Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Bekämpfung der Verbreitung unzüchtiger Veröffentlichungen, Fassung vom 17.10.2017

§ 0

Langtitel

Kundmachung des Bundeskanzleramtes vom 30. April 1929 über den Geltungsbereich des Internationalen Abkommens vom 4. Mai 1910, betreffend die Bekämpfung der Verbreitung unzüchtiger Veröffentlichungen
StF: BGBl. Nr. 170/1929

Art. 1

Text

Nach einer Mitteilung der Regierung der Französischen Republik haben das im Reichsgesetzblatt unter Nr. 116 aus 1912 kundgemachte Internationale Abkommen vom 4. Mai 1910, betreffend die Bekämpfung der Verbreitung unzüchtiger Veröffentlichungen, außer den im Anschlusse an die Kundmachung des Abkommens angeführten Staaten ratifiziert:

Brasilien am 3. Juni 1924 und

die Niederlande am 8. Juni 1912.

Beigetreten sind diesem Abkommen außer Luxemburg und Norwegen:

Island und die dänischen Antillen am 26. Juli 1912, Niederländisch-Indien, Surinam und Curaçao am 18. November 1921, Australien am 12. April 1912,

Kanada am 11. September 1911,

Britisch-Indien am 1. Oktober 1913,

Neuseeland am 3. Jänner 1912,

die Südafrikanische Union am 8. November 1911,

Neufundland am 11. November 1911,

Zanzibar am 3. August 1911,

die britischen Gebiete: Bahamas, Barbados, Basutoland, Betschuanaland-Protektorat, Bermuda, Britisch-Guyana, Britisch-Honduras, Ceylon, Britisch-Ostafrika, Falklands-Inseln, Fidji, Gambien, Gibraltar, Goldküste, Hongkong, Inseln unter dem Wind, Dominika, Montserrat, St. Christopher and Nevis, Virgin-Islands, nichtföderierte malayische Staaten, föderierte malayische Staaten, Malta, Mauritius, Nigeria, Nordrhodesien, Nyassaland-Protektorat, St. Helena, Seyschellen, Sierra Leone, Somaliland-Protektorat, Südrhodesien, Straits-Settlements, Swaziland, Uganda, Trinidad, Tobago, Wei-Hai-Wei und Windinseln am 3. Jänner 1913,

Bulgarien am 24. April 1923,

Danzig am 22. August 1921,

Estland am 24. Februar 1924,

Finnland am 15. Mai 1925,

Polen am 12. Jänner 1921,

das Mandatgebiet Südwestafrika am 11. Dezember 1925,

Siam am 13. September 1923 und

die Tschechoslowakische Republik am 16. Mai 1921.

Das genannte Abkommen steht ferner in Geltung gegenüber den Mandatgebieten Irak und Samoa.

Das Abkommen ist außerdem nach den Bestimmungen des Artikels X des im Bundesgesetzblatt unter Nr. 158 aus 1925 kundgemachten Internationalen Übereinkommens vom 12. September 1923 zur Bekämpfung der Verbreitung und des Vertriebes von unzüchtigen Veröffentlichungen für jene Länder wirksam, die das letztgenannte Übereinkommen ratifiziert haben oder die ihm beigetreten sind.