Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Auffanggesellschaften für verstaatlichte Unternehmungen u. Betriebe, Fassung vom 24.07.2014

Verweis auf die gesamte Rechtsvorschrift: RIS - Bundesrecht konsolidiert - Gesamte Rechtsvorschrift für Auffanggesellschaften für verstaatlichte Unternehmungen u. Betriebe
Andere Formate: PDF-Dokument RTF-Dokument
  • Langtitel
    Verordnung des Bundesministeriums für Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung im Einvernehmen mit den beteiligten Bundesministerien vom 3. Oktober 1946 über die Bestimmung von Auffanggesellschaften für verstaatlichte Unternehmungen und Betriebe
    StF: BGBl. Nr. 199/1946
    Präambel/Promulgationsklausel

    Auf Grund des § 1, Abs. (3), und des § 9 des Bundesgesetzes vom 26. Juli 1946, B. G. Bl. Nr. 168, über die Verstaatlichung von Unternehmungen, wird verordnet:

  • Text

    Die in der Anlage des Verstaatlichungsgesetzes vom 26. Juli 1946, B. G. Bl. Nr. 168, unter II. und III. angeführten Unternehmungen und Betriebe gehen gemäß § 1, Abs. (3), dieses Bundesgesetzes mit dessen Inkrafttreten statt auf die Republik Österreich in das Eigentum der nachstehenden Gesellschaften über:

    Es gehen über:

    die Aktiven und Passiven

    der Schmidthütte Krems, Schmid & Co., Kommanditgesellschaft, Wien,

    auf die Hütte Krems Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Schmidthütte Liezen, Schmid & Co., Kommanditgesellschaft Liezen, auf die Hütte Liezen Gesellschaft m. b. H., Wien;

     

    die inländischen Aktiven und Passiven

    der Montanwerke Brixlegg Ges. m. b. H., Berlin, auf die Montanwerke Brixlegg Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Siemens-Schuckertwerke Aktiengesellschaft, Berlin, auf die Siemens-Schuckertwerke Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Siemens & Halske Aktiengesellschaft, Berlin, auf die Siemens & Halske Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Deutschen Erdöl-Aktiengesellschaft, Berlin, auf die „Anna'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Hermann von Rautenkranz Internationale Tiefbohr-Kommanditgesellschaft (Itag) Celle, auf die „Berta'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Gewerkschaft Elwerath, Erdölwerke, Hannover, auf die „Christa'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Preußischen Bergwerks- und Hütten-Aktiengesellschaft, Hannover-Berlin, auf die „Dora'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Wintershall Aktiengesellschaft, Berlin, auf die „Emma'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Tiefbohrunternehmen Richard K. van Sickle, Wien, auf die „Frieda'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Großdeutschen Schachtbau- & Tiefbohr-Gesellschaft, Salzgitter, auf die „Grete'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Ferdinand Koller & Sohn, Celle bei Hannover, auf die „Herma'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Kohle-Öl-Union von Busse Komm. Ges., Berlin, auf die „Ida'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der „DEUTAG'' Deutsche Tiefbohr A. G., Aschersleben, auf die „Klara'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Louis Ritz & Co., Hamburg, auf die „Luise'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Aktiengesellschaft der Kohlenwertstoff-Verbände, Bochum, auf die „Martha'' Erdöl Gesellschaft m. b. H., Wien;

     

    mit allen dazugehörigen Aktiven und Passiven

    der Betrieb Kupferbergbau Mitterberg der Studiengesellschaft Deutscher Kupferbergbau Ges. m. b. H., Berlin, auf die Kupferbergbau Mitterberg Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Betrieb Aluminiumwerk Mattinghofen-Ranshofen der Vereinigte Aluminiumwerke Aktiengesellschaft, Berlin, auf die Aluminiumwerke Ranshofen Gesellschaft m. b. H., Wien,

    der Betrieb Rohöl-Raffinerie Moosbierbaum der Donau Chemie Aktiengesellschaft für Industrie und Steinkohlenbergbau, Wien, auf die Kohlenbergbau Grünbach Gesellschaft m. b. H., Wien.