Bundesland

Niederösterreich

Gliederungszahl

9430/1–4

Titel

NÖ Rettungsdienstbeitragsverordnung

Ausgabedatum

14.11.2002

 

Text

 

 

 

 

NÖ Rettungsdienstbeitragsverordnung

 

9430/1–0

Stammverordnung

148/92

1992-12-17

 

Blatt 1

9430/1–1

1. Novelle

145/95

1995-10-20

 

Blatt 1

9430/1–2

2. Novelle

165/98

1998-12-29

 

Blatt 1

9430/1–3

3. Novelle

231/01

2001-11-16

 

Blatt 1

9430/1–4

4. Novelle

116/02

2002-11-14

 

Blatt 1

 

Ausgegeben am
14.11.2002

Jahrgang 2002
116. Stück

 

Die NÖ Landesregierung hat am 29. Oktober 2002 aufgrund des § 2 Abs. 1 und 5 des NÖ Rettungsdienstgesetzes, LGBl. 9430–3 , verordnet:

Änderung der NÖ Rettungsdienstbeitragsverordnung

Die NÖ Rettungsdienstbeitragsverordnung, LGBl. 9430/1, wird wie folgt geändert:

 

1.

Im § 1 werden der Betrag “€ 1,09” durch den Betrag “€

2,18” und die Wortfolge “NÖ Gemeinde-Rettungsdienstgesetzes, LGBl. 9430–1,” durch die Wortfolge “NÖ Rettungsdienstgesetzes, LGBl. 9430–3,” ersetzt.

 

2.

§ 2 erhält die Bezeichnung § 3.

§ 2 (neu) lautet:

 

 

Niederösterreichische Landesregierung:
Landeshauptmann-Stellvertreterin
Onodi

 

 

§ 1

Rettungsdienstbeitrag

Die Gemeinde hat sich beim Abschluss des Vertrages gemäß § 1 Abs. 3 des NÖ Rettungsdienstgesetzes, LGBl. 9430–3, zur Leistung eines Rettungsdienstbeitrages in der Höhe von mindestens € 2,18 und höchstens € 4,80, je Einwohner der Gemeinde, zu verpflichten.

 

 

§ 2

Mindestbeitrag

Als Mindestbeitrag gemäß § 2 Abs. 5 des NÖ Rettungsdienstgesetzes, LGBl. 9430–3, auf den eine Anrechnung von nicht periodischen Geld- und Sachleistungen nicht stattfinden darf, werden € 1,09 je Einwohner der Gemeinde festgesetzt.

 

 

§ 3

Schlußbestimmungen

Diese Verordnung tritt am 1. Jänner 1993 in Kraft.