Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Psychotropen-Grenzmengenverordnung, Fassung vom 04.03.2015

  • Langtitel
    Verordnung der Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales über die Untergrenzen einer großen Menge (Grenzmengen) bezüglich der psychotropen Stoffe (Psychotropen-Grenzmengenverordnung - PGV)
    StF: BGBl. II Nr. 378/1997
    Präambel/Promulgationsklausel

    Aufgrund des § 31b des Suchtmittelgesetzes (SMG), BGBl. I Nr. 112/1997, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 143/2008 und die Bundesministeriengesetz-Novelle 2009, BGBl. I Nr. 3/2009, wird im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Justiz verordnet:

  • Text

    § 1. Als Untergrenze jener Menge, die, bezogen auf die Reinsubstanz des Wirkstoffes geeignet ist, in großem Ausmaß eine Gefahr für das Leben oder die Gesundheit von Menschen herbeizuführen (Grenzmenge), wird für die einzelnen psychotropen Stoffe, unter Bedachtnahme auch auf deren Eignung, Gewöhnung hervorzurufen, sowie auf das Gewöhnungsverhalten von Suchtkranken, die im Anhang dieser Verordnung jeweils angeführte Menge festgesetzt.

  • § 2. Sofern hinsichtlich der im Anhang angeführten psychotropen Stoffe das Bestehen von Salzen möglich ist, beziehen sich die Grenzmengen auf die Base des jeweiligen psychotropen Stoffes.

  • § 3. (1) Diese Verordnung tritt mit 1. Jänner 1998 in Kraft.

    (2) Der Anhang in der Fassung der Verordnung BGBl. II Nr. 373/2014 tritt mit 1. Jänner 2015 in Kraft.

  • Anhang

    1. Stoffe des Anhangs III des Übereinkommens der Vereinten Nationen über psychotrope Stoffe (§ 3 Abs. 1 Suchtmittelgesetz):

     

    Substanz:

    Mengen in Gramm:

    Amobarbital

    40,0

    Butalbital

    30,0

    Cathin

    8,0

    Cyclobarbital

    80,0

    Flunitrazepam

    0,4

    Glutethimid

    100,0

    Pentobarbital

    40,0

     

    2. Stoffe des Anhangs IV des Übereinkommens der Vereinten Nationen über psychotrope Stoffe (§ 3 Abs. 1 Suchtmittelgesetz):

     

    Substanz:

    Mengen in Gramm:

    Allobarbital

    40,0

    Alprazolam

    4,0

    Amfepramon

    30,0

    Aminorex

    24,0

    Barbital

    200,0

    Benzfetamin

    30,0

    Bromazepam

    4,0

    Brotizolam

    0,5

    Butobarbital

    60,0

    Camazepam

    12,0

    Chlordiazepoxid

    12,0

    Clobazam

    8,0

    Clonazepam

    4,0

    Clorazepat

    8,0

    Clotiazepam

    6,0

    Cloxazolam

    4,0

    Delorazepam

    1,5

    Diazepam

    4,0

    Estazolam

    1,5

    Ethchlorvynol

    200,0

    Ethinamat

    200,0

    Ethylloflazepat

    1,0

    Etilamfetamin

    12,0

    Fencamfamin

    32,0

    Fenproporex

    8,0

    Fludiazepam

    0,3

    Flurazepam

    12,0

    Halazepam

    40,0

    Haloxazolam

    3,0

    Ketazolam

    12,0

    Lefetamin

    30,0

    Loprazolam

    0,4

    Lorazepam

    1,0

    Lormetazepam

    0,4

    Mazindol

    0,4

    Medazepam

    8,0

    Mefenorex

    24,0

    Meprobamat

    480,0

    Mesocarb

    10,0

    Methylphenobarbital

    40,0

    Methyprylon

    80,0

    Midazolam

    8,0

    Nimetazepam

    2,0

    Nitrazepam

    2,0

    Nordazepam

    6,0

    Oxazepam

    20,0

    Oxazolam

    16,0

    Pemolin

    16,0

    Phendimetrazin

    28,0

    Phenobarbital

    40,0

    Phentermin

    6,0

    Pinazepam

    6,0

    Pipradrol

    12,0

    Prazepam

    12,0

    Pyrovaleron

    16,0

    Secbutabarbital

    30,0

    Temazepam

    8,0

    Tetrazepam

    40,0

    Triazolam

    0,5

    Vinylbital

    60,0

    Zolpidem

    4,0