-Universität Krems

18.

Aufbaustudium (gemäß BGBl. II Nr. 76/2000) European Law (MAS) an der Universität Linz

19.

Aufbaustudium (gemäß BGBl. II Nr. 344/1998) in Internationaler Betriebswirtschaftslehre “Master of Advanced Studies (International Management)” an der Universität Linz

20.

Universitätslehrgang (gemäß Mitteilungsblatt der Universität Linz, 24. Stück, ausgegeben am 30. Mai 2001) “MAS Finanzmanagement” an der Universität Linz

21.

Universitätslehrgang (gemäß BGBl. II Nr. 175/2000) “Business Management” an der Universität Innsbruck und

22.

Universitätslehrgang (gemäß BGBl. II Nr. 367/1998) für Internationales Steuerrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien

(2) Folgende Fachhochschul-Studiengänge sind facheinschlägig gemäß § 27 Abs. 6 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz und ersetzen daher gemäß § 27 Abs. 5 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz in Verbindung mit einer mindestens einjährigen, hauptberuflichen fachlichen Tätigkeit im Rechnungswesen die Fachprüfung für Selbstständige Buchhalter:

1.

Internationale Wirtschaftsbeziehungen des Trägervereins der Fachhochschulstudiengänge Burgenland

2.

Kommunales Management des Technikum Kärnten - Verein zur Errichtung der Fachhochschule Kärnten

3.

Wirtschaftsberatende Berufe der Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH

4.

Exportorientiertes Management “EU-ASEAN-NAFTA” der International Management Center Krems GmbH

5.

Produktions- und Managementtechnik des Fachhochschulträgervereines Oberösterreich

6.

Internationales Logistikmanagement des Fachhochschulträgervereines Oberösterreich

7.

Informationswirtschaft und Management der FH-Salzburg Fachhochschul GmbH

8.

Industriewirtschaft der Technikum Joanneum GmbH

9.

Marketing der WIFI-Steiermark GmbH

10.

Unternehmensgestaltende Berufe der Management Center Innsbruck GmbH - Vertiefungs-studium “Controller”, Vertiefungsstudium “Informationsmanager”

11.

Unternehmensführung in der alpinen Tourismuswirtschaft der Management Center Innsbruck GmbH

12.

Internationale Wirtschaft und Management des Fachhochschulvereines Inntal der FHS-Kufstein-Tirol Bildungs GmbH

13.

Facility-Management des Fachhochschulvereins Inntal der FHS-Kufstein-Tirol Bildungs GmbH

14.

Betriebliches Prozess- und Projektmanagement der Fachhochschulstudiengänge Vorarlberg GmbH

15.

Unternehmensführung für die mittelständische Wirtschaft der FHW-GmbH

16.

Finanz-, Rechnungs- und Steuerwesen der FHW-GmbH

17.

Fachhochschul-Studiengang für Tourismus-Management der FHW-GmbH

18.

Bank- und Finanzwirtschaft der bfi Wien Fachhochschul-Studiengangsbetriebs GmbH und

19.

Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung der bfi Wien Fachhochschul-Studiengangsbetriebs GmbH

(3) Folgender Lehrgang universitären Charakters gemäß § 27 in Verbindung mit § 28 Universitäts-Studiengesetz, BGBl. I Nr. 48/1997, ist facheinschlägig gemäß § 27 Abs. 6 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz und ersetzt daher gemäß § 27 Abs. 5 Wirtschaftstreuhandberufsgesetz in Verbindung mit einer mindestens einjährigen, hauptberuflichen fachlichen Tätigkeit im Rechnungswesen die Fachprüfung für Selbstständige Buchhalter: Post-Graduate Lehrgang für Europarecht - Master of Advanced Studies (European Law) der Schloss Hofen-Wissenschafts- und Weiterbildungs-GmbH.

§ 2

Text

§ 2. Soweit in dieser Verordnung personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise. Bei der Anwendung auf bestimmte Personen ist die jeweils geschlechtsspezifische Form zu verwenden.