Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Auflassung eines Abschnittes der B 138 Pyhrnpaß Straße, Fassung vom 12.12.2018

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für wirtschaftliche Angelegenheiten vom 16. Oktober 1987 betreffend die Auflassung eines für den Durchzugsverkehr entbehrlich gewordenen Abschnittes der B 138 Pyhrnpaß Straße im Bereich der Gemeinden Kirchdorf an der Krems und Micheldorf in Oberösterreich
StF: BGBl. Nr. 529/1987

Änderung

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 4 Abs. 2 des Bundesstraßengesetzes 1971, BGBl. Nr. 286, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 63/1983 wird verordnet:

Art. 1

Text

Der Straßenteil der B 138 Pyhrnpaß Straße von km 35,20 (alt) bis km 38,91 (alt) wird, soweit er durch die Umlegung auf den bereits fertiggestellten und verkehrsübergebenen - mit Verordnung vom 17. Mai 1979, BGBl. Nr. 229, bestimmten - Abschnitt „Micheldorf“ für den Durchzugsverkehr entbehrlich wurde, als Bundesstraße aufgelassen.

Im einzelnen ist der Verlauf des aufgelassenen Straßenabschnittes (gelb ausgewiesen) aus den beim Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, beim Amt der Oberösterreichischen Landesregierung sowie bei den Gemeinden Kirchdorf an der Krems und Micheldorf in Oberösterreich aufliegenden Planunterlagen (Plan Nr. 7620 im Maßstab 1 : 2 880) zu ersehen.